Nach langen Wanderungen oder einer Sightseeing-Tour durch die Oststeiermark ist Schlemmen angesagt. Gut, dass der Garten Österreichs nicht nur in Sachen Wellness oder Aktivurlaub so viel Abwechslung bietet, sondern auch kulinarisch. Lasst euch von der facettenreichen Küche der Oststeiermark und der Liebe, mit der die verschiedenen Produkte produziert und angebaut werden, überraschen.

Wie abwechslungsreich dieser Garten Österreichs ist, habt ihr vielleicht schon in meinem Bericht über diese wundervolle Region, die Oststeiermark, gelesen. In Sachen Kulinarik steht die Oststeiermark den zahlreichen Ausflugszielen und Aktivitäten aber in nichts nach! Aromatische Öle, saftiger Käse, erstklassige Weine – das sind nur einige der kulinarischen Überraschungen, die euch hier erwarten. Welche Spezialitäten die Oststeiermark ausmachen, was für Angebote euch erwarten und wie ihr selbst ein perfektes Gericht aus der Oststeiermark zaubert, das zeige ich euch jetzt!

Erkundet die kulinarische Oststeiermark

Produkte | GenussRegionen | Workshops | Rezept zum Nachkochen | Restaurants & Märkte | Auf in die Oststeiermark

(c) Oststeiermark Tourismus, Bernhard Bergmann

Produkte heimischer Produzenten

In der Oststeiermark, dem Garten Österreichs, dürft ihr euch über abwechslunsgreiche Köstlichkeiten von heimischen Produzenten freuen – darunter erstklassige Weine, deftige Fleischspezialitäten oder verschiedene Hirschbirnprodukte. Jedes Produkt hat seinen ganz besonderen Charme und wird mit viel Liebe zum Detail hergestellt.

Hohe Qualität und sehr facettenreich

Die Oststeiermark ist kulinarisch auf einem hohen Level, das merkt ihr vor allem an den vielen fantastischen Produkten. Ich beginne meine Reise durch die Produktvielfalt der Region bei den erlesenen Edelbränden mit intensivem Fruchtaroma. Hier sind vor allem ausgewählte und vollreife Früchte die Grundlage für die Edelbrände. Auch das Bier der Privatbrauereien ist keinesfalls zu unterschätzen, im Gegenteil: die selbst gebrauten und frisch gezapften Biere laden zum Genießen ein. Und auch die Weinbetriebe in der Oststeiermark trumpfen mit ihren köstlichen Weinen auf. Entlang der oststeirischen Römerweinstraße dreht sich sogar alles um Wein – perfekt für Weinliebhaber! Deftig geht es dagegen bei den Fleischspezialitäten zu. Probiert zum Beispiel mal ein Stück vom ALMO aus dem Naturpark Almenland, das laut einer Umfrage sogar das beliebteste Rindfleisch in Österreich sei.

Die Oststeiermark ist kulinarisch auf einem hohen Level

Die Weizer Schafbauern bieten ebenfalls Fleisch, aber auch Spezialitäten wie Milch oder Käse in ihrer umfangreichen Palette an. Apropos Käse: Verschiedene Käsesorten reifen im Almenland und sind danach ein wahrer Genuss! Wer Obst und Gemüse liebt, der wird auch die Oststeiermark lieben. Hier findet ihr eine große Vielfalt an Produkten, darunter beispielsweise die Pöllauer Hirschbirne oder das „Grubenkraut“. Auch für diejenigen unter euch, die sich gerne mit Kräutern beschäftigen, wäre so ein Besuch der Oststeiermark ein echtes Erlebnis! Allerlei Kräuter sind in den verschiedenen Kräutergärten der Region zu finden. Spaziert durch die Gärten und genießt den herrlichen Duft der Kräuter oder legt euch direkt selbst welche zu. Des Weiteren warten köstlicher Honig, Mehl aus wertvollen Getreidesorten, besondere Teigwaren sowie aromatische Öle und feiner Essig auf euch. Und für die, die gerne Naschen: Die Oststeiermark ist ein echtes Süßparadies, in dem ihr mit leckerer Marmelade, köstlicher Schokolade, Eis und Torten bestens versorgt seid!

Erkundet die GenussRegionen

In Österreich gibt es insgesamt 119 GenussRegionen, in denen Regionalität, Authentizität, Saisonalität und Herkunftssicherheit groß geschrieben werden. Die Regionen, in denen beste Lebensmittel produziert, veredelt und vermarktet werden, verteilen sich vom Bodensee bis zum Neusiedlersee. Die Kombination von regionalen Lebensmitteln und traditioneller Verarbeitung wird dabei besonders unterstützt, genau wie die Leistungen der Bäuerinnen und Bauern und der verantwortungsbewusste Umgang mit der Natur- und Kulturlandschaft.

