Sparen ist gut und schön, doch was nimmt man dafür alles in Kauf? In New York könnt ihr für nur 1$ übernachten – unter der Bedingung, dass eure Unterkunft ein 24 Stunden überwachter Käfig ist. Glaubt ihr nicht? Lest selbst…

Ihr glaubt nicht, was ich heute gefunden habe… Ein gemütliches Ein-Zimmer-Apartment in New York City für nur 1$!!! Das ist ein echter Hammer, denn normalerweise liegen die durchschnittlichen Hotelpreise im Big Apple bei 187€, das sind rund 250$ pro Nacht. Selbst in Brooklyn, einem der hippsten Stadtteile, kommt ihr mit einem schmalen Budget kaum unter.

Eine Nacht für einen Dollar – das klingt zu schön um wahr zu sein. So günstig kommt ihr nie wieder nach New York, das ist ganz klar. Es sei denn, ihr mietet euch beim New Yorker Künstler Miao Jiaxin ein. Denn der macht dieses Hammerschnäppchen möglich und stellt sein Studio in der Van Buren Street all jenen zur Verfügung, die eine Nacht in einer einzigartigen und etwas skurrilen Atmosphäre verbringen möchten.

In New York für einen Dollar pro Nacht wohnen

Sein Gast wohnt in einer kleinen Zelle, die mit einem frisch bezogenen Einzelbett und einem modernen Bad ausgestattet ist. Falls sich einer von euch für den so günstigen Schafplatz in der Zelle entscheiden sollte, gibt es einige Dinge zu beachten:

  • Die Zelle wird via Livestream 24 Stunden am Tag videoüberwacht – In wenigen Tagen soll der Livestream auch bei Facebook verfügbar sein.
  • Das Zimmer steht zwischen 9 Uhr abends und 9 Uhr morgens zur ganz allein für den Gast zur Verfügung, den Tag über dient der Raum auch als Studio des Künstlers selbst.
  • Zwischen 9 Uhr morgens und 12 Uhr mittags ist der Gast verpflichtet, in seiner Zelle zu bleiben – insgesamt drei Stunden am Stück.
  • Während dieser drei Stunden kann er weder im Internet surfen, noch Elektrogeräte, Bücher, Stifte oder Instrumente benutzen. Der Gast darf außerdem nicht schlafen oder sich handwerklich beschäftigen. Yoga und andere Übungen sind außerdem nicht erwünscht.
  • Wer sich in die Zelle einmietet, zahlt eine Kaution, die bei Nichteinhalten der Regeln einbehalten wird.
Foto: facebook.com/Miao Jiaxin Studio
Foto: facebook.com/Miao Jiaxin Studio

Wer auch immer sich für das Zimmer entscheidet, wird für die Zeit seines Aufenthalts zu einem lebendigen Kunstobjekt und kann einen einzigartigen Aufenthalt in New York verbringen, Abgesehen von den drei Stunden, in denen der Aufenthalt in der Zelle vorgeschrieben ist, kann sich der Gast frei bewegen, da er einen eigenen Schlüssel zu seinem Käfig hat und sich selbst ein- und ausschließen kann. Direkt außerhalb des Raumes befindet sich eine große Dachterrasse, von der aus ihr einen fantastischen Ausblick über die Stadt habt. Netterweise ist nur die Zelle selbst videoüberwacht, während Dusche und WC ohne Kamera auskommen.

Je länger ich darüber nachdenke, desto besser finde ich die Idee von Miao Jiaxin. Wer kein Problem damit hat, sich an drei Stunden am Tag mit sich selbst und seinen Gedanken zu beschäftigen und bereit ist, sich dabei filmen zu lassen, der kann hier ein paar Tage für 1$ pro Nacht verbringen. Zu jeder anderen Zeit des Tages steht es dem Gast frei, Brooklyn und Manhattan zu erobern. Vom Apartment sind es 15 Minuten mit der Subway mitten hinein in die Stadt, die niemals schläft. Dann steigt ihr hinauf auf das Empire State Building und genießt die Aussichten auf den Central Park und vielleicht könnt ihr bei gutem Wetter sogar die Freiheitsstatue auf Liberty Island sehen!