Wer gerne in Skigebieten unterwegs ist und es kaum abwarten kann, sich wieder auf die Skier oder aufs Snowboard zu schwingen, für den habe ich jetzt ein wenig Abwechslung auf Lager. Es geht um den aktuellen Trend Snowkiting, der in den letzten Jahren immer mehr an Beliebtheit gewonnen hat. Das Besondere am Snowkiten ist, dass ihr euch dank des Lenkdrachens über die schneebedeckten Pisten ziehen lassen und sogar abheben könnt, sodass ihr die Möglichkeit habt, die Piste aus einer ganz neuen Perspektive zu erleben.

Snow_Kite_Schnee_Winter_Sport

Die Pisten mal anders erleben

Erlebt die Skipisten auf eine ganz besondere Art und Weise und lasst euch vom Wind und einem Lenkdrachen, auch Kite genannt, über den glitzernden Schnee gleiten. Beim Snowkiten werden sozusagen zwei Sportarten vereint, und zwar zum Einen das Beherrschen eines Lenkdrachens, das manche von euch vielleicht bereits vom Kitesurfen kennen, und zum Anderen das Snowboarden oder Skifahren. Der Drachen kann in der Regel bis zu 20 m² groß sein und hängt an einer etwa 30 Meter langen Leine. Gesteuert wird der Drachen durch eine Lenkstange, auch Bar genannt. Wer das Lenken richtig beherrscht, kann Sprünge von bis zu 10 Metern Höhe und auch bis zu 100 Metern Weite erleben.

Auch für Anfänger geeignet

Im Grunde genommen könnt ihr euch an diese beeindruckende Sportart auch mit gemäßigten Snowboard- bzw. Skierfahrungen herantrauen. Man benötigt nämlich keine besonderen Vorkenntnisse, um mit dem Snowkiten zu beginnen. Natürlich ist es von Vorteil, wenn ihr eine gewisse Fitness mitbringt, ansonsten braucht ihr allerdings nichts besonderes zu beachten. Was allerdings absolut empfehlenswert und mittlerweile sogar Pflicht ist, ist ein Einsteigerkurs, um das Snowkiten richtig zu erlernen. Denn das Steuern sowie die Kraft eines Lenkdrachens darf nicht unterschätzt werden. Zudem solltet ihr keineswegs auf die notwendige Schutzausrüstung verzichten. Dazu gehören ein Helm sowie ein Gesäß- und Rückenprotektor, die ebenfalls Pflicht sind. Sobald ihr das alles beachtet habt, benötigt ihr eigentlich nur noch eine mit Eis oder Schnee bedeckte Fläche und natürlich Wind – auch schneebedecktes Flachland ist hierfür geeignet. Ob im Erzgebirge in Deutschland oder in den österreichischen Alpen, diese Wintersportart ist mittlerweile immer mehr verbreitet. Ich würde sagen, mit dem passenden Angebot steht eurem Snowkite-Erlebnis eigentlich nichts mehr im Wege! Hier ein kleines Video, welches euch einen Einblick in diese faszinierende Welt des Snowkiting ermöglicht:

 

Snowkiting – eine Kombination aus Skifahren bzw. Snowboarden, Gleiten, Springen, Fliegen und noch vielem mehr. Fühlt auch ihr euch mal so richtig frei und erlebt die Pisten aus einer ganz neuen Perspektive. Mittlerweile gibt es sogar professionelle Snowkite Meisterschaften, wie ihr auf der entsprechenden Website selbst nachlesen könnt.

Solltet ihr nun auf den Geschmack gekommen sein, dann wendet euch doch einfach über mein Reisebüro 2.0 an mich, damit ich ein schönes Skigebiet für euch finde, welches beispielsweise Kurse für diese beeindruckende Wintersportart anbietet. Einige Snowkite-Schulen bieten zum Beispiel sogar Geschenkgutscheine für einen Schnupperkurs oder für einen Grundkurs an. Na, wäre das nicht vielleicht eine schöne Geschenkidee zu Weihnachten?