Immer mehr geht der Trend zu sportlichem Urlaub. Faul am Strand entspannen will man ja nicht den ganzen Tag – Action und Bewegung gehören einfach für viele zu einem perfekten Urlaub mit dazu. Hier bekommt ihr Inspiration.

Die einen lieben ihn, die anderen hassen ihn: Sport! Doch wenn der Urlaub ansteht und der Bikini oder die Badehose aus dem Schrank gekramt werden, kommen so manchen Gedanken wie „Hätte ich doch mal besser auf meine Ernährung geachtet“ oder „Ich muss wohl doch mal mehr Sport machen“ in den Sinn! Allerdings ist es dann für die perfekte Sommerfigur im Urlaub auch zu spät!

Entspannen, sich in der Sonne aalen sowie das köstliche Buffet mit den kulinarischen Leckereien plündern – das steht für die meisten Urlauber auf der Tagesordnung. Schwitzen beim Sport? Fehlanzeige! Da reicht es doch, wenn man sich von der einen auf die andere Seite auf der Liege dreht…

Falls es unter euch jedoch einige gibt, die selbst im Urlaub nicht auf den Sport verzichten oder nur auf der faulen Haut liegen wollen und eventuell auch gerne mal etwas Neues ausprobieren möchten, habe ich ein paar Vorschläge für Sport im Urlaub!

woman_freedom_freiheit_sommer_urlaub_Holidays_beach_214172656

Sport im Urlaub: Tipps und Alternativen zum Animationsprogramm

Wassergymnastik, Zumba, Yoga, Beachvolleyball und und und… Solch Angebote können in vielen Hotelanlagen während des Urlaubs wahrgenommen werden. Allerdings gibt es für die Sportskanonen unter euch oder für die, die es werden wollen, auch noch weitere tolle Alternativen!

Eindrucksvolle Touren – auch Wandern kann Spaß machen

Wo sind die begeisterten Wanderer unter euch? Eine tolle Wanderung ist eine Möglichkeit, um sich im Urlaub zu bewegen und nebenbei noch die Umgebung kennenzulernen. Und mit richtigen Routen, einer tollen Gruppe inklusive einer Menge Spaß kann selbst ein Wanderurlaub zu einem unvergesslichen Erlebnis werden. Manche Reiseveranstalter bieten Reisen mit bis zu fünf Wanderungen pro Woche und Gehzeiten von 5 bis 7 Stunden an. Dabei wird zum Teil in Gruppen von maximal 16 ambitionierten und sportlichen Personen gewandert. Zwischendurch gibt es selbstverständlich auch mal eine Ruhepause, damit sich die angeschlagene Füße ausruhen können!

Artikelbild_Rucksack Wandern

Zum Wandern muss es natürlich nicht immer nur in die Berge nach Österreich oder Bayern gehen, nein: Es gibt auch empfehlenswerte Routen quer durch den Dschungel in Thailand oder nach Kambodscha. Bei den Dschungelwanderungen könnt ihr euch beispielsweise auf eine Reise zu geheimen Naturschätzen der Erde, zu dem traumhaft gelegenen Wasserfall Haew Suwat oder auch in den Khao Sok-Nationalpark begeben, während euch die Entdeckungsreise in Kambodscha zur weitläufigen Tempellandschaft Angkors führt.

Wie ihr seht, muss Wandern nicht nur was für „Langweiler“ sein, sondern kann auch zu einem wahren Abenteuer für den einen oder anderen unter euch werden! ;-) Und natürlich gibt es noch weitaus mehr eindrucksvolle Wandertouren, die ihr buchen könnt!

Mit dem Mountainbike die Landschaft erkunden…

„I want to ride my bicycle…“  Auch eine Möglichkeit sich aktiv im Urlaub zu betätigen, ist sich auf den Sattel zu schwingen, dabei neue Radtouren auszuprobieren und gleichzeitig eine atemberaubende Landschaft zu entdecken. Manche Sportclubs bieten daher zum Teil Bike-Wochen an, bei denen 4 bis 5 Radtouren und Fahrtzeiten von maximal 4 bis 7 Stunden für Sportbegeisterte auf dem Programm stehen. In kleinen Gruppen werden dann neue Gegenden erkundet und ausgeklügelte Strecken mit meist verkehrsarmen Straßen befahren. Selbstverständlich bleiben auch kleine Bergetappen nicht aus, schließlich sollen die Teilnehmer so richtig ins Schwitzen kommen! Doch sie werden dafür auch belohnt: Atemberaubende Ausblicke auf die schönen Landschaften warten oben auf den Bergen auf die Fahrradfahrer.

Ein spannendes Gebiet für eine Mountainbike Tour ist eine Reise in das Königreich Bhutan. Unberührte Natur, atemberaubende Bergpanoramen, spektakuläre Abfahrten…Hier warten anspruchsvolle Strecken im Land des Donnerdrachens auf die Sportskanonen unter euch! Darüber hinaus kommt neben dem Sport auch die Kultur nicht zu kurz.

Artikelbild_Fahrrad_Tour_Natur_72007540

Kuba ist auch ein wahres Paradies für begeisterte Fahrradfahrer. Eine außergewöhnlich niedrige Verkehrsdichte und viele gut befahrbare Nebenstraßen machen den Mountainbike Trip zu einem unvergesslichen Erlebnis. Hier wartet beispielsweise eine tolle Strecke durch den Nationalpark Guanahacabibes, wo man die eindrucksvolle Natur entdecken kann, auf Aktivurlauber.