In der Oststeiermark findet ihr drei solcher GenussRegionen. Hier dreht sich alles rund um den Apfel: In der Region ApfelLand-Stubenbergsee sorgen zahlreiche Produzenten für verschiedene Leckereien wie Säfte, Liköre oder Apfelstrudel. Habt ihr schon mal Apfelrisotto gegessen oder einen Schluck vom besten Apfelschnaps in Puch bei Weiz genommen? Eine besondere Birnensorte, die Hirschbirne genauer gesagt, könnt ihr in der Region Naturpark Pöllauer Tal in den verschiedensten Variationen kosten – gestampft, gepresst, gebrannt, gekocht oder gebacken. Probiert doch zum Beispiel mal einen erfrischenden Hirschbirnsaft! Den Hunger stillen deftige Hirschbirnknödel oder auch süßes Parfait. Möglich machen das die großen Bestände der Bäume, die sich im Naturpark Pöllauer Tal erstrecken. Hier findet ihr auch wunderschöne Wanderwege, darunter den Hirschbirnwanderweg. Beste Schafsfleisch-Qualität garantieren euch die Landwirte in und um Weiz. Doch nicht nur qualitativ hochwertiges Fleisch erhaltet ihr in der Stadt, auch Milchprodukte oder Schafswolle warten auf euch.

Nehmt an Workshops teil

Wer sich nicht nur bekochen lassen, sondern sich selbst die Kochschürze umbinden möchte oder einfach mehr über die Spezialitäten der Oststeiermark erfahren will, der kann an verschiedenen Workshops teilnehmen. Wie wäre es beispielsweise mit einer Gartenführung und einer anschließenden Einführung in die Welt der Kräuter in Schroeders Kräuterwerkstatt? Hier könnt ihr in verschiedenen Workshops Interessantes über Kräuter erfahren. Im Kennenlernworkshop lernt ihr zum Beispiel zahlreiche Fakten vom Anbau bis zur Verarbeitung der Kräuter kennen. Der Workshop zum Kennenlernen findet jeden Mittwoch um 13 Uhr statt, Kosten: 35€ pro Person. Oder wollt ihr es vielleicht etwas Süßer? Mehr über Äpfel und Birnen erfahrt ihr am Hof der Familie Schloffer. Ein Workshop wird hier bis zum 26. Oktober jeden Freitag um 16 Uhr angeboten, ihr bezahlt 5€ pro Person.

Weitere Workshops: 

  • VIP-Bierbrauworkshop (Kleinbrauerei Hofer, individuelle Termine, 50€ für eine Person und 90€ für zwei Personen)
  • Sterz-Tour & Heidensterz kochen (ab 5 Personen in der Posch Mühle, Termin nach Vereinbarung, Erwachsene 12€, Kinder von 6-15 Jahren 8€)
  • Apfelstrudel backen (Auf dem Höllmüller Hof am Rabenwald, August bis Mai nach Voranmeldung, 45€ pro Person)
  • Workshop in der Ölmühle Fandler (Freitag vormittags nach Voranmeldung, 20€ pro Person inkl. Flasche Öl zum Mitnehmen)
  • Essig-Workshop in der Essigmanufaktur Oswald/Schaffer (48€ pro Person inkl. zwei Flaschen Spezialitätenessig zum Mitnehmen)

Werdet selbst zum Sternekoch

Ihr möchtet selbst zum Sternekoch werden und ein köstliches Gericht aus der oststeirischen Küche nachkochen? Dann habe ich da ein ganz leichtes Rezept für euch, mit dem ihr ganz bestimmt beim nächsten Essen mit eurer Familie oder Freunden überzeugen könnt! Wie wäre es mit Basilikum Stollenkäseknödeln?

Zutaten für 4 Personen:

Für den Kartoffelteig:

  • 900 g mehlige gekochte Kartoffeln
  • 300 g Mehl
  • 2 Eier
  • 60 g Polenta
  • 1 TL Salz
  • Prise Muskatnuss

Für die Füllung:

  • 400 g Stollenschafkäse
  • 5 g frisches Basilikum

Zubereitung: Zunächst presst ihr die kalten gekochten Kartoffeln durch eine Kartoffelpresse. Danach schlagt ihr die Eier auf und verarbeitet sie zusammen mit dem Mehl, der Polenta, Salz und Muskatnuss zu einem Teig. Für die Füllung den Stollenkäse reiben und zu kleinen Knödeln formen. Die Knödel dreht ihr anschließend in dem frischen gehackten Basilikum und lasst alles kurz anfrieren. Zu guter Letzt umhüllt ihr die kleinen Stollenkäse-Knödel mit dem Kartoffelteig und kocht die daraus entstandenen großen Knödel für 15 Minuten in Salzwasser. Voilà, so schnell habt ihr köstliche Basilikum Stollenkäseknödel in der eigenen Küche gezaubert. Leichter könnt ihr euch die Oststeiermark wirklich nicht nach Hause holen. Guten Appetit!

