Es ist Nacht, doch die Sonne geht nicht unter – wie geht das denn? Ja, es gibt tatsächlich Orte im Norden von Schweden, an denen die Sonne im Juni überhaupt nicht untergeht.

In südlichen Teilen des Landes und auch in anderen skandinavischen Ländern sind die Nächte ebenfalls sehr kurz, da die Sonne hier nur für kurze Zeit untergeht und es somit kaum dunkel wird – „Weiße Nächte“ nennt man sie. Da wundert es auch auch nicht, dass die Schweden die Sommersonnenwende als Anlass nehmen, um im Freien das sogenannte „Midsommarfest“ zu feiern. Nach Weihnachten ist es das zweitgrößte Fest der Schweden, bei dem mit Verwandten, Freunden und Nachbarn ordentlich getanzt, lecker gegessen und ausgelassen gefeiert wird.

Midsommar in Schweden

Stockholm, Göteborg & Co. – Ganz Schweden ist in Feierlaune

Am 23. und 24. Juni 2017 ist es endlich wieder so weit: das berühmte „Midsommarfest“ steht an. Sowohl in Schwedens Städten als auch auf dem Land wird gefeiert was das Zeug hält. Der sogenannte „Midsommartag“ fällt jedes Jahr auf den Samstag zwischen dem 20. und 26. Juni, am Freitag zuvor wird der „Midsommarafton“ gefeiert, sprich der Mittsommerabend. An diesen Tagen sind die zuvor noch belebten Straßen menschenleer, die Geschäfte geschlossen, und beinahe ganz Schweden feiert traditionell dieses besagte Fest, das viele Einwohner als Höhepunkt des Jahres empfinden. Nicht gerade selten kommen sogar Touristen aus den verschiedensten Ländern hierher, um fröhlich und ausgelassen mitzufeiern.

Besonders sehenswert sind die Schweden in ihren bunten Trachten bzw. die Frauen in den weißen und geblümten Kleidern, aber auch der traditionelle Midsommerbaum, im Schwedischen „majstang“ genannt, ist ein echter Hingucker. Am Midsommerabend werden zudem Kränze aus selbst gepflückten Blumen und Zweigen geflochten, die sich die Schweden anschließend auf ihr Haar legen. Begleitet wird dieses besondere Fest im Freien von traditionellen Liedern und Tänzen um den Baum herum – und natürlich darf auch ein leckeres Festmahl nicht fehlen. Dazu gehört beispielsweise eingelegter Hering, Jungkartoffeln mit Dill, gegrillte Rippchen oder auch Lachs. Als Nachtisch gibt es dann passend zur Sommersaison frische Erdbeeren mit Sahne. Und natürlich gibt es beim Essen auch das ein oder andere kühle Bier, wahlweise auch einen kleinen Schnaps dazu.

Midsommar Schweden

Mal ehrlich, der ein oder andere von euch hat doch jetzt bestimmt Lust auf einen Trip nach Schweden bekommen, oder? Also wenn es nach mir geht, würde ich am liebsten gleich nach günstigen Flügen suchen! Schließlich kann man dieses traditionelle Fest gleich mit einem Städtetrip nach Stockholm kombinieren und sich noch einiges von diesem bezaubernden Land ansehen. Was meint ihr?

Ihr möchtet das Midsommarfest in Schweden miterleben?