„Ich wünsche euch allen ein frohes neues Jahr“ – So oder so ähnlich wird es auch in ein paar Tagen wieder heißen, wenn sich das alte Jahr 2014 verabschiedet und wir endlich das neue Jahr 2015 begrüßen. Am 31. Dezember wird auf der ganzen Welt Silvester gefeiert und das auf die unterschiedlichste Art und Weise. Während sich einige in ihre heißen Partykleider schmeißen und ausgelassen mit der Familie und den Freunden im angesagtesten Club der Stadt tanzend das neue Jahr begrüßen, feiern andere in ruhigerer Atmosphäre mit den engsten Vertrauten Zuhause, und wieder andere verlassen das kalte Deutschland und feiern in einem anderen Land, in dem ihnen eventuell ganz neue Silvesterbräuche begegnen. Denn Bräuche spielen an Silvester in jedem Land noch immer eine große Rolle.

Artikelbild_Silvester

Kennst du die Silvesterbräuche in Deutschland?

Das unbekannteste, doch ziemlich coole Ritual ist wohl der „Schuh-Wurf„. Hierbei wirft man einfach einen Schuh über seine rechte Schulter. Wenn die Schuhspitze auf eine Tür deutet hat das die Bedeutung, dass im kommenden Jahr die große Liebe zur Tür hereinspaziert. Für abergläubische Menschen sind folgende Hinweise von wichtiger Bedeutung: Wer an Silvester zu spät aufsteht, könnte im kommenden Jahr von Schlaflosigkeit geplagt sein. Nach alter Tradition sollte man am Neujahrstag außerdem kein Geflügel essen, denn das bedeutet, dass das Glück davon fliegt – Gut dass Schweine nicht fliegen können ;).

„Sieht aus wie eine Kerze, mich erwartet also ein Jahr voller Geborgenheit“ – Ein typischer Satz beim Bleigießen. Bleigießen ist ein sehr beliebter Brauch in Deutschland. Blei über der Kerze geschmolzen, dann ab ins kalte Wasser schmeißen. Das Blei wird starr und verändert sich zu einer Figur, die dann eine Bedeutung für das kommende Jahr mit sich bringt. Ganz wirklich :-) Viele sehen die Bedeutung auch im Schatten der Figur, der dann je nach Position eine Figur erscheinen lässt. Sieht die Bleifigur wie eine Kerze aus, darf man sich auf ein Jahr voller Geborgenheit freuen. Aber Vorsicht: Es gibt auch Figuren, die eine negative Bedeutung haben! Zeigt das Bleigerüst die Silhouette einer Katze, bedeutet das Unglück für das kommende Jahr. Dieser Brauch wird am liebsten Zuhause mit Freunden oder der Familie praktiziert. Sxhön für einen Euro bekommt ihr das Bleigießer-Set.

Ein weiterer Brauch ist das allseits beliebte Feuerwerk. Früher benutzten die Menschen Rasseln oder Töpfe um Lärm zu erzeugen, der die bösen Geister vertreiben sollte. Seit dem 20. Jahrhundert gibt es die Feuerwerkskörper, die jedes Jahr zu Silvester zahlreich verkauft werden. Heute wird das Feuerwerk benutzt, um die Freude auf das neue Jahr auszudrücken, an böse Geister denkt hier niemand mehr! Wenn um 0 Uhr die ersten Feuerwerkskörper in die Luft gejagt werden, knallen auch zahlreiche Sektkorken. Das Öffnen einer Flasche Sekt ist ebenfalls zu einer deutschen Tradition geworden. Am Silvestertag grüßt man sich mit den Worten „Guten Rutsch ins neue Jahr“. Um 0 Uhr liegen sich dann alle in den Armen und wünschen sich ein „Frohes Neues Jahr“. Wer das nicht erwiedert, gilt als unhöflich!

Für viele Deutsche ist es zur Tradition geworden, jedes Jahr zu Silvester den Klassiker „Dinner for One„, auch „Der 90. Geburtstag“ genannt, abends im Fernsehen zu sehen. Der Sketch wird jedes Jahr zu Silvester im deutschen Fernsehen übertragen und bringt Millionen Deutsche zum Lachen.

Vierblättrige Kleeblätter und Glücksschweine werden häufig zu Silvester verschenkt. Das Schwein und das Kleeblatt stehen jederzeit für Glück. Und wer braucht schon keine extra Portion Glück für’s Neue Jahr?

Artikelbild_Berlin_Silvester

So macht’s der Rest der Welt: Im Walzerschritt und in roten Dessous ins Neue Jahr…

Das Neue Jahr wird rund um die Welt mit verschiedenen Ritualen begrüßt. Einige davon sind ziemlich verrückt, doch wie sagt man so schön? Andere Länder, andere Sitten ;)!

So sieht Silvester in Österreich aus: Es wird mit Sekt angestoßen und auch Bleigießen steht hier hoch um Kurs. Danach wird tatsächlich am liebsten im Walzerschritt ins Neue Jahr getanzt.

In Schottland darf auch an Silvester das Nationalgetränk, der Whiskey, nicht zu kurz kommen. Junge Männer gehen mit einem Kilt (Männerrock) bekleidet durch die Straßen und klingeln an Häuser. Wer die jungen Männer hereinbittet, den erwartet ein glückliches und gesundes neues Jahr. Gegessen wird an Silvester eine Spezialität aus der schottischen Küche: Haggis – ein gefüllter Magen vom Schaf. Lecker!