Basilikum Stollenkäseknödel
Zaubert ganz einfach Basilikum Stollenkäseknödel in eurer eigenen Küche. (c) Oststeiermark Tourismus Bernhard Bergmann

Besucht Restaurants & Gastwirte, Märkte und Läden

In der Oststeiermark findet ihr viele traditionsreiche Betriebe, Läden und abwechslungsreiche Märkte, die euch den Genuss der Oststeiermark näher bringen. Ich möchte euch ein paar davon vorstellen.

Restaurants und Gastwirte

  • Bei den ALMO-Wirten bekommt ihr zahlreiche Gerichte rund um das ALMO-Rindfleisch, zum Beispiel im Almgasthof Unterberger, Brandlucken 53, 8172 Heilbrunn
  • Die Apfel-Genusswirte verwöhnen euch mit leckeren Apfelgerichten. Schaut im Posthotel Thaller, Hauptplatz 3, 8184 Anger vorbei.
  • Steirische Spezialitäten findet ihr in zahlreichen Restaurants, Gast- und Wirtshäusern, die sogar mit dem Gütesiegel „Gute steirische Gaststätte“ ausgezeichnet sind, darunter zum Beispiel der Berggasthof König in Pöllau
  • Die Pöllauer-Hirschbirne ist besonders bei den Hirschbirn-Genusswirten ein echter Leckerbissen. Einen Genusswirt findet ihr beispielsweise hier: Naturparkbauernhof Pöltl, Schönau-Dorf 45, 8225 Pöllau
  • Wer auf der Suche nach regionaler Küche und bodenständigen Gerichten ist, der ist bei den steirischen Dorfwirten richtig. Eine Adresse, die ihr ansteuern könnt, ist zum Beispiel das Gasthaus Buchtelbar, Pittermann 99, 8254 Wenigzell
  • Einen echten Genusswirt findet ihr zum Beispiel im Gasthaus Hubmann, Herrengasse 21, 8225 Pöllau.

Bauernmärkte

Nicht nur Restaurants und Gastwirte bringen euch die Oststeirische Küche näher, auch auf Bauernmärkten könnt ihr die kulinarische Vielfalt der Region kennen und lieben lernen. Zahlreiche Produkte wie Obst und Gemüse, Fleischwaren oder Brot erwarten euch auf den Märkten. Hier sind einige für euch aufgelistet:

  • Altstadtmarkt Hartberg, Hauptplatz, 8230 Hartberg, jeden Samstag von 08:30 bis 12:00 Uhr
  • Bauernmarkt Gleisdorf, Hauptplatz 1, 8200 Gleisdorf, Mittwoch 13:00 – 17:30 Uhr, Samstag 07:00 – 12:00 Uhr
  • Bauernmarkt Weiz, Hauptplatz, 8160 Weiz, jeden Mittwoch und Samstag von 07:00 – 11:30 Uhr

Bauern- und Einkaufsläden

Wenn ihr gerade mal nicht auf einem Markt seid, könnt ihr auch in vielen Bauern- und Einkaufsläden tolle Produkte ergattern. Hier ein paar Adressen:

  • Köstlichen Honig in verschiedenen Variationen bekommt ihr im Almenland Honigladen, Lindenbergweg 39, 8162 Passail
  • Im Bauernladen Pöllau, am Hauptplatz 2 in Pöllau, bekommt ihr unter anderem Edelbrände oder erfrischende Milchprodukte
  • Alles rund um Kräuter erwartet euch im Sulamith Kräuterladen, Zeil 188, 8171 St. Kathrein/Offenegg
(c) Oststeiermark Tourismus Bernhard Bergmann

So kulinarisch ist die Oststeiermark

Wie hat euch die kulinarische Reise durch die Oststeiermark gefallen? Ich zumindest bin überrascht von der Vielfalt und der Qualität der Produkte! Ausführliche Informationen und alle Adressen, die ihr ansteuern könnt, um in den Genuss der köstlichen Produkte und Gerichte zu kommen, findet ihr auf der Webseite der Oststeiermark. Na dann, lasst es euch schmecken!

Oststeiermark Urlaub

Lernt Österreich kennen