Immer mehr Ruheständler zieht es in die Welt hinaus. Warum „Reisen im besten Alter“ ein absoluter Trend ist und warum die Genration 65 plus immer mehr auf Fernreisen geht, verrate ich euch in meinem Artikel.

Nach ca. 40 Jahren Arbeitsleben folgt der wohlverdiente Ruhestand. Genau in dieser Zeit packt immer mehr Menschen die Reiselust. Noch nie waren so viele Senioren unterwegs wie in den letzten Jahren, und wer jetzt denkt, dass es hauptsächlich an die Nordsee oder in den nächsten Kurort geht, der irrt. Es scheint, als wären wir im Alter abenteuerlustiger denn je. Hättet ihr gedacht, dass 40% der Deutschen den Wunsch verspüren, in ihrem Lebensalter eine Weltreise oder eine längere Kreuzfahrt zu machen? Und, dass 15% sogar wie ein Hippie im Wohnmobil ganz Europa bereisen möchten? Manche hegen sogar den Traum, Deutschland zu verlassen und im Süden alt zu werden.

Senioren reisen weiter, länger und öfter

Ich kann diesen Wunsch durchaus verstehen – wer möchte schließlich nicht jeden Tag in der Nähe vom Strand wach werden? Der durchschnittliche Ruheständler gibt für seinen Urlaub ca. 970€ pro Person aus, das Budget ist also in den letzten Jahren gestiegen. Das liegt sicher nicht an der Erhöhung des Rentensatzes, sondern an der starken Neugier, die Welt zu entdecken.

Loving senior couple enjoying their life together

Warum zieht es unsere „Best Ager“ immer häufiger in die Ferne?

Reisen ist heutzutage viel komfortabler als früher – nicht nur durch die optimal ausgebauten Flugzeuge und den hochwertigen Service an Bord wird das Reisen immer angenehmer, sondern auch durch kürzere Flugzeiten und weniger Zwischenstopps an Flughäfen. Die Welt ist einfach „kleiner“ geworden durch die guten Flugverbindungen. Man braucht nicht fünf Mal umsteigen, um sein Wunschziel zu erreichen. Das ist mit ein Grund, warum wir uns auch im Alter an die fernen Ziele dieser Welt trauen. Doch auch Kreuzfahrten sind hoch im Kurs, schließlich kann man auf keine einfachere Art und Weise gleich 3-6 Länder innerhalb von 2 Wochen bereisen.

Beautiful Happy Mature Couple have fun on the beach

Gesundheitsurlaub ist out! Städte- und Kulturreisen liegen im Trend

Viele von uns haben ein ganz bestimmtes Bild vor Augen, wenn sie an Reisen im Alter denken: Kurorte, in denen der Hund begraben ist. Doch Gesundheitsurlaub ist mittlerweile out – Städtereisen, Kulturreisen und vor allem Aktivurlaub stehen auf dem Plan! Mit dem Fahrrad durch ganz Deutschland oder mit dem Bus durch die Städte von Europa, das Fernweh kennt keine Grenzen. Das liegt auch daran, dass unsere ältere Generation immer vitaler wird. Was sagte eine ältere Dame auf Reisen mal zu mir: „Rentner sind nicht alt, sondern knackig.“ Senioren reisen also häufiger und gerne auch mal weiter weg.

Senior couple in a city.

Insidertipps: Leser Peter erzählt von seinen Erfahrungen

Peter ist 72 und seit ca. fünf Jahren in Rente, er und seine Frau bereisen schon ihr ganzes Leben die Länder dieser Welt. Doch erst, seitdem er nicht mehr arbeitet, stehen ferne Länder wie Mexiko oder Thailand auf der Agenda.

„Meine Frau und ich haben drei Kinder, früher sind wir mit unserem VW-Bus durch ganz Europa gereist, es gibt fast kein Land in Europa, was wir nicht gesehen haben und darüber bin ich auch sehr froh. Pauschalreisen waren nie etwas für uns, nicht nur, weil wir individuellen Urlaub und das Abenteuer lieben. Es war früher auch einfach schlichtweg zu teuer, mit fünf Personen in den Urlaub zu fliegen, und dann auch noch in einem Hotel zu wohnen.

Doch jetzt, zu zweit, leisten wir uns gerne alle zwei Jahre eine Fernreise. In Europa haben wir fast alles gesehen und deswegen ist jetzt einfach die perfekte Zeit, um mit meiner Frau die fernen Länder dieser Welt zu entdecken. Wir haben die Abenteuerlust nie verloren, egal ob wir mit dem VW-Bus durch Europa gereist sind oder jetzt mit dem Roller durch Thailand düsen. Der Nervenkitzel und die Neugier, neue Länder, Kulturen und vor allem Menschen kennenzulernen, ist immer mit auf Reisen dabei.

Volkswagen Caravelle
Foto: iStock.com / DarthArt

Das schönste Land, was ich bis jetzt mit meiner Frau erkunden durfte, war Mexiko. Die Landschaft und die Natur haben mich einfach überwältigt, noch nie zuvor habe ich so wunderschöne Strände gesehen. Mehr als drei Wochen sind wir mit einem Mietwagen durch ganz Yucatan  gefahren, es war unglaublich aufregend, durch den Dschungel zu fahren und Tiere zu entdecken, die man vorher vielleicht noch nie gesehen hat. Im Rentenalter hat man vor allem die Zeit und auch das Geld für Fernreisen, weil die Kinder aus dem Haus sind und diese Gelegenheit nutzen wir jetzt einfach. Angst, krank zu werden oder vor größeren Verletzungen habe ich nicht, wir lassen uns vor einem großen Trip immer durchchecken und die wichtigsten Impfungen geben. Außer Blasen vom Wandern und einem Sturz aus der Hängematte in Mexiko hatte ich Gott sei Dank noch keine größeren Blessuren. Reisen ist einfach herrlich und deswegen bin ich auch täglich auf der Urlaubsguru-Webseite unterwegs, um neue interessante Destinationen für unsere Abenteuer zu entdecken. Mein Fernweh wird wohl immer bleiben und so möchte ich auch in den nächsten Jahren noch möglichst viele weitere Länder mit meiner Frau bereisen. Ganz oben auf unserer Liste steht jetzt Afrika. Ich freue mich schon drauf.“  

cancun_shutterstock_247065370-2

Vielleicht gibt es ja bald ein Foto von Peter in Guru-Pose aus Afrika, ich bin auf jedenfalls gespannt! Wenn euch jetzt auch das Reisefieber gepackt hat und ihr noch nicht die passende Reise gefunden habt, dann schickt mir doch einfach eine kostenlose Reiseanfrage und ich stelle euch die perfekte Reise in eurem Budget zusammen.

Tipps und Tricks für eure nächste Reise: