Ende Juni habe ich euch auf die neuen verschärften Einreisebedingungen für Südafrika hingewiesen.  Diese werden nämlich drastisch verschärft.  Ab dem 1. Oktober 2014 war vorgesehen, dass minderjährige deutsche Staatsangehörige nur noch unter Vorlage einer internationalen Geburtsurkunde bzw. einer nationalen Urkunde mit englischer Übersetzung nach Südafrika reisen dürfen. Diese sollte am Besten im Vorfeld bei der zuständigen deutschen Behörde beantragt und beglaubigt werden, damit es bei der Einreise zu keinen Problemen kommt. Diese Regelung tritt nun doch noch nicht im kommenden Monat in Kraft, sondern wird bis Sommer 2015 verschoben. So sollen die Besucher besser auf die kommenden Änderungen vorbereitet werden können.

Ganz uneingeschränkt funktioniert die Einreise bis dahin allerdings nicht. Seit Ende Mai gibt eine erste Einschränkung: Reisen Minderjährige nur mit einem Elternteil ein, ist eine Einverständniserklärung des nicht mitreisenden Elternteils inklusive Passkopie und Kontaktdaten notwendig – sofern keine gerichtliche Bestätigung über das alleinige Sorgerecht vorliegt.

Sollte ein Kind unter 18 Jahren sogar ganz alleine nach Südafrika reisen, müssen Passkopie und Kontaktdaten der Personen vorliegen, zu denen die Reise gehen soll. Außerdem müssen sich beide Elternteile mit der Reise einverstanden erklären. Informiert euch am besten direkt auf der Webseite des Auswärtigen Amtes über alle Einreisebedingungen, dann bekommt ihr bei der Ankunft keine Probleme.

Reisepass_Weltkarte_mini

Ohne internationale Geburtsurkunde einreisen und Kapstadt entecken

Habt ihr diese Hürden aber genommen, erwartet euch eine fantastische Zeit an den Stränden von Kapstadt oder auf dem berühmten Tafelberg. Kapstadt ist die Trendmetropole des Jahres wurde außerdem zur Weltdesignhauptstadt gewählt. In der ehemaligen Keksfabrik The Old Biscuit Mill zum Beispiel könnt ihr tolle kleine Geschäfte finden und herrlich essen gehen. Die kreative Szene der Stadt ist fleißig und diverse Cafés und Restaurants bieten euch viele Köstlichkeiten, die ihr euch nicht entgehen lassen dürft.

Entlang der berühmten Garden Road könnt ihr Wale beobachten, die südafrikanischen Pinguin-Kolonien entdecken und fantastische Landschaften sehen. Ihr seht also, das Land am Kap der Guten Hoffnung ist eine tolle Alternative zu Zielen in den USA oder Australien. Anders als in anderen Teilen Afrikas könnt ihr hier sehr gut mit dem eigenen Mietwagen herumreisen und das Land erkunden. Denkt nur immer daran: In Südafrika herrscht Linksverkehr. Also fahrt nicht aus Versehen falsch herum in den Kreisverkehr. ;)

Artikelbild_Kapstadt_Strand