Trainieren wie die Profis, mit den Profis – das ist eines der absoluten Top-Argumente für einen Urlaub im Playitas Resort auf Fuerteventura. Wer seinen Urlaub aktiv verbringen, mit anderen Sport-Fans trainieren und danach in der wunderschön gestalteten Anlage direkt am Strand entspannen will, sollte sich meinen Erfahrungsbericht ganz genau durchlesen.

Dass es im Playitas Resort auf Fuerteventura etwas anders zugeht als in den meisten Urlaubsresorts auf der kanarischen Insel, wird schon bei der Ankunft klar. Denn anders als in vielen anderen Hotels geht es hier sportlich zu. Schon in der Lobby begegnen mir Gäste in Trikot und Radlerhosen, die Schuhe klackern auf dem Steinboden der Lobby, eine freudige Spannung liegt in der Luft. Rund 15 Radler machen sich früh am Morgen gemeinsam auf den Weg zur Fahrradstrecke, die sich direkt an der Zufahrt zum Hotel befindet. Beim Frühstück schaue ich aus dem Fenster und sehe Jogger hinunter zum Strand laufen – schon bei diesem Anblick bekomme ich Lust, mir selbst die Sportschuhe anzuziehen und die Gegend bei einem ersten Lauf zu erkunden.

Das Playitas Resort auf Fuerteventura

Die Anlage | Das Sportangebot | Das Essen | Fazit

Playitas (7)

Die Anlage

Fuerteventura ist rau, karg und trotzdem wunderschön. Vom Flughafen geht es rund 45 Minuten gen Süden, immer weiter in Richtung Las Playitas, einem kleinen Fischerort in der Gemeinde Tuineje. Auf dem Weg sehe ich wilde Ziegen, zahlreiche kleine Höfe, auf denen die Bewohner Käse, Olivenöl und andere lokale Produkte verkaufen und jede Menge weite und raue Natur – genau so habe ich mir Fuerteventura immer vorgestellt.

IMG_3909
Blick auf die Hotelanlage in der Ferne

Das Hotel ist riesig – neben dem Hotelkomplex mit vielen großzügigen Zimmern im Haupthaus kann man außerdem Apartments im Aparthotel buchen oder auch eine der Villen mieten, die neben einer Küche, einem Wohnzimmer und direkten Terrassenzugang auch einen eigenen privaten Pool bieten.

Weitläufig und abwechslungsreich

Die Anlage selbst zeigt sich von seiner besten Seite. Ein weitläufiger Golfplatz grenzt direkt an das Hotel und schon bei einem ersten Rundgang bin ich beeindruckt vom riesigen 50 Meter langen Olympia-Pool, den Outdoor-Sportmöglichkeiten und dem gesamten Ambiente der Gartenanlage. Neben dem Haupthaus mit Restaurant und Pool gibt es einige Shops, in denen die Sportler zum Beispiel Fitness-Mode, Schuhe und Sportequipment finden, außerdem einen kleinen Supermarkt mit sehr moderaten Preisen, ein italienisches und ein spanisches Restaurant und an verschiedenen Tagen unterschiedliche Stände, an denen Locals Handgemachtes oder regionale Produkte verkaufen. Mehrere Pools, eine professionelle Kinderbetreuung, ein Spielplatz und der großzügige Strand laden zu entspannten oder auch actionreichen Stunden in der Sonne ein.

IMG_3903
Der Infinity Relax Pool

Riesiges Sportangebot im Playitas Resort

Wer einen Aktivurlaub im Playitas Resort macht, wird mit einem extrem vielfältigen Angebot belohnt, dass so hochwertig ist, dass man das ganze Jahr über diverse Spitzensportler aus allen möglichen Sparten trifft. Besonders Triathleten, Schwimmer und Leichtathleten genießen die professionellen Bedingungen hier sehr. Wer wissen möchte, welche bekannten Gesichter bereits hier waren, kann sich an der Wall of Fame beim Eingang zum Fitnessstudio genauer anschauen, wem man hier häufiger über den Weg läuft.

Outdoor-Angebote

Absolutes Highlight für Schwimmfans ist der 50 Meter lange olympische Pool. Hier trainieren Profis neben ambitionierten Amateuren, die Motivation ist jeden Tag riesig, das merkt man schon beim Zuschauen. Es gibt bereits Pläne für den Bau eines weiteren Pools, denn zu Hochzeiten reicht der Platz längst nicht mehr für alle Schwimmer aus.

Mit Voranmeldung:

Wer sich eine Bahn für sein Training reservieren möchte, kann das für 1€ am Sport-Desk im Shop direkt am Pool tun.

Da die Bahnen immer gut besucht sind und viele Sportler mehrere Stunden trainieren, ist es notwendig, sich seine Bahn im Vorfeld beim Sports-Booking im Shop beim Pool zu sichern. Dann aber kommt ihr in den Genuss eines Pools, der sich vor denen an Olympischen Sportstätten nicht verstecken muss. Es gibt sogar eine Unterwasser-Galerie, dort können die Trainer dann die Schwimmtechnik ihrer Schützlinge unter Wasser beobachten.

