Einmal an den Niagara FĂ€llen stehen, Torontos Nachtleben auskosten, Kanadas Hauptstadt Ottawa kennenlernen und in die Kultur in MontrĂ©al und QuebĂ©c City eintauchen sowie die einmalige Kulinarik QuĂ©becs genießen – all das und noch vieles mehr könnt ihr erleben, wenn ihr mir auf eine spannende Rundreise durch Ostkanada folgt. Wie ein solcher Roadtrip aussehen kann, zeige ich euch jetzt.

Ostkanada mit den beiden Provinzen Ontario und QuĂ©bec hat so viele Highlights zu bieten, dass man bei der Reiseplanung schnell die Übersicht verlieren kann. Gut, dass ich euch in diesem Artikel eine Route vorstelle, auf der ihr garantiert kein Highlight verpasst. Egal, ob ihr Kanadas pulsierende Metropolen erleben oder in die wunderbare Natur eintauchen möchtet – auf dieser Ostkanada Rundreise lernt ihr alle Highlights kennen!

Ostkanada Rundreise – alle Highlights auf einer Route

Toronto & Niagara FÀlle 

Algonquin Provincial Park | Ottawa

Mont-Tremblant | Québec City

Montréal | Kingston & Thousand Islands

Start der Rundreise: Toronto & die Niagara FĂ€lle

Toronto und die Niagara FĂ€lle sind einfach Sinnbilder Kanadas und deshalb auch der Start unserer Ostkanada Rundreise.

Das mĂŒsst ihr erlebt haben

  1. Bei Kupfert & Kim Waffeln mit Ahornsirup frĂŒhstĂŒcken
  2. Über das Simcoe WaveDeck am Hafen spazieren
  3. Die Aussicht auf Toronto vom CN Tower genießen
  4. Auf einer Bootstour die NiagarafÀlle bestaunen

Nehmt euch unbedingt genug Zeit und erkundet die SehenswĂŒrdigkeiten der Metropole Toronto, zu denen der CN Tower mit seinem spektakulĂ€ren Edge Walk, zahlreiche Museen und Galerien sowie bunte MĂ€rkte und szenige Viertel gehören. Was mich bei jedem Besuch besonders begeistert, ist das lockere und multikulturelle Miteinander. Verschiedenste Nationen, Sprachen und Kulturen kommen in Toronto zusammen und geben der ostkanadischen Stadt ihren ganz besonderen Charme.

Noch nicht einmal 150 km von Toronto entfernt befindet sich eine weltbekannte SehenswĂŒrdigkeit, die ihr auf eurer Ostkanada Rundreise keinesfalls verpassen solltet. Die beeindruckenden Niagara FĂ€lle, die sowohl im kanadischen Ontario als auch im US-amerikanischen New York liegen, ziehen jĂ€hrlich Millionen Schaulustige an. Besonders beliebt ist dabei der Wasserfall auf der kanadischen Seite, Horseshoe Falls, der eine Breite von rund 670 Metern und eine Fallhöhe von etwa 57 Metern hat. Pro Sekunde stĂŒrzen hier schĂ€tzungsweise mehr als 168.000 Kubikmeter Wasser in die Tiefe. Möchtet ihr die Niagara FĂ€lle aus einer ganz besonderen Perspektive erleben, dann solltet ihr unbedingt eine Boots- oder sogar Helikoptertour buchen – ein Auftakt, der die Ostkanada Rundreise schon jetzt unvergesslich werden lĂ€sst.

Algonquin Provincial Park

Der nĂ€chste Stopp auf unserem Ostkanada Roadtrip fĂŒhrt uns weg von der trubeligen Großstadt, hinein in die Natur Kanadas. Im Algonquin Provincial Park könnt ihr mit einem Kajak oder Kanu ĂŒber riesige Seen paddeln, durch tiefe WĂ€lder wandern und natĂŒrlich auch Tiere beobachten.

Einfach die Natur genießen

Nehmt euch ungefÀhr zwei Tage Zeit, um in die Natur des Nationalparks einzutauchen und das Wildlife zu beobachten!

Über 2.000 Seen, Wander- und Radstrecken und verschiedene Tiere wie BĂ€ren, Elche und FĂŒchse erwarten euch im ĂŒber 7.700 kmÂČ großen Provincial Park. Übrigens: Der Algonquin Provincial Park kann sowohl im Sommer als auch im Winter Teil eurer Ostkanada Rundreise werden. Im Winter könnt ihr den Park auf den zahlreichen Skiloipen erkunden und sogar eine Fahrt mit dem Hundeschlitten oder Schneemobil unternehmen.

