Eine artenreiche und bunt schillernde Unterwasserwelt, einsame Buchten und endlose Palmenhaine an feinsandigen Stränden erwarten euch auf Grenada. Entdeckt mit mir das Karibikparadies und lernt die schönsten Strände auf Grenada kennen.

Die Karibikinsel Grenada, die sich nördlich von Trinidad und Tobago im Karibischen Meer befindet, lockt Urlauber mit märchenhaften Landschaften, einer spannenden Kultur und paradiesischen Stränden, wie man sie nur aus der Karibik kennt. Anders als an bekannteren karibischen Urlaubsorten werdet ihr auf Grenada vor allem mit menschenleeren und naturbelassenen Stränden belohnt. Wo ihr die schönsten Strände auf Grenada findet, was sie besonders macht und welcher Strand perfekt für euch ist, das verrate ich euch jetzt.

Top 5 Strände auf Grenada

Grand Anse Beach | Morne Rouge Bay

Levara Beach | Paradise Beach | Sandy Island

Grenada Angebote

Grand Anse Beach

Der beliebteste Strand auf Grenada ist der Grand Anse Beach. Dank seiner zahlreichen Palmen bietet er sowohl schattige Plätzchen als auch einen Platz in der Sonne für alle, die sich ordentlich bräunen wollen.

Grand Anse Beach

  • Lage: Morne Rouge, Südwesten Grenadas
  • Highlights: Rund-um-Paket
  • Perfekt für: Wassersportler

Von den Locals könnt ihr euch dafür auch Liegestühle leihen. Wer lieber aktiv ist, ist hier ebenfalls richtig. Das flache und seichte Wasser bietet die perfekten Bedingungen zum Schwimmen und Schnorcheln. Dank des klaren Wassers könnt ihr hier den Fischreichtum, Seesterne und mit etwas Glück sogar Schildkröten beobachten. Oder genießt beim Stand-up-Paddling den Anblick des schönen Strandes auf Grenada mit den eindrucksvollen Bergen im Hintergrund vom Wasser aus und geht am Abend von einem der angrenzenden Hotels noch eine lockere Runde am Strand joggen oder spazieren. Für den Hunger oder ein Kaltgetränk zwischendurch oder ein romantisches Dinner am Abend bietet sich eines der Restaurants am Strand an. Ich empfehle euch die Strandbar Cummin‘ Up, die mit leckeren Snacks und guten Preisen punktet – einfach, aber authentisch ist hier das Stichwort.

Guru Tipp: Der Strand ist so schön, dass er zu den schönsten Sehenswürdigkeiten auf Grenada zählt. Werft doch mal einen Blick in meinen Artikel!

Grand Anse Beach auf Grenada

Morne Rouge Beach

Nur zwei Kilometer südlich und sogar fußläufig vom Grand Anse Beach erreichbar liegt der Morne Rouge Beach, der im Vergleich zum Grand Anse Beach einsamer und ruhiger ist.

Morne Rouge Beach

  • Lage: Morne Rouge, Südwesten Grenadas
  • Highlights: ruhige, zentrale Lage
  • Perfekt zum: Schnorcheln, Erholen

Das klare Wasser, das nur selten von seichten Wellen unterbrochen wird, schafft perfekte Bedingungen zum Schnorcheln. Die grüne Landschaft und die Felsen, die sich hier und da im Wasser finden, machen den Strand zum Naturparadies. Nehmt euch ein Buch und leckere Snacks mit und genießt nach einem sonnigen Nachmittag den roten Sonnenuntergang an der Bucht – die Sonne geht hier ganzjährig bereits zwischen 17 und 19 Uhr unter. Der Morne Rouge Beach ist das Paradies für Familien und Romantiker. Entspannte Spaziergänge für Verliebte am Wasser und ruhige Tage mit der Familie sind euch hier versprochen.

Guru Tipp: Sowohl der Grand Anse Beach als auch der Morne Rouge Beach liegen am touristischen Zentrum. Zahlreiche Hotels befinden sich in der nächsten Umgebung und ermöglichen euch einen stressfreien Urlaub in Strandnähe.

Grenada Sehenswürdigkeiten: Morne Rouge Beach auf Grenada

Levara Beach

Ihr sehnt euch nach Ursprünglichkeit und Naturbelassenheit? Dann empfehle ich euch den Levara Beach im Norden der Karibikinsel.

