Ihr werdet ihn alle kennen. Entertainer, Sänger und Fernsehstar Ross Antony. Bekannt geworden ist er durch die Castingshow Popstars – berühmt geworden dann wohl mit seinem Sieg beim Dschungelcamp. Spätestens seit seinen unterhaltsamen Auftritten in Australien kennt ihn in Deutschland jeder.

Seitdem ist viel passiert: In den vergangenen Jahren hat er vor allem als Entertainer und Schlagersänger auf sich aufmerksam gemacht und viele treue Fans dazugewonnen. Ich habe Ross zufällig am Flughafen getroffen und hatte das Glück, dass er sich spontan die Zeit genommen hat, mir seine liebsten Urlaubsziele zu verraten. Wenn ihr schon immer mal wissen wolltet, auf welcher Trauminsel er seinen Treueschwur mit seinem Mann erneuert hat, dann lest schnell weiter…

Salzburg
Ross Antony im schönen Salzburg. Foto: Ross Antony privat

Hey Ross! Wohin geht die Reise?
Ich bin gerade privat unterwegs und auf dem Weg in die Türkei. Wir machen mal wieder einen Club-Urlaub. Für mich ist das der beste Urlaub überhaupt. Es ist für alles gesorgt. Man kann so richtig relaxen und muss sich um nichts kümmern. Bei meinem stressigen Beruf ist das der perfekte Ausgleich.

Generell bist Du ja viel unterwegs. Wo sind deine Lieblingsziele?
Ich bin wahnsinnig gerne auf Kreta. Da findet man noch schöne Ecken ohne viel Tourismus. Ich liebe die unberührte Natur. Sonne, Strand, Meer – einfach toll. Und man kann auf der Insel Geschichte erleben. Wenn man sich all die Ausgrabungen anschaut, kann man sich richtig vorstellen, wie die Menschen damals gelebt haben. Kreta ist für mich die perfekte Kombination aus Erholungs-, Erlebnis- und Entdeckungsurlaub. Das macht für mich den Reiz der Insel aus.

Artikelbild_Kreta_Preveli

Dann liebe ich aber auch Städtetrips, zum Beispiel nach Wien oder Berlin. Man kommt schnell hin und ist sofort mittendrin im Leben. Die Atmosphäre ist sehr international. Das finde ich super. Ich gehe dann gerne shoppen oder gut essen. Generell ist es aber ohnehin so, dass ich es da, wo ich gerade bin, toll finde. Eigentlich hat jedes Land immer etwas, das mich interessiert. Deswegen reise ich auch gerne an neue Orte, die ich noch nicht kenne.

Ist es eher Strandurlaub oder auch mal City-Trip?
Wie gerade schon gesagt, ist das wirklich unterschiedlich und auch abhängig vom jeweiligen Land. In Thailand fand ich die Städte besonders interessant. Die waren voll mit Menschen und so lebendig. In der Türkei werden wir wiederum mehr Strandurlaub machen. Das ist auch schön. Man hört die Wellen, genießt die Ruhe, entspannt in der Sonne. Ich mag wirklich beides.

An deinem Akzent erkennt jeder, woher Du stammst. Welche Ecken Großbritanniens kannst Du meinen Lesern denn wärmstens empfehlen?
Cornwall ist auf jeden Fall eine Reise wert. Das ist die schönste Ecke von England, weil sie soviel zu bieten hat. Man kann dort Wassersport machen, hat viel Natur mit tollen Ausblicken, es gibt gutes Essen, Unterhaltung, nette Menschen. Das ist die perfekte Gegend für einen super Familienurlaub.

scilly_islands_Beach_strand_england_61090852 Seit 2006 bist Du mit dem ebenfalls britischen Opernsänger Paul Reeves zusammen; 2010 habt ihr auf den Malediven euren Treueschwur erneuert – wie findest Du die Malediven als Urlaubsziel?
Fantastisch (lacht). Man fühlt sich dort wirklich wie im Paradies. Der einzige Nachteil an den Malediven ist, dass es wahnsinnig lange dauert, dorthin zu kommen. Man fliegt wirklich ewig und muss mehrmals umsteigen. Das finde ich anstrengend. Aber wenn man einmal da ist, versteht man, warum man den langen Weg auf sich genommen hat.

Artikelbild_Malediven_900x600_mini Auf welcher Insel wart ihr denn damals?
Die Insel heißt Funamadua und liegt ganz im Süden. Wir waren dort im Robinson-Club. Es hat eine halbe Ewigkeit gedauert, bis wir dort angekommen sind.

Die Malediven sind ja ein Land mit muslimischer Prägung. Hattet ihr als schwules Paar dort nicht mit Vorbehalten zu tun?
Überhaupt nicht. Es gab insgesamt natürlich nur 300 Personen auf der Insel und die meisten Gäste waren Deutsche. Aber auch mit den Menschen, die dort leben, haben wir uns gut verstanden. Dass wir schwul sind, war denen völlig egal. Im Gegenteil. Ich glaube, die mochten meine blonden Haare. (lacht)

Malediven
Romatisches Ja-Wort unter Palmen. Foto: Ross Antony privat

Was steht denn aktuell bei dir an? Es ist ja schon eine Weile her, dass man dich zuletzt in einem Musical sah. Wann dürfen sich die Fans wieder auf dich freuen?
Ich bin viel unterwegs und wer mich in Deutschland, Österreich oder der Schweiz sehen will, hat in seiner Nähe eigentlich immer Gelegenheit dazu. Ich stehe mit meiner Schlagermusik regelmäßig auf der Bühne. Auf meiner Homepage oder auf meiner Facebook-Seite findet man die aktuellen Termine.

Für den Winter haben mein Mann Paul und ich uns auch wieder etwas Besonderes ausgedacht. Es wird einige Schlosskonzerte geben, bei denen wir gemeinsam mit den Fans einen tollen Abend verbringen möchten. Es wird ein Menü in wunderschöner Atmosphäre geben und Paul und ich werden den ganzen Abend musikalisch begleiten. Da freuen wir uns schon sehr drauf. Am 20. Dezember geht’s in der Schweiz los und am 05. und 06. Februar 2016 im SportSchloss Velen im schönen Münsterland weiter. Das wird wirklich einzigartig.

RossAntonyVeryBritishPressefoto
Ross Antony ist für jeden Spaß zu haben. Foto:  André Weimar / Telamo

Und sonst so? Welche Pläne verfolgst du?
Anfang des nächsten Jahres kommt mein drittes Album raus. Da sind wir gerade auf der Suche nach neuen Songs. Die Arbeit macht wirklich viel Spaß und ich kann es kaum erwarten, den Fans die neuen Stücke zu präsentieren. Nächstes Jahr geht’s dann auch mit Florian Silbereisen auf Tour. “Das Beste der Feste” heißt sie und ich freue mich schon sehr darauf, mit Florian bei insgesamt 34 Terminen in Deutschland und Österreich auf der Bühne zu stehen.

 

Lieber Ross Antony – vielen Dank für deine Zeit. Ganz viel Spaß in der Türkei und genieß die Sonne.