Spanier lieben Weintrauben – jedenfalls in der Neujahrsnacht! Zu jedem mitternächtlichen Glockenschlag wird hier eine Weintraube gegessen. Während jeder Weintraube darf man sich etwas für das neue Jahr wünschen, was dann auch in Erfüllung gehen soll. Beim 12. Glockenschlag muss die letzte Weintraube gegessen sein. Wer danach noch eine weitere Weintraube isst, den erwartet ein Jahr voller Pech. Falls ihr also Silvester in Spanien verbringt, denkt daran, richtig zu zählen ;).

Rote Unterwäsche an Silvester bringt Glück! In Italien trägt man an Silvester rote Unterwäsche. Dieser Brauch findet teilweise auch in weiteren Ländern gefallen, etwa in Frankreich und Spanien. Durch das Tragen von roter Unterwäsche sollen Glück, Erfolg und Liebe im neuen Jahr keine Seltenheit sein. Schon in früheren Zeiten galt rote Unterwäsche als Glücksbringer. Auch in Chile steht die Farbe Rot für Glück. Hier kann man jedoch auswählen: Wer sich viel Geld für das neue Jahr wünscht, sollte zu gelber Unterwäsche greifen. Alle die sich einen Liebhaber wünschen, sollten rosa Unterwäsche bevorzugen!

Artikelbild_Silvester_Sekt

108 Glockenschläge und Mochis zu Silvester in Japan

Zum Jahreswechsel in Japan dürfen 108 Glockenschläge nicht fehlen. Die Glockenschläge stehen für die 108 Übel des alten Jahres. Der Jahreswechsel dauert hier bis zum 7. Januar. Nach den 108 Glockenschlägen darf in Japan ausgelassen gefeiert werden. Dabei werden sogenannte „Mochis“ gegessen. Diese stehen für Tradition in Japan und werden aus Klebereis nach einem alten Brauch zubereitet.

Für uns absolut unvorstellbar, doch in China feiert man Neujahr erst im Februar. Ein 3-tägiges riesiges Fest erwartet die Chinesen. Außerdem werden alle Fenster und Türen geöffnet, um das neue Jahr willkommen zu heißen! Am 31. Dezember wird lediglich ein gemeinsames Dinner im Kreise der Familie eingenommen.

In Russland feiert man Weihnachten und Neujahr an einem Tag, dem 31. Dezember. Nachdem die Uhr am Roten Platz in Moskau 12 mal geschlagen hat, darf gefeiert werden. Die Nationalgerichte wie Borschtsch und Kutja stehen für Hoffnung, Freude und Erfolg. Statt Bleigießen, gießen die Russen Wachs. Die Bedeutung ist jedoch die Gleiche.

Ein pompöses Feuerwerk am New Year’s Eve in den USA ist ein Muss. Das Essen wird jedoch klein gehalten. Die Amerikaner glauben, je bescheidener sie an Neujahr essen, desto mehr Wohlstand erwartet sie in der Zukunft. Viele essen Linsensuppe, da Linsen Ähnlichkeit mit Münzen haben. Das soll den Geldsegen für das kommende Jahr sichern.

Wer Silvester in Frankreich verbringt, sollte nicht allzu hohe Erwartungen haben. Die meisten Franzosen treffen sich an Silvester zu einem netten Essen mit Freunden. Dieses besteht meist aus Austern, Champagner oder Stopfleber. Jüngere Franzosen gehen zwar auch in Clubs feiern, doch außerhalb der Champs-Elysées findet hier kaum ein Feuerwerk statt.

Auch in Großbritannien knallt kaum einer selbst. Für Touristen lohnt sich ein Besuch am berühmten London Eye. Hier findet ein riesiges Feuerwerk statt, das von zahlreichen Engländern und Touristen bestaunt wird.

„Pech im Spiel, Glück in der Liebe“, so lautet die Devise in Griechenland. In Griechenland wird an Silvester gezockt was das Zeug hält – und zwar mit echtem Geld! Der Gewinner darf sich auf ein Jahr voller Glück freuen, der Verlierer darf sich immerhin auf Glück in der Liebe freuen.

In zahlreichen Ländern wie auch in Deutschland finden sogenannte Silvester-Läufe statt. Das sind Wettkämpfe, die zwischen Weihnachten und Silvester stattfinden und den Spaß am Laufen in den Vordergrund stellen. Rundherum findet meist eine beeindruckende Show mit Tänzen statt. Der bekannteste Silvester-Lauf in Deutschland findet zwischen Werl und Soest statt. Der Bietigheimer Silvesterlauf ist etwa 11,1 km lang und zählt zu den größten in Deutschland. Jeder der Spaß am Laufen hat, kann sich dazu anmelden und mitlaufen.

Artikelbild_Silvester_Party_mini

Auch wenn jedes Land den Silvesterabend anders gestaltet und an verschiedenen Bräuchen festhält, so hat wohl jeder Mensch auf der Welt den gleichen Wunsch: Ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr voller Liebe und Glück! Auf der ganzen Welt feiern Menschen Silvester im Kreise ihrer Liebsten, denn die Liebe steht auch an Silvester im Vordergrund. Zu Silvester hat jeder die Hoffnung, dass das kommende Jahr besser wird als das vergangene und die Fehler aus dem alten Jahr vergessen werden. Ich wünsche euch jetzt schon mal einen guten Rutsch und verspreche viele neue und interessante Deals und Beiträge im neuen Jahr! Euer Urlaubsguru

Artikelbild_Silvester_Neujahr