Sportlich aktiv im Wasser – Wellenreiten, Windsurfen, Kiten

Wenn man an Wasser und Sport denkt, dann gibt es natürlich noch weitaus mehr als nur Schwimmen, Wasserball oder Wassergymnastik. In vielen Urlaubsregionen können Reisende erste Erfahrungen sammeln oder bereits ihr Können beim Windsurfen, Kiten oder Wellenreiten unter Beweis stellen!

kiting_144342580

Beim Kiten handelt es sich noch um eine verhältnismäßig junge Trendsportart. Dabei stehen Surfer auf einem Board und haben einen Lenkdrachen in der Hand, welcher sie übers Wasser zieht. Für Anfänger gibt es beispielsweise einige Kiteschulen in Holland, wo ihr optimal das Kiten lernen können. Darüberhinaus sind Fuerteventura, Rhodos, El Gouna, Tarifa sowie die Malediven ideale Orte für diese Sportart.

Mit dem Board die Wellen erobern

Auch das Windsurfen garantiert Urlaubern eine Menge Spaß und sollte unbedingt einmal ausprobiert werden! Lediglich durch Windkraft und bestimmte Segelstellungen können Windsurfer mit 30 bis 45 Kilometer pro Stunde über das Wasser surfen. Je stärker der Wind, desto besser! Insbesondere El Medano im Südosten Teneriffas ist ein wundervolles Paradies für Surfer, hier finden sogar regelmäßig Weltmeisterschaften statt. Selbstverständlich sind auch Anfänger dort willkommen, um an den Buchten erste Erfahrungen zu sammeln.

Zuletzt bietet das Wellenreiten Sportlern ein tolles Erlebnis. Mit einem Neoprenazug und leichtem Board geht es ins Meer. Hier braucht man keinen Wind, sondern muss lediglich die richtige Welle erwischen. Bäuchlings auf dem Brett paddeln Wellenreiter im Wasser, um eine optimale Welle zu erhaschen. Wenn die Richtige gekommen ist, kann es losgehen und die Kraft der Welle kann ausgenutzt werden! Ab dann steht der Wellenreiter aufrecht auf seinem Brett und muss sein Gewicht so verlagern, damit er das Brett richtig lenken kann. Sowohl in Marokko, Frankreich, Kalifornien und Südafrika warten optimale Bedingungen für diese Sportart. Hier findet ihr die besten Orte zum Surfen lernen.

Hier steht Action an erster Stelle – Rafting

Wandern, Mountainbike fahren oder Surfen waren euch nicht aufregend genug? Kein Problem, ihr wollt Action haben, dann bekommt ihr sie auch! Eine Möglichkeit ist zum Beispiel das Rafting, und ich kann euch sagen: Das macht total Spaß, ich habe es selbst schon zweimal gemacht! :-)

Neoprenanzug an, ein Paddel in die Hand und ab geht’s ins Schlauchboot! In einer kleinen Gruppe inklusive einem erfahrenen Guide könnt ihr loslegen und in dem Wildwasser ein einzigartiges Abenteuer erleben. Wichtig ist hierbei vor allem, dass eure Gruppe im Team arbeitet, sodass ihr euer Boot richtig lenkt und die zum Teil holprigen Abfahrten und Hindernisse zusammen meistert. Um zu raften muss man noch nicht einmal Deutschland verlassen, selbst beispielsweise in Bayern gibt es optimale Bedingungen für eine Rafting Tour. Doch auch Frankreich, Chile oder Kanada bescheren euch ein unvergessliches Erlebnis bei dieser Sportart.

rafting in the green canyon, Alanya, Turkey

Sport im Urlaub: Auch Powerkiting steht auf dem Programm

Habt ihr schon einmal von Powerkiting gehört? Auch hierbei spielt der Wind eine wichtige Rolle, denn mit einem Kite, sprich Drachen, muss die Kraft des Windes in vollen Zügen ausgenutzt werden! Allerdings gibt es verschiedene Möglichkeiten, um Powerkiting auszuprobieren. Zum einen kann man einfach auf eine Kitewiese oder an den Strand gehen und mit dem Drachen im wahrsten Sinne des Wortes durch die Lüfte fliegen. Wem das zu langweilig ist, für den gibt es auch noch den Kitebuggy! Hierbei sitzt man auf einem Art Dreirad und hat das Kite in der Hand, welches dafür sorgt, dass sich der Buggy in Bewegung setzt. Dabei können richtig hohe Geschwindigkeiten erreicht werden, sodass hier definitiv Action angesagt ist! Apropros Kiten, in meinem Reisemagazin Artikel erfahrt ihr noch etwas über das Snowkiting, auch dies ist eine tolle Idee für Sport im Urlaub!

kiting_19017256

So meine Lieben, das war meine Übersicht über sportliche Aktivitäten im Urlaub! Wer weiß, vielleicht überlegt sich der eine oder andere unter euch ja mal, etwas Sport zu machen, selbst wenn er im Urlaub ist! Eins steht fest: Ein schlechtes Gewissen braucht ihr dann beim Sündigen am Buffet inklusive den köstlichen Desserts nicht zu haben! Tipps, wie ihr euren Beachbody auch im All Inclusive Urlaub behaltet, findet ihr hier. Wenn ihr außerdem noch nach den perfekten Laufschuhen oder Sportklamotten sucht, dann schaut mal bei Prinz Sportlich vorbei.