Es ist ein ewiges Hin und Her – erst gibt es strenge Benimmregeln für die Touristen auf Mallorca, dann plötzlich werden alle Regeln und Verbote kurz und schmerzlos wieder aufgehoben. Jetzt soll es erneut Beschränkungen für Touristen geben, die bei Missachtung schnell mal eine Geldstrafe nach sich ziehen können. Hier bekommt ihr alle Infos zu den neuen Regeln.

Der Ballermann auf Mallorca hat seit jeher einen schlechten Ruf. Während in anderen Teilen der Insel eine herrliche Idylle herrscht, gelten die Touristen an den Stränden rund um die Inselhauptstadt Palma als das Negativbeispiel des deutschen Urlaubers. Saufgelage am Ballermann sind längst keine Seltenheit mehr – viele Fußballvereine und Junggesellenabschiede suchen hier genau das – ein paar Tage Strandurlaub voller Exzesse und Spaß. San Miguel und Sangria sind aus dem Strandbild von Mallorca kaum wegzudenken.

Bier_Strand_1747201

Saufgelage am Ballermann

Genau diese Alkoholexzesse sind der spanischen Inselregierung schon seit Jahren ein Dorn im Auge. Im Jahr 2014 führte man deshalb die Benimmregeln an den Stränden rund um Palma und später auch in der englischen Hochburg Magaluf ein – vor wenigen Wochen hatte diese Beschränkung aber ein jähes Ende. Per Gerichtsbeschluss wurde der Regelkatalog „Verordnung für ein zivilisiertes Miteinander“ gekippt – damit schien der Weg wieder frei für die vielen Partytouristen, die genau dort anknüpfen wollten, wo sie vor einigen Monaten aufhören mussten.

Interventionszonen gegen übermäßigen Alkoholkonsum

Genau diese Entwicklung will man allerdings bereits jetzt im Keim ersticken. Geplant sind deshalb gerade rund um die Promenade der Playa de Palma sogenannte „Interventionszonen“ in denen der Konsum von Alkohol verboten werden soll. Laut eines Berichts der Mallorca-Zeitung sollen sich die Mitglieder der Stadtverwaltung darauf in einer Sondersitzung geeinigt haben.  Ab sofort soll es rund um die alkoholfreien Zonen Hinweisschilder geben und schon im April könnten Urlauber bei Nichtbeachtung dieser neuen Regelung mit einer Geldbuße rechnen müssen.

Der Verkauf von Alkohol in der Nacht soll ebenfalls verboten werden. Ab Mitternacht bis 8 Uhr morgens werde es weder in Geschäften noch auf der Straße möglich sein, Alkohol zu kaufen – das berichtet die Mallorca Zeitung mit dem Verweis auf eine Pressemitteilung der Balearenregierung. Dieses Verbot werde von der örtlichen Polizei kontrolliert.

Summer vacations group of friends party on the beach iStock_000083359031_Large

Hier sollten Touristen ab sofort auf Alkohol verzichten

Neben der Promenade der Playa de Palma soll es an folgenden Strandabschnitten Kontrollen geben:

  • El Terreno
  • Plaça Gomila
  • Son Armadams
  • Paseo Marítimo
  • Can Pastilla
  • El Jonquet

Geplant sind Bußgelder von bis zu 3000€ – dafür ist ein kompletter Familienurlaub in der Karibik drin. Wer also klug ist, verzichtet ab sofort auf Saufgelage am Ballermann und macht es sich mit Wasser und Softdrinks am Strand bequem.