Zwischen den Niagara FĂ€llen und dem Algonquin Provincial Park liegen etwa 440 Kilometer. Möchtet ihr zwischendurch noch einen Übernachtungsstopp einlegen, kann ich euch dafĂŒr zum Beispiel die Stadt Kitchener empfehlen. Das Besondere: FrĂŒher hieß Kitchener „City of Berlin“, ein Indiz fĂŒr die vielen deutschen Einwanderer, die sich hier in der Vergangenheit angesiedelt haben und der Stadt bis heute ihren kulturellen Stempel aufdrĂŒcken. Im Herbst findet in Kitchener sogar ein großes Oktoberfest statt.

Algonquin Park in Ontario
Algonquin Park in Ontario. Foto: Destination Ontario

Kanadas Hauptstadt Ottawa

Nach zwei Tagen in der Natur wartet eine ganz besondere Stadt auf euch: Kanadas Hauptstadt Ottawa. Nach einer knapp dreistĂŒndigen Fahrt erreicht ihr die Metropole, die an der Grenze von Ontario und QuĂ©bec liegt.

Hunger?

In Ottawa gibt es viele szenige Restaurants, in denen ihr kanadische SpezialitĂ€ten und lokales Craft-Beer probieren könnt. Empfehlen kann ich euch das Hunter’s Public House Restaurant (mit großer Terrasse) und das Fraser Cafe.

Hier werdet ihr nicht nur von einem Mix verschiedenster Sprachen und Kulturen begrĂŒĂŸt, sondern auch von tollen SehenswĂŒrdigkeiten, die die Zeit wie im Flug vergehen lassen. Spaziert am idyllischen Rideau Canal entlang, der sich im Winter in die grĂ¶ĂŸte Eislaufbahn der Welt verwandelt, gönnt euch kanadische Leckereien im lebendigen Viertel ByWard Market oder seht euch die bedeutenden Werke in der riesigen National Gallery of Canada an. Auch ein Erinnerungsfoto vor dem Parliament Hill, dem Sitz des kanadischen Parlaments, darf vor eurer Weiterreise nicht fehlen.

Tipp: Probiert unbedingt Beaver Tails, wenn ihr in Ottawa unterwegs seid! Das leckere – aber leider nicht sehr kalorienarme – TeiggebĂ€ck ist typisch fĂŒr die Stadt.

Ottawa in Ostkanada
Foto: Destination Canada

Bergpanoramen in Mont-Tremblant

Wenn ihr alle SehenswĂŒrdigkeiten in Ottawa erkundet habt, fĂŒhrt euch die Rundreise durch Ostkanada schließlich von Ontario weiter nach QuĂ©bec. Macht es euch in eurem Mietwagen bequem, werft eure Lieblingsplaylist an und genießt die Landschaften, die wĂ€hrend der Fahrt an euch vorbeiziehen. Die etwa zweistĂŒndige Fahrt zu eurem Ziel Mont-Tremblant, einer besonders bei Wintersportlern beliebten Stadt, ist zu jeder Jahreszeit bereits ein Highlight fĂŒr sich.

Schon die Fahrt ist ein Highlight fĂŒr sich

Das von Bergen und WĂ€ldern umringte StĂ€dtchen ist der ideale Ausgangspunkt fĂŒr AusflĂŒge in den Parc National du Mont-Tremblant, dem Ă€ltesten und grĂ¶ĂŸten Nationalpark in QuĂ©bec, der das Zuhause von Elchen, Bibern, Ottern und sogar Wölfen ist. Nehmt euch am besten ein Kanu und sucht euch einen der ĂŒber 400 Seen fĂŒr einen entspannten Tagesausflug aus. Vom Wasser aus lassen sich die heimischen Tiere am besten beobachten. Im Winter könnt ihr euch in Mont-Tremblant auch Skier oder ein Snowboard ausleihen und die Pisten des beliebten Skigebiets unsicher machen.

Historisches Québec City

Das nĂ€chste Ziel eurer Rundreise ist nicht weniger reizvoll: Ville de QuĂ©bec, die Hauptstadt der französischsprachigen Provinz, lockt unter anderem mit ihrem historischen und wunderhĂŒbschen Stadtkern, genannt Vieux-QuĂ©bec, und dem ChĂąteau de Frontenac, dem Wahrzeichen der Stadt.

