Das Miniatur Wunderland in Hamburg ist ein Muss für alle Besucher der Hansestadt. Was ein Tagestrip hierher kostet und was ihr alles sehen und erleben könnt, lest ihr hier.

Das Miniatur Wunderland in Hamburg ist ohne Wenn und Aber ein Muss für Besucher der Hansestadt. Denn hier in der Speicherstadt haben Besucher die Möglichkeit, Hamburg, Europa und die Welt im Miniaturformat (Maßstab 1:87) zu bewundern. In liebevoller Kleinstarbeit wurden die unterschiedlichen Themenabschnitte zu dem größten Modell Wunderland der Welt zusammengebaut. Und seit der Gründung im Jahr 2000 arbeitet das Team ständig an der Technik, den einzelnen Bereichen und an neuen Projekten in der über 6400m² großen Anlage. Bis 2020 sollen rund 10.000m² fertiggestellt sein. Inmitten der Hamburger Speicherstadt finden Gäste bei jedem Besuch wieder neue Details und spannende technische Neuerungen. Was ein Besuch im Miniatur Wunderland kostet, welche Öffnungszeiten ihr beachten müsst und alles Wissenswerte zu den Sightseeing-Highlights erfahrt ihr hier.

Menschen

Wissenswertes über das Miniatur Wunderland Hamburg

Faszinierende Details in den unterschiedlichen Abschnitten

Harz | Knuffingen | Österreich | Hamburg

Amerika, Skandinavien, Schweiz | Flughafen

Öffnungszeiten

Die Öffnungszeiten des Miniatur Wunderlandes sind sehr unterschiedlich. Regulär ist es an 365 Tagen geöffnet – also auch an Weihnachten und Silvester. Sogar an den Weihnachtsfeiertagen können Besucher hier auf Spurensuche gehen.

 

Neben den regulären Öffnungszeiten ist das Miniatur Wunderland an einigen Tagen sogar bis 24 Uhr in der Nacht geöffnet. Schaut auf jeden Fall immer auf der Webseite nach, denn hier sind die Öffnungszeiten der kommenden 7 Tage im Detail dargestellt. Hier könnt ihr dann auch direkt für einen bestimmten Zeitraum Tickets reservieren. Das ist tagsüber zwischen 10 und 17 Uhr gerade an den Feiertagen und Wochenenden sehr zu empfehlen. Da immer nur eine gewisse Anzahl an Besuchern gleichzeitig in den Ausstellungsräumen sein dürfen, kann es passieren, dass man mal einige Zeit warten muss. Und diese Zeit könnt ihr lieber damit verbringen, die Stadt zu erkunden. Online habt ihr die Möglichkeit, euch die Wartezeitprognosen für die kommenden Tage anzuschauen.

alpen-bahnhof-st-wendel

Preise

Was kostet ein Ticket für das Miniatur Wunderland? Diese Frage lässt sich ganz leicht beantworten. Oder doch nicht? Kinder, die keinen ganzen Meter groß sind, kommen kostenlos rein. Kein Wunder, denn die können auch nicht besonders viel sehen – selbst wenn sie auf den Zehenspitzen stehen. Kinder bis 16 Jahre zahlen 6,50€ und Erwachsene 13€. Jetzt wird es knifflig, denn Gruppen, Kindergruppen, Senioren, Schüler und Studenten, Rollstuhlfahrer und Empfänger von Arbeitslosengeld und Hartz IV bekommen die unterschiedlichsten Ermäßigungen.

Alle Preise in der Übersicht:

wunderland preise

Tipp: Wenn ihr auf der Webseite des Miniatur Wunderlands eure Tickets online reserviert, bekommt ihr 10% Rabatt auf den Eintrittspreis.

Adresse

Das Miniatur Wunderland liegt mitten in der hübschen Speicherstadt. Die Adresse lautet:

Miniatur Wunderland Hamburg
Kehrwieder 2, Block D,
20457 Hamburg Speicherstadt.

Am einfachsten zu erreichen ist das Wunderland mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Parkplätze in der Nähe sind rar, dafür habt ihr die Auswahl zwischen diversen Parkhäusern. Besonders nah ist das Parkhaus am Sandtorkai. Ansonsten sind die Parkhäuser Rödingsmarkt und Baumwall ebenfalls schnell erreicht.

