Eeeendlich – die 12 Finalisten des Praktikums deines Lebens stehen fest. Mehr als 5000 Bewerbungen waren eingegangen, 100 heiße Anwärter durften sich dann beim großen Casting persönlich beweisen. Wer jetzt noch dabei ist, kann sich ernsthafte Hoffnungen auf den coolsten Praktikumsplatz der Welt machen.

Schon in wenigen Wochen geht es für den Kandidaten dann raus in die weite Welt. Andere Länder sehen, Hotels und Urlaubsziele testen und für unsere Leser herausfinden, welche Geheimtipps sich an den Urlaubsorten wirklich lohnen – das ist die Aufgabe des neuen reiselustigen Praktikanten. In den kommenden Tagen lernt ihr die 12 Bewerber einmal genauer kennen. Animateurin, Reiseleiterin und Studentin Jessica stellt sich im kurzen Interview mal etwas genauer vor.

banner_praktikum_alt

Praktikum deines Lebens – 7 Fragen an Jessica

Hallo Jessica, schön dass du die Zeit gefunden hast, mir meine Fragen zu beantworten. Erzähl mal, wo kommst du her?

Breitengrad: 51.3474 (Hagen in NRW), Durchschnittstemperatur liegt gefühlt bei 5° Celsius, 130 Regentage im Jahr, Willkommen am „Tor zum Sauerland“!

Ach was, das hört sich nach einem super Heimatort an. Bodenständig und nicht zu heiß ;). Was machst du in deiner Freizeit und beruflich?

Oktober bis Juni:

FH SWF Meschede

  • 2 Semester je 12 Wochen
  • 5 Tage/ Woche
  • 8 Arbeitsstunden/ Tag
  • 4 Stunden Fahrtzeit
  • 6 Prüfungen/ Semester

Und eine Mission: mit dem Bachelor of Arts in „International Management und Tourismus“ 2017 richtig durchstarten!

Juli bis September:

Ein traumhafter Ort im Süden Europas

  • 4000000 Sandkörner am Strand
  • 32° Celsius im Schatten
  • 22 Mitarbeiter
  • 309 Teilnehmer , davon 24 laktoseintolerant
  • 1 gemeinsames Erlebnis

Und  mittendrin ICH: als Reiseleiterin und Animateurin bin ich für den Spaß, Komfort und die Zufriedenheit meiner Gäste verantwortlich.

Da brauche ich eigentlich gar nicht mehr fragen, warum du dich beworben hast?! Mache ich aber trotzdem…

Als noch fehlendes Puzzleteil ist der Praktikumsplatz die perfekte Ergänzung für meine angestrebte Karriere im Tourismus. Neben der trockenen Theorie in der Uni bietet sich mir die einmalige Chance erfrischende Praxiserfahrungen zu sammeln und die Luft eines Abenteuers zu schnuppern.

Mit welcher Performance hast du die Jury von dir überzeugt?

Nen Poetry Slam schrieb ich und damit blieb ich
der Jury in Erinnerung lieblich
Überzeugt habe ich mit meiner natürlichen Art,
die manchmal etwas rau sein kann, aber manchmal auch ganz zart
Jetzt hoffe ich auch die letzte Instanz erfolgreich zu bestehen,
um so möglichst viel von der Welt zu sehen

Das hast du schön gesagt. :) Welche Gedanken sind dir durch den Kopf geschossen, als du die Nachricht bekommen hast, dass du beim Praktikum deines Lebens im Finale bist?

Alarm!!!

Das kann ich verstehen. Versuch mal in 20 Worten und mit einem Selfie auszudrücken, warum gerade DU den Praktikumsplatz am allermeisten verdient hast.

Nur 4 Sterne für „Bacardi-Beach“, weil es so voll war, dass meine Gäste nicht genug Platz für den Clubtanz hatten.

Jessica

So sieht das dann also aus, wenn du in der Welt umher jettest und Urlaubsguru-Schnäppchen testest? Nicht schlecht. Meine letzte und wichtigste Frage: Wenn du den Praktikumsplatz dann hast –  worauf freust du dich am meisten?

Folgenden Fragen besonders auf den Grund zu gehen:

  • Schmeckt der Tomatensaft im Flieger tatsächlich so „beschissen“, wie  Hubert. M. in seiner Beschwerde vom 24. Juli berichtet?
  • Die Massagestühle in der Lobby seien „ein Traum“, so Rentner Wladislav U.. Aber sind sie tatsächlich 14€ wert?
  • Weist die Dusche von Angelika S. tatsächlich ein kleines, schwarzes, gekräuseltes  Haar auf?
  • Sandra W. schreibt: „ Sellerie in der Lasagne – das geht ja gar nicht!“ Wie ist tatsächlich das italienische Originalrezept?
  • Lohnt sich der Aufpreis von 84 € in  der Honeymoon- Suite für die Aussicht auf den Goldenen Schwan wirklich?