Ihr wollt in eurem Urlaub nicht nur am Strand rumliegen, sondern aktiv die Gegend erkunden und etwas Neues erleben? Dann ab nach Tobago! In diesem Artikel zeige ich euch, wie viel Sport, Spaß und Action die Karibikinsel zu bieten hat.

Die Verlockung ist groß, bei strahlendem Sonnenschein an einem der perlweißen Sandstrände Tobagos einfach nur zu entspannen. Es geht aber auch anders, denn die abwechslungsreiche Natur der Insel lockt mit tollen Wegen zum Mountainbiken oder Reiten. Ihr könnt mit den Einheimischen das Tanzbein schwingen oder beim Tauchen eine schillernde Unterwasserwelt entdecken. Ich stelle euch die besten Aktivitäten auf Tobago vor, damit ihr die Trauminsel auch sportlich erkunden könnt.

Die besten Aktivitäten auf Tobago

Wassersport | Aktivitäten an Land

Kultur erlebenTobago Angebote

Aktiv auf und unter Wasser

Mit dem Karibischen Meer im Westen und dem rauen Atlantik im Osten der Insel hat Tobago vor allem eins zu bieten: ganz viel Wasser! Und damit auch ganz schön viel Platz, um sich auf und unter dem Meer so richtig auszutoben.

Kite-, Wind- und Wellensurfen

Mit Wind in den Haaren und warmen Sonnenstrahlen auf der Haut kommen Kite- und Windsurfer am Pigeon Point voll auf ihre Kosten. Ihr könnt einen Anfänger- oder Fortgeschrittenenkurs besuchen oder euch das Equipment ausleihen, um auf eigene Faust über das flache Wasser zu heizen. Surfer sollten von Dezember bis März Mount Irvine Bay ansteuern, dann entstehen über dem Riff traumhafte Wellen.

Kitesurfer und ein Katamaran auf Tobago.

Stand Up Paddling

Mögt ihr es lieber etwas ruhiger, könnt ihr die Küsten und Strände von Tobago auch beim Stand Up Paddling erkunden. Dafür braucht ihr nicht viel Training, aber einen guten Gleichgewichtssinn und etwas Kraft in den Armen.

Infos zur Biolumineszenz-Tour:

Lage: Radical Sports, Pigeon Point
Preis: 65 USD (ca. 59€)
Zeiten: Jan.-Sept. 18-21 Uhr, Okt.-Dez. 17.30-20:30 Uhr
Wichtig: Der Effekt ist bei Neumond am stärksten

Das flache und ruhige Meer der Westküste eignet sich perfekt und im kristallklaren Wasser könnt ihr unter euch sogar leuchtende Korallen und ein paar bunte Fische beobachten. Ist das noch zu toppen? Ja! In der Bon Accord Lagune könnt ihr nämlich eine nächtliche Biolumineszenz-Tour buchen. Das Phänomen ist auch als Meeresleuchten bekannt. Bei jeder Paddelbewegung leuchtet das Wasser – oder besser gesagt kleine Planktontierchen darin – blaugrün auf. Ein magisches Erlebnis, das ihr in eurem Tobago Urlaub nicht verpassen solltet!

Stand Up Paddling auf Tobago.
Foto: Tobago Tourism Agency

Unterwasserzauber

Die Kombination aus zwei völlig unterschiedlichen Unterwasserwelten macht Tobago zu einem einmaligen Ziel für Taucher. Im Osten könnt ihr euch von den Strömungen des Atlantiks an lebhaften Korallenriffen vorbeiziehen lassen und im Westen der Insel im ruhigen Karibischen Meer Felswände oder das Wrack der MV Maverick erkunden.

Gut zu wissen:

Rund fünf Meter breit und drei Meter hoch – vor Little Tobago könnt ihr die größte Gehirnkoralle der Welt finden.