Faszinierende Details im Miniatur Wunderland

Derzeit gibt es im Miniatur Wunderland Hamburg acht unterschiedliche Themenbereiche. Jeder für sich ist ein echtes Highlight und überall kann man beim genauen Hinsehen wieder tolle Details entdecken. Die Arbeiten an den einzelnen Abschnitten gehen stetig weiter, denn die ganze kleinteilige Technik muss schließlich gewartet werden. Und die Mitarbeiter des Wunderlandes sorgen dafür, dass es den Gästen auch beim x-ten Besuch nicht langweilig wird.

Harz

Der älteste Teil des Miniatur Wunderlandes ist der Harz. Eine mitteldeutsche Idylle erwartet euch hier. Mittendrin hingegen kann man immer wieder dramatische Szenen beobachten. Während der Bauer auf dem Feld gerade seine Sonnenblumen erntet, wird nebenan im Bach eine Wasserleiche geborgen. Im Sonnenblumenfeld kann man bei genauem Hinsehen ein Pärchen bei einem Stelldichein entdecken.

harz-felder-bach-tatort

Knuffingen

Knuffingen liegt zwischen dem Harz und den Alpen. Feuerwehr und diverse exakt gesteuerte Autos machen diesen Abschnitt besonders interessant. In der Stadt geht ein Feuerteufel um, der die Beamten hier ordentlich auf Trab hält. Alle 15 Minuten bricht hier ein neuer Brand aus – aufregend!

Österreich und die Alpen

Das Alpenpanorama in diesem Bereich ist ein Traum. Hier gibt es viele Züge, die sich durch die Berge schlängeln, aber auch idyllische Alpenszenen und einige Überraschungen, die auch hier wieder erst auf den zweiten Blick sichtbar werden. Rund vier Tonnen Gips sollen hierfür verwendet worden sein.

Hamburg

Der Bereich, in dem Hamburg selbst in Miniaturformat dargestellt wird, ist einfach nur fantastisch. Hier können die Besucher im Geiste nachvollziehen, welche der Miniaturstraßen sie in den letzten Tagen und Stunden selbst entlang gewandert sind. Hier könnt ihr auch die berühmte Elbphilharmonie bewundern. Anders als in der Realität ist das 700 Millionen Euro teure Bauwerk hier schon fertiggestellt.

hamburg-landungsbruecken

Als 2012 Sturmtief Xaver eine mächtige Flut in die Speicherstadt brachte, die auch das Miniatur Wunderland überflutete, ließen es sich die Gründer Gerrit und Frederik Braun nicht nehmen, die Mini-AIDA aus dem Mini Hafen zu entführen und selbst auf dem Hochwasser der Elbe herumzufahren. Für Hamburg Besucher ist dieser Teil mit Sicherheit der spannendste Abschnitt des gesamten Areals.

Amerika, Skandinavien und die Schweiz

Amerika von oben ist immer ein toller Anblick. In diesem Teil kommen Fans der Glitzermetropole Las Vegas ebenso auf ihre Kosten wie die Liebhaber des Grand Canyon.

In Skandinavien dagegen wartet ein echtes Winterwunderland. Hier, auf einer beeindruckenden Nachbildung der Nord- und Ostsee, sind die unterschiedlichsten Wasserfahrzeuge unterwegs. Ebbe und Flut wechseln sich im 25 Minuten Rhythmus ab.

Der Schweiz-Abschnitt geht über zwei Etagen und zeigt die abwechslungsreiche Bergwelt in all seinen Facetten. Ein Open Air Konzert, Burgen und kleine Bergdörfer runden das Bild ab.

Der Flughafen von Knuffingen

Der Flughafen von Knuffingen ist eine echte technische Meisterleistung. Hier heben im Minutentakt Mini-Flugzeuge ab oder landen sicher auf dem Rollfeld. Vom großen A380 bis zum Kleinflugzeug sind wirklich alle Flugzeugtypen vertreten. Sechs Jahre Bauzeit liegt hinter den Entwicklern, doch der Aufwand hat sich auf jeden Fall gelohnt.

flughafen-abflug-lufthansa-nacht

Neben all diesen fertigen Abschnitten des Miniatur Wunderlands warten Italien und Frankreich noch auf ihre Fertigstellung. Wer sich schon vor Beendigung der Arbeiten über den Stand der Dinge in Italien informieren will, kann das über den Italienblog „Bella Italia 2.0“ tun.