Québec City To-do-Liste

  1. Die Wachablösung in der Zitadelle von Québec angucken
  2. Die Breakneck Steps in Pétit Champlain erklimmen
  3. Poutine essen (zum Beispiel im Le Lapin Sauté)

Und das war noch nicht alles: Dank des Sankt-Lorenz-Strom zieht es jĂ€hrlich große Schulen von Walen nach QuĂ©bec, die ihr in Charlevoix, rund 100 Kilometer entfernt, mit etwas GlĂŒck beobachten könnt. Bucht am besten eine Whale Watching Tour und lasst euch die Hotspots der MeeressĂ€uger von einem kundigen Guide zeigen.

Ein weiteres beliebtes Ausflugsziel in der unmittelbaren Umgebung der Stadt ist der 83 Meter hohe Montmorency-Fall, der besonders im Winter ein echtes Highlight ist. In der kalten Jahreszeit friert der imposante Wasserfall sogar zu und gibt ein absolut unwirkliches und magisches Bild ab.

Québec City
Québec City. Foto: TQ | Frenette, Jean-François

Kultur und Genuss in Montréal

Von QuĂ©bec City geht die Ostkanada Rundreise auf rund 260 Kilometern weiter entlang des Trans-Canada Highway nach MontrĂ©al im SĂŒdwesten von QuĂ©bec. In der zweitgrĂ¶ĂŸten Stadt Kanadas könnt ihr noch einmal Großstadtluft schnuppern, durch bedeutende Museen streifen und wunderbare Parks und GĂ€rten genießen. Lest euch am besten in meinem Artikel ĂŒber die besten MontrĂ©al SehenswĂŒrdigkeiten ein, um ja nichts zu verpassen!

Lust auf kanadischen Wein?

In der Pullman Wine Bar könnt ihr es euch nach dem Sightseeing bei köstlichen Weinen und leckeren Kleinigkeiten gut gehen lassen.

Besonders sehenswert ist die Vieux-MontrĂ©al, die Altstadt von MontrĂ©al, in der ihr unter anderem die aus dem 19. Jahrhundert stammende Notre-Dame de MontrĂ©al besichtigen könnt. Auch das St.-Josephs-Oratorium sowie der Alte Hafen sind unbedingt einen Besuch wert. Möchtet ihr den besten Panoramablick auf die Metropole genießen, solltet ihr unbedingt zum Parc du Mont-Royal spazieren. Von der Erhebung habt ihr einen tollen Blick auf die moderne Skyline von MontrĂ©al. Bei diesem Anblick wird es euch garantiert nicht leicht fallen, wieder in euren Mietwagen zu steigen und zum nĂ€chsten Ziel in Ostkanada weiterzufahren. Aber ich verspreche euch – es lohnt sich!

Panorama von Montréal

Kingston & Thousand Islands

Zum Abschluss eures Roadtrips durch Ostkanada wartet noch einmal ein ganz besonderes Highlight – die Thousand Islands in Ontario. Die ĂŒber 1.800 Inselchen im Ontariosee lassen sich am besten von Kingston erreichen – einer Stadt, die ihr ab MontrĂ©al nach etwa 290 Kilometern erreicht. Hier könnt ihr eine Bootstour buchen, bei der sich die Szenerie am besten genießen lĂ€sst. Die Landschaft besteht aus zahlreichen kleinen und großen Inseln, die sich im Ontariosee verteilen, alten, verwunschenen Forts, HerrenhĂ€usern und LeuchttĂŒrmen. Auf Heart Island befindet sich die bekannteste SehenswĂŒrdigkeit der Thousand Islands, das Boldt Castle, das Anfang des 20. Jahrhunderts erbaut wurde und den waschechten MĂ€rchenschlössern in nichts nachsteht.

Lesetipp: In meinem Reisemagazin habe ich euch weitere Ostkanada Insidertipps zusammengefasst.

Thousand Islands Nationalpark in Kanada
Foto: Hubert Kang

RĂŒckkehr nach Toronto

Die Ostkanada Rundreise endet dort, wo sie begonnen hat – in Toronto. Von hier aus geht es mit vielen EindrĂŒcken und Erlebnissen im GepĂ€ck zurĂŒck nach Deutschland. Tage voller Sightseeing und unvergesslicher Erlebnisse liegen hinter euch. Eine Reise, an die ihr euch sicher euer ganzes Leben lang gerne erinnern werdet.

Ostkanada Themenwoche

Ostkanada stellt sich vor

Beitragsbild: Destination Ontario