Den stylischen, eleganten Stadtteil Notting Hill in London kennt jeder. Spätestens seit dem gleichnamigen Hollywood Blockbuster aus dem Jahr 1999 mit Julia Roberts und Hugh Grant in den Hauptrollen haben wir uns doch alle schon mal vorgestellt, durch dieses schicke britische Viertel zu wandeln und den kleinen Gärten und gemütlichen Buchläden einen Besuch abzustatten. Doch neben seiner Funktion als Filmkulisse hat Notting Hill auch noch weitere Highlights zu bieten. Der Notting Hill Carnival ist beispielsweise eine der größten Massenveranstaltungen in ganz Europa. Er zieht über eine Millionen Zuschauer an und bedeutet beeindruckende Kostüme, tolle Musik und spektakuläre Unterhaltung. Und das jedes Jahr! Besucher kommen mittlerweile aus der ganzen Welt, um sich dieses Highlight des Jahres anzuschauen und ausgelassen mitzufeiern, wenn es mitten im August den karibischen Karneval in England gibt. Und dieses Jahr seid ihr dran!

Notting Hill Carnival Parade Steelband Caribbean Costumes
Bikeworldtravel/shutterstock.com

Der Notting Hill Carnival 2014 bietet London karibische Highlights

Jeder Jahr findet im Stadtteil Notting Hill traditionell am letzten Augustwochenende das mehrtägige Spektakel Carnival statt. Die Feierlichkeiten startet am Samstag des Wochenendes vor dem „Bankholiday„, einem britischen Feiertag am darauffolgenden Montag. An dem findet dann auch die Hauptparade statt, deren Route sich durch die Hauptstraßen des Viertels zieht und einen Bereich einkreist, in dem an allen drei Tagen so richtig die Party abgeht. Bis zu 1,5 Millionen Teilnehmer und Zuschauer zieht es jedes Jahr zu dem fröhlich bunten und lauten Event, das zwar Karneval heißt, aber nicht ohne Grund im August veranstaltet wird und mit hauptsächlich karibischem Flair glänzt. Die hohe Beteiligung von karibischen und afrikanischen Einwanderern und die große Anzahl an vielen kleinen Bühnen macht den Notting Hill Carnival so besonders.

Den Anfang des Carnival macht am Samstag, den 23.08.2014 das „Panorama„. Das ist traditionell ein Familienabend mit vielen kleinen Veranstaltungen und Köstlichkeiten extra für die Kleinen. Weiter gibt es Musikveranstaltungen und Steelbands zeigen, was sie können. Großes Highlight ist an dem Abend ein Performance Wettbewerb von Steelbands. Die Veranstaltung beginnt abends um 6 Uhr, findet im Emslie Horniman’s Pleasance Park statt und geht bis 10 Uhr abends.

Am Sonntag, den 24.08.2014, gibt es eine erste Parade extra für die Kleinen. Kinder und Jugendliche können an der Kinderparade teilnehmen und ihre bunten, ausgefallenen Kostüme präsentieren. Besonders toll sind auch die Tänze zu den Steeldrums und mobilen Soundsystemen. Auf der „Sound Music Stage“ gibt es Gesang und tolle Auftritte von internationalen Künstlern des Calypso und Soca. Das sind heimische Musikrichtungen, die auch mit anderen Einflüssen wie dem Indischen gemischt sind und euch hier das Urlaubs-Flair auf die londoner Straßen zaubern und in britischer Kulisse Glauben machen, ihr wärt mitten am Strand! In dem Emslie Horniman’s Pleasance Park werden Familienworkshops angeboten, genau so wie zahlreiche karibische Köstlichkeiten! Beginn ist hier um 10 Uhr morgens und die Veranstaltungen gehen bis 8.30 Uhr.

Richtig bunt und lebensfroh explodieren die Festlichkeiten am letzten und bedeutendsten Tag. Eine einzige, riesige Feier ist die weltweit berühmte Montagsparade, die ab 10 Uhr morgens den Abschlusstag des Notting Hill Carnival einläutet. Rund 60 Gruppen feiern mit schillernden, aufregenden Kostümen und tanzen ausgelassen zu den mitreißenden Rhythmen der Soundsysteme und Steelbands. Zusätzlich zu dem Umzug gibt es auf der „World Music Stage“ am Powis Square viele tolle Bands zu sehen. Und wenn die offiziellen Auftritte vorbei sind, locken die zahlreichen Afterparty-Events euch in die Clubs und Pubs der Stadt! Die Party ist dann noch lange nicht vorbei!

Informationen aus erster Hand gibt es auf der Homepage des London Notting Hill Carnival, hier könnt ihr euch ganz genau schlau machen was den Plan zum Ablauf, Route und Historie angeht!

Notting Hill Carnival Kidsparade
Bikeworldtravel/shutterstock.com

Eine bunte Party mit politischer Geschichte

Doch der Notting Hill Carnival war nicht immer nur eine ausgelassene Party. Als die Veranstaltung im Jahr 1959 das erste Mal feststand, war sie Teil einer Protestbewegung. Als Reaktion auf zahlreiche rassistische Übergriffe auf Einwanderer (den bekannten Notting Hill Riots) und dem rassistisch motivierten Mord eines Jungen wurde der Carnvial zunächst in der St. Pancras Town Hall veranstaltet, um etwas abgeschieden die eigene Kultur weiter zu leben und zu feiern. Initiatorin war die politische Aktivistin Claudia Jones, die für ihr Engagement bis heute weltbekannt ist. Die Veranstaltung war ein voller Erfolg, doch konnte sie in den folgenden Jahren nur unregelmäßig stattfinden und das in immer wechselnden Hallen der Stadt. Motto war: „A People’s Art is the Genesis of their Freedom“ (z.Dt. „Die Kunst eines Volkes ist der Beginn seiner Freiheit“). Die Zelebrierung der eigenen Kultur wurde so dazu benutzt, für das Recht auf Menschenwürde und Gleichberechtigung zu demonstrieren.

Als 1966 nach dem Tod Jones‘ Rhuane Laslett die Planungen übernahm, verwandelte sie das Event in eine Art Prozession, die öffentlich stattfindet. Anstatt abgeschieden und unter sich zu bleiben, sollte mit dem Rest der Bevölkerung zusammen gefeiert werden. Kein Verstecken mehr. Und die Idee kam sehr gut an! Zahlreiche weitere Ethnizitäten der Stadt wie Inder, Afrikaner und Engländer stimmten direkt mit ein und der Notting Hill Carnival war geboren!

Der Notting Hill Carnival ist eine Institution in London und wird mit jedem Jahr beliebter. Auf der ganzen Welt kennt man das Spektakel und reist an, um es mit den Menschen vor Ort zu feiern. Die kulturelle Diversität wird besonders gelebt und gefeiert und macht einfach gute Laune! Macht doch mit bei diesem riesen Spektakel, das dieses Wochenende stattfindet und schwingt euch noch schnell in den Flieger, um Teil dieses einzigartigen Erlebnisses zu werden! Verbindet den Besuch mit einem tollen Städtetrip in London, bei dem ihr noch so viel mehr von der Stadt entdecken könnt! In meinem Serviceartikel im Reisemagazin habe ich euch ein paar der aufregendsten Highlights Londons zusammengestellt, die den Trip zu einem unvergesslichen Erlebnis machen!