Was wisst ihr überhaupt über das geheimnisvolle Russland? Mit meinem kleinen Quiz und dem Russland Wissen to go könnt ihr euer Wissen testen und erfahrt alles Wissenswerte über das größte Land der Erde.

Russland ist ein Land der Superlative: Es ist nicht nur das mit Abstand größte Land der Welt, sondern liegt auch auf zwei Kontinenten und ist in elf Zeit- und vier Klimazonen aufgeteilt. Während der Norden Russlands so nah am Nordpol liegt, dass es im Winter bis zu – 60°C kalt werden kann, sind der Süden und Südosten des Landes mit warmen bis subtropischen Temperaturen gesegnet. Ein weiterer krasser Kontrast des Landes zeigt sich in der Bevölkerungsdichte, denn obwohl Russland unter die Top Ten der bevölkerungsreichsten Länder gehört, zählen weite Teile des Landes zu den am dünnsten besiedelten weltweit. Alleine die Hauptstadt Moskau mit ihren knapp 12 Millionen Einwohnern gilt als eine der größten Metropolen der Erde. Wahnsinn, oder? Russland in wenigen Worten zu beschreiben, ist aufgrund dieser gegensätzlichen Vielfältigkeit gar nicht so einfach, trotzdem habe ich es mir zur Aufgabe gemacht, euch Land und Leute genauer vorzustellen.

Russland Wissen to go – fit für die WM?

Russland Test | Russland im Überblick | WM Spielorte

Test – was wisst ihr über Russland?

Bevor wir zum Russland Wissen to go kommen, könnt ihr den folgenden Test machen, um herauszufinden, was ihr bereits über Russland wisst.

Russland im Überblick – das müsst ihr wissen

Konntet ihr bereits im Russland Quiz punkten? Damit ihr pünktlich zur WM noch zu Experten werdet, habe ich nun die wichtigsten und kuriosesten Fakten rund um das größte Land der Erde für euch zusammengefasst.

  • Um nach Russland einreisen zu können, müsst ihr ein Visum beantragen.
  • Zum russischen Staatsgebiet gehören über 7,1 Millionen km², was das Land zum mit Abstand größtem Land der Welt macht. 77% des Landes entfallen dabei auf den asiatischen Kontinent.
  • In Russlands prunkvoller Hauptstadt Moskau, eine der größten Städte der Welt, leben rund 12 Millionen Menschen. Die bekanntesten Sehenswürdigkeiten von Moskau sind der Rote Platz, auf dem der Moskauer Kreml steht, die prächtigen U-Bahnstationen, die als echte Kunstwerke gelten, und das weltberühmte Bolschoi Theater. Tipp: Unbedingt die Basilius Kathedrale besuchen! In meinen Moskau Tipps erfahrt ihr mehr.
  • In der zweitgrößten russischen Stadt Sankt Petersburg warten 2.300 prunkvolle Schlösser, Paläste und andere Prunkbauten aus der Zeit der Zaren auf euch. Zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten zählen der Katharinenpalast mit seinem Bernsteinzimmer, die Aufersteheungskirche mit ihren goldenen Kuppeln, und die Eremitage, eines der größten und bedeutsamsten Kunstmuseen der Welt. Mehr über die Stadt lest ihr in meinen St. Petersburg Tipps.
  • Neben Moskau und St. Petersburg gibt es noch drei weitere Millionenstädte in Russland: Jekaterinburg, Nischni Nowgorod und Nowosibirsk.
Schön, schöner, St. Petersburg
  • Um viel von Russland zu erkunden, empfehle ich euch eine Fahrt mit der legendären Transsibirischen Eisenbahn. Ob auf der klassischen Strecke, die von Moskau nach Wladiwostok führt oder auf der Transmongolischen Strecke zwischen Moskau und Peking – eine Fahrt mit der Transsib führt euch auf bis zu 9.300 Kilometer durch acht der elf russischen Zeitzonen zu den Highlights des riesigen Landes.
  • Eines dieser Highlights ist der Baikalsee in Sibirien, der älteste und tiefste Süßwassersee der Erde. Vor 25 Millionen Jahren entstand der 1.640 Meter tiefe See, 1996 wurde er zum Weltnaturerbe der UNESCO erklärt. Besonders magisch wirkt der Baikalsee im Winter, denn dann ist er meist komplett zugefroren und bietet einen einzigartigen Anblick. Aber Achtung: Im Winter wird es in Sibirien bitterkalt! Der Rekord von – 67,8°C wurde bereits dreimal in Sibirien gemessen – brr!
  • Dass Russland sehr wasserreich ist, zeigt sich auch an den vielen großen Flüssen, die das Land durchziehen. Die Wolga, Europas längster Fluss, fließt auf 3.530 Kilometern durch Russland und kann zum Beispiel auf einer Flusskreuzfahrt bis zum Kaspischen Meer abgefahren werden.
  • Russland hat Meer zu bieten: Das Land grenzt an den Arktischen Ozean, an das Japanische Meer, den Pazifischen Ozean, das Ochotskische Meer und die Beringsee, die Russland von Alaska trennt. Apropos Alaska: Beim sogenannten Alaska Purchase verkaufte Russland das 1,6 Mio. km² große Landstück Alaskas für etwa 7,2 Mio. US-Dollar. Ein echtes Schnäppchen, zumal später in Alaska reiche Bodenschätze gefunden wurden.
  • Russland grenzt an zwölf Nachbarstaaten: Norwegen, Finnland, Estland, Lettland, Weißrussland, Ukraine, Georgien, Aserbaidschan, Kasachstan, China, die Mongolei und sogar Nordkorea.
  • Wenn wir an Russland denken, kommen uns eher selten die Bilder von Palmen und Stränden in den Sinn. Doch auch das erwartet euch in Russland! Der Ort Sotschi, der direkt am Schwarzen Meer liegt, ist uns zwar eher durch die Winterspiele 2014 ein Begriff, gehört aber zu den beliebtesten Badeorten in Russland. Hättet ihr das gewusst?

  • Kaviar, Wodka und Fisch? Natürlich ist die russische Küche weitaus vielfältiger. Immer gerne auf den Tisch kommen diverse Suppen wie die Rote Bete Suppe Borschtsch, die Fischsuppe Ucha, die Kohlsuppe Shchi oder die leicht säuerliche Soljanka. Nicht weniger beliebt sind auch Salate und die köstlich gefüllten Teigtaschen Piroschki und Pelmeni. Und ja: Kaviar und Wodka gehören einfach dazu! Am besten schmeckt mir der salzige Kaviar übrigens immer auf einem Bliny, der sich mit unserem Pfannkuchen vergleichen lässt.
  • In Russland wird gerne opulent aufgetischt, vier Gänge und mehr sind keine Seltenheit. Aufessen solltet ihr übrigens nur, wenn ihr einen Nachschlag wünscht.

Russland erwartet euch!

Spätestens mit meinem Russland Wissen to go seid ihr perfekt für die kommenden vier Wochen vorbereitet. Und wer weiß – vielleicht habt ihr euch ja jetzt auch ein bisschen in Russland verliebt und möchtet das geheimnisvolle Land selbst bereisen. Ich wünsche euch eine gute Reise oder wie man in Russland sagt: „желаю хорошей поездки“.

Mehr über Russland