Euer nächster Trip geht nach Österreich? Dann solltet ihr euch die Sommercard Österreich mal genauer anschauen – euch erwarten viele Vergünstigungen und Extras für euren Urlaub! Was genau die Sommercard Österreich ist und wie ihr damit Geld sparen könnt, erfahrt ihr in diesem Artikel.

Die Sommercard Österreich ist eine Bonus- und Aktivkarte, mit der ihr bis zu 50% Ermäßigung und teilweise sogar freien Eintritt zu ansonsten kostenpflichtigen Freizeitaktivitäten erhaltet. Manche Unterkünfte bieten die Karte als Inklusivleistung an, sie kann aber auch käuflich erworben werden.

Die Sommercard Österreich

Sommercard als Inklusivleistung | Sommercard kaufen 

Eure Vorteile auf einen Blick | Bekannteste Sommercards | Aktivkarten für den Winter

Mein Fazit zur Sommercard Österreich

Sommercard als Inklusivleistung im Hotel

Das Beste an der Karte ist, dass viele Hotels und Anbieter von Ferienwohnungen und Apartments Sommercards als Inklusivleistung anbieten – das bedeutet, dass ihr die Bonuskarte gratis bei eurer Anreise erhaltet. Diese ist dann für euren gesamten Aufenthalt gültig. Die Sommercardsaison ist von Frühling bis Herbst, die genauen Daten sind in den verschiedenen Urlaubsregionen unterschiedlich. Bei den jeweiligen Touristeninformation der Region könnt ihr euch über die Partnerunterkünfte, genaue Preise und die Gültigkeitsdauer informieren.

Adventures on the Dolomites with dog

Sommercard kaufen

Falls euer Hotel kein Partnerbetrieb von Sommercard Österreich sein sollte, ist das kein Grund zur Sorge. Ihr könnt die Aktivkarte ganz einfach in den Touristeninformationen vor Ort kaufen. Je nach Urlaubsregion ist sie für 2 bis 35 zusammenhängende Tage erhältlich. Der Preis variiert je nach Region und Gültigkeitsdauer. Die Aktivkarten sind pro Person gültig, wobei es oft Familien- oder Gruppentarife gibt.

Eure Vorteile auf einen Blick

Die unterschiedlichen Regionen und Urlaubsgebiete in Österreich bieten alle eine solche Sommercard an. Die jeweiligen Angebote sind jedoch speziell auf die Region angepasst und somit nicht bei jeder Karte gleich. Auf urlaubinösterreich.at könnt ihr euch einen Überblick über alle Karten verschaffen.

Tipp: Manche Ausflugsziele sind nicht während der ganzen Sommersaison verfügbar und/oder sind schnell ausgebucht – frühzeitig planen lohnt sich!
So kann es sein, dass es bei einer Aktivkarte Rabatte in ausgewählten Restaurants gibt und bei einer anderen Aktivkarte erhaltet ihr Vergünstigungen beim Tierparkbesuch.

In den häufigsten Fällen decken die Sommercards Österreich folgende Bereiche ab:

Maximale Mobilität:

  • freie Nutzung von Bergbahnen sowie Bussen
  • gebührenpflichtige Alpen-Panoramastraßen können mit der Aktivkarte kostenfrei genutzt werden

Actionspaß:

  • Ermäßigungen oder freier Eintrit bei Besichtigungen von Höhlen, Alpenschluchten und Wasserfällen
  • Vergünstigung oder freie Teilnahme an Wanderungen
  • Ermäßigung oder freier Eintritt beim Besuch von Tierparks, Erlebnisparks, Aussichtspunkten und Schwimmbädern
  • Ermäßigungen auf eine Vielzahl von weiteren abenteuerlichen Aktivitäten

Kultur:

  • Vergünstigter oder freier Eintritt in Museen, Burgen und Schlösser

Kulinarisches Wohl:

  • Rabatte in Gastronomiebetrieben

Kitzbuehel in Österreich iStock_000009730634_Large-2

Bekannteste Sommercards in Österreich

Zu den bekanntesten Sommercards gehören die Schladming-Dachstein Sommercard und die Kitzbüheler Alpen Sommer Card, doch auch in der beliebten Urlaubsregion Kärnten könnt ihr mit Vergünstigungen durch eine Aktivkarte rechnen.