Dank einer Sicht von bis zu 30 Metern und einer Wassertemperatur von durchschnittlich 28 Grad gehört Tauchen definitiv zu den schönsten Aktivitäten auf Tobago. An mehr als 40 Tauchspots trefft ihr auf bunte Fischschwärme, Schildkröten und Stachelrochen – auch Hammerhaie und Mantas wurden schon gesichtet. Tauchschulen findet ihr vor allem in Speyside, Charlotteville und Crown Point.

Es muss aber auch nicht immer tief hinab gehen: Dank der zahlreichen flachen Buchten könnt ihr die Unterwasserwelt von Tobago auch mit Maske und Schnorchel vom Boot oder Strand aus erkunden.

Taucher und Anker unter Wasser auf Tobago.

Sportlich die Insel erkunden

Natürlich hat die Insel mehr als nur Meer zu bieten! Die einzigartige Natur ist ein Spielplatz für Sportliebhaber und es gibt viele Aktivitäten auf Tobago, die sich an Land abspielen. Überzeugt euch selbst.

Golf auf Tobago

Auf den Golfplätzen von Tobago ist es schwer, vor lauter Bewunderung das Abschlagen nicht zu vergessen. Denn die beiden 18-Loch-Golfplätze der Insel liegen in einer atemberaubenden Umgebung. Der ältere Golfplatz Mount Irvine Bay Golf Course wurde auf einer ehemaligen Zuckerrohr- und Kokosnussplantage gebaut. Auch heute säumen zahlreiche Palmen den Platz und ihr genießt eine traumhafte Aussicht auf das Meer. Noch beliebter ist der Tobago Plantations Golf Course am Magdalena Grand Beach & Golf Resort. Der Kurs liegt in einem schönen Naturpark zwischen Seen, Mangroven und duftenden Blumen direkt an der Küste.

Golfkart auf einem Golfplatz auf Tobago.

Strandausritt am Buccoo Beach

Mit ausgestreckten Armen und vom Wind zerzausten Haaren den Strand entlang reiten und anschließend mit den Pferden im Meer baden gehen – diesen Kindheitstraum könnt ihr am Buccoo Beach auf Tobago wahr werden lassen.

Infos und Tipps:

Lage: 14 Galla Trace, Buccoo
Dauer: 2 Stunden „Swim & Trail“ durch Mangroven, am Strand und im Meer
Preis: 100 USD (ca. 90€)
Wichtig: Früh genug buchen, vor allem Sonntage sind oft Wochen vorher schon ausgebucht

Die deutsche Auswanderin Veronika Danzer La Fortune hat sich mit dem Projekt „Healing with Horses“ ihren Lebenstraum erfüllt und bietet auf ihrem Hof kostenlose Therapiereitstunden für behinderte Kinder an. Aber auch Besucher können die Herde von Veronika kennenlernen und die wunderschöne Insel Tobago vom Pferderücken aus erkunden – ein kühlendes Bad im Karibischen Meer gibt’s inklusive. Veronika und ihre Crew gehen dabei immer respektvoll mit den Tieren um, von denen jedes seine eigene Geschichte hat. Ein einzigartiges Erlebnis, das ich sowohl Anfängern als auch erfahrenen Reitern ans Herz legen kann.

Strandausritt am Buccoo Strand auf Tobago.
Foto: Tobago Tourism Agency

Mountainbiking auf Tobago

Mehr Action geht fast gar nicht! Mit einem Mountainbike könnt ihr die Vielfalt Tobagos auf steilen Wegen und rasanten Abfahrten entdecken. Fernab von den normalen Straßen gibt es verstecke Pfade durch kleine Dörfer, malerische Küsten und dichten Regenwald. Zwischendurch könnt ihr an abgelegenen Stränden oder Aussichtspunkten Kraft schöpfen, ehe die nächste Etappe losgeht. Auf der Insel gibt es mehrere Anbieter, die individuelle Touren je nach Erfahrung, Können und Vorlieben zusammenstellen.