Auf dem angrenzenden Platz gibt täglich die unterschiedlichsten Kurse wie Body Jam, Body Balance, Core und und viele viele weitere Kurse, deren Programm sich wöchentlich ändert. Von 8 Uhr am Morgen bis zum Nachmittag kann man sich nahezu den ganzen Tag sportlich betätigen. Für die aktiven Urlauber unter euch ist das doch herrlich, oder?

playitas4

Weitere beliebte Sportarten:

  • Triathlon
  • Radsport (mit eigenem hochprofessionellen Fahrradverleih)
  • Fitness (Outdoor- und Indoor)
  • div. Hallensportarten
  • Tennis
  • Aqua Aerobic
  • Bootcamps
  • Leichtathletik
  • Wurf-Sportarten
  • Fußball
  • Beachvolleyball
  • Golf
  • Running, Nordic Walking
  • Tauchen
  • Kampfsport

Das Angebot ist riesig und wechselt ständig. Teilweise stehen die Wochen auch unter einem bestimmten Motto. So gibt es zum Beispiel für Ironman-Fans vom 02.-09. Dezember eine Woche Spezialtraining mit Ironman Champion und Personal Coach Max Longrée, der Teilnehmer mit unterschiedlichen Trainingsprogrammen fit macht.

Hier könnt euch euch Anlage und Ambiente ganz genau anschauen:

Im Hotel herrscht eine ganz besondere Atmosphäre, die ich so noch nie erlebt habe. Es geht entspannt und gleichzeitig sportlich zu, den ganzen Tag kann man den Gästen bei den unterschiedlichsten Übungen zuschauen und ich muss sagen, dass mich diese Atmosphäre enorm motiviert hat. Genau das ist es vermutlich auch, was viele der Urlauber jedes Jahr wieder ins Playitas zieht.

IMG_3921
Outdoor Fitness mit Blick aus Meer

Das Essensangebot im Playitas

Wer sich bewusst und gesund ernährt und vielleicht gerade im Urlaub mal auf seine Ernährung achten möchte, kann sich im Playitas Resort auf eine großes, abwechslungsreiches Buffet freuen. schon das Frühstück kann sich sehen lassen, denn hier gibt es neben wertvollen Proteinquellen auch frisches Obst und Gemüse, Säfte und Smoothies und jede Menge süße Leckereien und herzhafte Snacks.

Green juice smoothie

Ich habe das Mittagessen jeweils ausgelassen und erst am Abend wieder zugeschlagen – das Dinnerbuffet war riesig und jeden Abend gab es etwas anderes. Besonders hat mir die Ecke mit den lokalen spanischen Tapas (Fisch, Fleisch, Tortilla uvm.) und die Theke mit den besonders gesunden Gerichten wie Couscous gefallen. In einem kleinen Garten bei den Tennisplätzen werden unterschiedliche Gemüsesorten angebaut, die man hier am Salatbuffet wiederfindet. Herrlich, oder?

Natürlich gibt es aber auch viel Pasta und Fleisch und Fisch mit Beilagen wie Pommes und Gemüse – hier wird wirklich jeder satt und glücklich.

Wem der Sinn übrigens nach spanischen oder italienischen Köstlichkeiten steht, sollte sich einen Tisch in einem der Restaurants an der Plaza Rambla, dem großen Platz im Zentrum der Hotelanlage reservieren. Die Restaurants Da Luigi und La Bodega sind eine willkommene Abwechslung zum Hotelbuffet.

Fazit: Ist Sport ein Muss?

Ist das Playitas bei dem ganzen Sportangebot nicht nur für richtige Fitness-Freaks geeignet? Kann man als „normaler“ Hotelgast überhaupt mit den Profis mithalten? Diese Fragen kommen euch vielleicht in den Sinn, wenn ihr vom besonderen Konzept des Hotels hört, doch ich kann euch aus eigener Erfahrung sagen, dass ich schon lange nicht mehr eine so entspannte und gleichzeitig so motivierende Atmosphäre erlebt habe wie hier.

IMG_3915

Motivation und Entspannung

Schon am frühen Morgen kann man die ersten Läufer im Sonnenaufgang joggen sehen und auch mich hat dieser Anblick zu mehreren kurzen Morgen-Läufen motiviert. Tagsüber hat man die freie Auswahl zwischen den unterschiedlichsten Sportarten und kann sich vielen Trainingsgruppen der unterschiedlichsten Fitness-Grade anschließen. Hier trainieren echte Vollprofis Seite an Seite mit Hobby-Sportlern – das ist eine riesige Motivation und sollte euch auf keinen Fall stressen. Denn wer keine Lust auf Sport hat, kann sich einfach einen Spa-Day gönnen, ein paar gemütliche Runden im Infinity Pool schwimmen oder einfach den ganzen Tag mit einem Buch in der Hand auf einer Liege entspannen. Es gibt unendlich viele Möglichkeiten, es sich im Playitas Resort gut gehen zu lassen und ich muss sagen, dass mich das Konzept auf jeden Fall überzeugt hat.