Levara Beach

  • Lage: Sauteurs im Norden Grenadas
  • Highlights: Schildkröten, Natur
  • Perfekt zum: Sonnenbaden, Wandern

Die hohen Wellen und die raue Brandung sind nicht optimal zum Schwimmen, daher empfehle ich euch, hier nur im Meer schwimmen zu gehen, wenn ihr erfahrene Schwimmer seid. Empfehlenswert ist dafür der Ausblick auf das klar schimmernde Wasser und die vorgelagerten Inseln, den ihr genießen könnt, während ihr im Schatten der Palmen entspannt. Auch Ausflüge könnt ihr von hier starten, um beim Schnorcheln in der Umgebung Schildkröten zu beobachten. Der Levara Beach liegt nämlich mitten in einem Naturschutzgebiet und ist bei Schildkröten zur Eiablage besonders beliebt. Außerdem seid ihr hier nah am Levera Nationalpark, der das Paradies für Aktivurlauber ist. Tolle Wanderwege versprechen atemberaubende Ausblicke auf die umliegende Küstenlandschaft.

Paradise Beach

Der Paradise Beach liegt auf der Insel Carriacou nordöstlich von Grenada, sodass ihr schon eine aufregende Bootsfahrt hinter euch habt, bevor ihr hier ankommt.

Paradise Beach

  • Lage: Westküste der Insel Carriacou
  • Highlights: Unterwasserwelt, Natur
  • Perfekt zum: Schwimmen, Schnorcheln, Sonnenbaden

Der Strand trägt seinen Namen nicht ohne Grund: Über knapp zwei Kilometer zieht sich der feine Sandstrand, der sich fast menschenleer vor euch erstreckt. Egal, wann ihr kommt und wohin ihr euch legt, ihr werdet auf jeden Fall einen Ort der Ruhe finden. Das glasklare und sehr ruhige Wasser eignet sich perfekt zum Schwimmen und Schnorcheln. Haltet die Augen offen und entdeckt eine artenreiche Fischwelt und sogar leuchtende Seesterne. Dank des flachen Zugangs zum Wasser ist der Strand auch perfekt für Familien geeignet. Mit Umkleiden, Sanitäranlagen und Restaurants vor Ort bietet der Paradise Beach alles, was man für einen entspannten Strandtag braucht. Stärkt euch mit ein paar Snacks im Off The Hook Bar & Grill, während ihr den Ausblick auf die paradiesische Natur genießen könnt.

Strand auf Carriacou bei Grenada

Sandy Island

Vom Levara Beach könnt ihr schon einen Blick auf Sandy Island erhaschen. Die winzige Insel, die vor der Nordostküste Grenadas liegt, zieht vor allem Naturfreunde an.

Sandy Island

  • Lage: Insel vor der Nordostküste Grenadas
  • Highlights: Natur pur
  • Perfekt für: Sonnenuntergänge, Schnorchelausflüge

Sie ist das optimale Ziel für einen sonnigen Tagesausflug – ob mit dem Katamaran, dem Speedboot oder mit dem Wasserflugzeug. Die Anfahrt lohnt sich, denn euch erwartet ein einzigartiges Schauspiel mit verschiedensten Farbkontrasten: tiefblaues Wasser, grüne Palmenwälder, hell leuchtender Sand und pinke Blüten auf wildwachsenden Kakteen. Die Palmen spenden euch Schatten und beim Schnorcheln könnt ihr sogar Kofferfische entdecken. Oder ihr erholt euch einfach am feinsandigen Strand in der Sonne. Für den perfekten Tagesabschluss empfehle ich euch, bei einem köstlichen Kaltgetränk und paradiesischer Atmosphäre den Sonnenuntergang am Strand zu genießen.

Sandy Island auf Grenada

Entdeckt Grenadas Traumstrände

Das waren längst nicht alle Strände auf Grenada, die ihr bei eurem Urlaub auf der Trauminsel entdecken könnt. Packt schnell eure Koffer und lasst euch von traumhaften Landschaften in dem Karibikparadies verwöhnen. In meiner Flug- und Hotelsuche findet ihr bestimmt schon das passende Angebot!

Passend zum Thema