Luxuriöse Lodges inmitten eines spektakulären Nationalparks, geheimnisvolle Wunderbäume und freilebende Tiere, die faszinieren – dies sind nur einige der Gründe, die für eine Namibia-Reise sprechen. Lust auf mehr?

Namibia ist ein Sehnsuchtsort. Jahr für Jahr verschlägt es etliche Reisende aus aller Welt auf ihrer Afrika-Route in dieses facettenreiche Land – und das nicht ohne Grund. Das im südlichen Afrika gelegene Land weiß nämlich mit seiner dramatischen Schönheit in vielerlei Hinsicht zu überzeugen. Ihr wollt wissen, was genau eine Reise hierher so lohnenswert macht? Dann lest hier 5 Gründe, warum ihr dem sogenannten „Diamanten Afrikas“ unbedingt einen Besuch abstatten solltet. Ihr werdet beeindruckt sein, das kann ich euch jetzt schon versprechen!

Sehnsuchtsort Namibia

Lodges | Tierwelt | Völker | Nationalparks | Windhoek

An afar view of The Losberg in Namibia

Fantastische Lodges für den perfekten Urlaub

Wer die atemberaubende Landschaft Namibias aus dem schönsten Blickwinkel bestaunen möchte, der kann mit diesen einzigartigen Lodges nichts falsch machen. Meist befinden sich solche Unterkünfte nämlich mitten in einem Nationalpark und schmiegen sich sanft an die bergige Landschaft. Dabei habt ihr die Wahl, ob ihr euch für einen rustikalen Bungalow oder für eine luxuriöse Lodge entscheidet – hier ist jedenfalls für jeden Reisetyp das Passende dabei. Letztere legen vor allem Wert auf Komfort, eine edle und stilvolle Einrichtung sowie auf besten Service. Massagen im Freien, Himmelbetten, die zum Sternegucken einladen, romantische Candle Light Dinner und ein privater Pool sind nur einige der Dinge, die euch den Urlaub in Namibia versüßen werden. Unterkünfte wie diese sind zum Beispiel die Hakusembe River Lodges in Runu, die GocheGanas in Windhoek oder auch die Wilderness Safaris Little Kulala in Sossususvlei. Klickt euch einfach durch die Galerie, um eine Vorstellung davon zu haben, was euch dort erwartet.

Artenreiche Tierwelt

Je nachdem, für welche Unterkunft ihr euch in Namibia entscheidet, könnt ihr euch von eurer Unterkunft aus von der magischen Tierwelt verzaubern lassen. Ob aus eurer Luxus-Lodge aus, bei einer actionreichen Safari Tour oder während einer Rundreise quer durchs Land – die mannigfaltige und artenreiche Tierwelt Namibias könnt ihr gar nicht übersehen. Leoparden, Geparden, Nilpferde, Zebras, Giraffen und Tüpfelhyänen sind dabei nur einige der spannenden Lebewesen, die ihr hier in freier Wildbahn beobachten und bewundern könnt. Insgesamt gibt es in diesem wildreichen Land geschätzt mehr als 300 Säugetierarten, mehr als 500 Vogelarten und mehr als 300 Reptilienarten. Wie ihr seht, ist Namibia ein wahres Paradies für Natur- und Tierliebhaber!

Mensch & Kultur kennenlernen

In Namibia leben insgesamt 11 verschiedene Völker, darunter zum Beispiel die Nama, Kavango, Ovambo und auch die San, die häufig als Ureinwohner Namibias bezeichnet werden. Dabei bringt jedes der Völker seine eigenen, besonderen und teils auch außergewöhnlichen Talente mit sich. So können die einen zum Beispiel die fröhlichsten traditionellen Tänze aufführen, während die anderen insbesondere für ihre einzigartigen Schnitzkünste oder auch für ihr exotisches Erscheinungsbild bekannt sind. Es reicht eigentlich gar nicht aus, nur einige der Besonderheiten zu nennen, denn jedes dieser Völker ist einfach so vielseitig und interessant, dass man sich am besten vor Ort selbst ein Bild davon machen sollte. Also auf mit euch in die weite Welt – scheut euch nicht vor fremden Kulturen, sondern lernt sie besser kennen. Es wird garantiert eine fantastische Erfahrung!

Portrait of a native Himba woman, Namibia shutterstock_147376067-2

Atemberaubende Nationalparks – Abenteuer pur!

Zu den beliebtesten und auch faszinierendsten Attraktionen Namibias gehören zweifelsohne die atemberaubenden und abwechslungsreichen Naturschutzgebiete, darunter Nationalparks, Wildparks und auch streng geschützte Naturreservate. Dabei ist das bekannteste und größte Naturschutzgebiet der Etosha-Nationalpark, in dem Besucher sogar nächtigen, spannende Safari Touren unternehmen und der facettenreichen Tierwelt hautnah sein können. Weitere Highlights sind zum Beispiel der Namib Naukluft Park und der Waterberg Plateau Park, die ihre Besucher mit grandiosen Landschaftserlebnissen unvergessliche Momente bescheren. Besonders lohnenswert ist es übrigens, in einem der Nationalparks den Sonnenuntergang abzuwarten. Allein dieser Moment, wenn sich die Farben der Landschaft von sanften Brauntönen über Orange- bis hin zu leuchtenden Rottönen färben – einfach nur magisch!

Sightseeing in Windhoek

Sollte euch mal nicht nach einer abenteuerreichen Safari Tour oder ähnlichem zumute sein, dann nehmt euch während eurer Namibia Reise unbedingt etwas Zeit, um Windhoek zu besichtigen. Die hübsche namibische Hauptstadt, die sich malerisch auf einer Höhe von 1650 Metern erhebt, ist nämlich die einzige richtige Stadt im ganzen Land. Zahlreiche wilhelminische Bauwerke stammen hier aus der deutschen Kolonialzeit und schmücken diese charmante, 250.000 Einwohner große Stadt. Nach und nach wurden hier aber auch etwas größere Monumentalbauten errichtet, wie etwa das Supreme Court Gebäude oder das riesige und modern wirkende State House. Sehenswert ist aber auch die berühmte Christuskirche aus dem 19. Jahrhundert, die Reiterstatue und das namibische Nationalmuseum. Eine Besonderheit für deutsche Touristen: Aufgrund der kolonialen Vergangenheit macht sich der Einfluss der deutschen Sprache und Kultur sogar heute noch deutlich bemerkbar, sodass ihr sogar deutsche Restaurants vorfinden könnt.

Lutheran church landmark in Windhoek, Namibia shutterstock_318590138 EDITORIAL ONLY Felix Lipov-2
Foto: Felix Lipov/Shutterstock.com

Namibia ist schlicht und ergreifend ein Sehnsuchtsort, der unbedingt auf eure Bucketlist gehört! Ich hoffe, ihr habt nun mindestens genauso viel Lust bekommen wie ich, diesen Staat im südlichen Afrika zu bereisen.