  • Die Schladming-Dachstein Sommercard erhaltet ihr schon ab einer Übernachtung in einer der 1000 teilnehmenden Unterkünften und sie bietet freien Eintritt zu über 100 Freizeit- und Ausflugsprogrammen. Auf der Website der Schladming-Dachstein Sommercard könnt ihr euch informieren, welche Unterkünfte an der Kooperation teilnehmen und welche Attraktionen es gibt. Das Angebot reicht vom Schnupperkurs Paragleiten in der Flugschule Aufwind über geführte geologische Wanderungen in der Wörschachklamm bis hin zum Besuch des Freizeitparks Ramsau-Beach. Besonders für Familien mit Kindern lohnt sich die Sommercard – da kommt so schnell keine Langeweile auf! Sie ist vom 24. Mai bis 15. Oktober gültig.
  • Im Gegensatz zu der Schladmig-Dachstein Sommercard muss die Kitzbüheler Alpen Sommer Card meist käuflich an der Bergbahn-Kasse erworben werden. Die Preise liegen zwischen 44€ für eine Erwachsenen 2-Tages-Karte und 143,30€ für eine Erwachsenen 14-Tages-Karte. Mit ihr ist maximale Mobilität in den wunderschönen Tiroler Bergen und freier Eintritt zu 10 Berg-Erlebniswelten garantiert. 31 Sommerbahnen sorgen dafür, dass ihr diese bequem erreicht. Da wäre zum Beispiel der Kletterwald Hornpark in St. Johann mit einzigartigem Ausblick auf den Wilden Kaiser oder der zauberhafte Filzalmsee, der mit seiner einzigartigen Almlandschaft und seltenen Flora und Fauna lockt. Neben dem 1300 m hoch gelegenen See wurde ein Biotop mit Einblick-Guckkasten und Naturentdeckerstation gebaut. So können Groß und Klein die geheimnisvolle Unterwasserwelt beobachten. Darüber hinaus gibt es in den Kitzbüheler Alpen noch zahlreiche weitere Überraschungen zu entdecken. Die Kitzbüheler Alpen Sommer Card ist vom 1. Mai bis zum 5. November erhältlich.
  • Kärnten gehört mit seinem sonnigen Wetter und herrlichen Badeseen zu den beliebtesten Urlaubsregionen Österreichs. Und wie kann diese am Besten erkundet werden? Mit der Kärnten Card! Mit der Kärnten Card habt ihr freien Eintritt zu den 100 schönsten Ausflugszielen und bekommt 50% Rabatt auf Bus- und Bahnfahrten. Einige Highlights sind sicherlich die Obir-Tropfsteinhöhle und die Schifffahrt auf dem Ossiacher See. Ihr erhaltet Kärntens Aktivkarte vom 9. April bis zum 26. Oktober in Touristeninformationen in ganz Kärnten und ebenfalls bei einigen Unterkünften gratis für die Dauer eures Aufenthaltes. Die Preise liegen zwischen 37€ (1 Woche, Erwachsene) und 64€ (5 Wochen, Erwachsene).

Aktivkarten für den Winter

Falls ihr nicht im Sommer verreist und trotzdem gerne solch eine Aktivkarte nutzen möchtet, ist das gar kein Problem. Fast alle Urlaubsregionen in Österreich bieten neben der Sommercard auch eine Wintercard an.

Diese funktioniert nach dem gleichen Prinzip wie die Sommercard, ist jedoch eher auf Winteraktivitäten wie beispielsweise Ski- und Snowboardfahren ausgerichtet. Bei der Schladming-Dachstein Wintercard erhaltet ihr beispielsweise Ermäßigungen beim Skiverleih und Ermäßigungen auf Skilift-Tarife.

Ski, skier on ski run – woman skiing downhill, winter sport

Mein Fazit zur Sommercard Österreich

Österreich – das Land der glasklaren Seen, der atemberaubenden Berge und der blühenden Almwiesen, könnt ihr am einfachsten mit der Sommercard Österreich entdecken. Die Sommercard ermöglicht es euch, eine Menge Geld zu sparen und bietet euch einen umfangreichen Überblick über alle Freizeitaktivitäten und Ausflugsziele, die es in eurer Urlaubsregion zu entdecken gibt.

Auch wenn das Wetter nicht ganz auf eurer Seite ist, könnt ihr mit der Sommercard auf eine Vielzahl von Indoor-Aktivitäten zurückgreifen. Besonders für unternehmungslustige Urlauber und Familien rentiert sich die Aktivkarte. Eines steht fest: Die Sommercard Österreich sorgt für einen Heidenspaß und viel Abwechslung im Urlaub!

Hier findet ihr günstige Hotels

Hotelempfehlungen

Mehr über Österreich