Bird Watching

Zugegeben, beim Bird Watching werdet ihr vielleicht nicht vor Anstrengung ins Schwitzen geraten, aber dafür habt ihr die Chance, ein paar der seltenen Vogelarten zu sehen, die auf Tobago beheimatet sind.

Guides haben ein besonders gutes Auge für die Vögel

Farbenfrohe Kolibris, Reiher mit langen Hälsen und flinke Seevögel fühlen sich in der unberührten Natur Tobagos pudelwohl. Tatsächlich leben auf der kleinen Insel weit mehr als 200 Vogelarten. Die Schwesterinsel Little Tobago wird auch Bird of Paradise Island genannt und zählt zu den besten Orten, um die süßen Tierchen zu beobachten. Auch bei einer Wanderung durch das Main Ridge Forest Reserve werdet ihr unzähligen Vögeln dieser Art begegnen. Schließt euch dafür unbedingt einem der einheimischen Guides an, denn diese haben ein besonders gutes Auge für die Vögel und viel Interessantes zu erzählen.

Bird Watching mit einem Blaukinn-Smaragdkolibri auf Tobago.
Foto: Tobago Tourism Agency

Macht mit und erlebt Tobagos Kultur

Verschiedenste Bräuche, Menschen und Religionen zeugen von der bewegten Geschichte der Insel Tobago, die unzählige Male ihren Besitzer gewechselt hat. Heute drückt sich die kulturelle Vielfalt in Festen, Festivals und Traditionen aus – und ihr solltet unbedingt dabei sein!

Tanzen auf Festivals und Feiern

Zwei Aktivitäten auf Tobago lassen sich auf wunderbare Weise kombinieren: Tanzen und Kultur erleben! Um alte Traditionen zu erhalten, wird von Mitte Juli bis Anfang August das bunte Tobago Heritage Festival gefeiert. Die vielen kleinen Dörfer der Insel präsentieren alte Tänze, bunte Paraden und traditionelles Essen.

Tanzen und Kultur erleben!

Zum Karneval im Februar oder März ziehen die Einheimischen ebenfalls mit traditionellen Kostümen und tollen Tanzeinlagen durch die Inselhauptstadt Scarborough. Aber auch zu jeder anderen Zeit könnt ihr zusammen mit den Einheimischen feiern. Jeden Sonntagabend kommen Jung und Alt am Hafen von Buccoo zur berühmten Sunday School zusammen. Traditionelle Steel Pan Bands treten zwischen 20 und 23 Uhr auf, danach wird zu Reggae, Soca und Hiphop bis tief in die Nacht gefeiert. Hier kann man gar nicht anders, als selbst mitzutanzen, glaubt mir.

Tänzerinnen beim karibischen Karneval auf Tobago.
Foto: Tobago Tourism Agency

Schon mal Liming ausprobiert?

Mountainbiking ist euch zu abenteuerlich, eure Füße sind schon wund getanzt oder ihr habt schlichtweg keine Lust auf Action? Überhaupt nicht schlimm, denn ihr könnt auch einfach nur limen. Rumhängen, sich Zeit nehmen, den Augenblick genießen, mit Freunden oder Fremden zusammensitzen und sich austauschen – das alles zählt zu Liming. Den Begriff haben die Einheimischen von Tobago geprägt und er spiegelt die entspannte, karibische Lebenseinstellung perfekt wider. Mein Tipp: Fangt am besten schon vor eurem Urlaub damit an!

Pigeon Point auf Tobago.
Foto: Tobago Tourism Agency

Ready, Set – TobaGo!

Den Aktivitäten auf Tobago sind einfach keine Grenzen gesetzt und natürlich habt ihr noch viel mehr Sportmöglichkeiten, als ich sie jetzt im Einzelnen aufzählen konnte. Kayak oder Jetski fahren, Wandern, Beachvolleyball spielen – ich kann euch versprechen, auf der Insel wird euch nicht langweilig!

Mehr über Tobago