Am 30. April ist es endlich wieder so weit: In den Dortmunder Westfalenhallen treten zum großen Mayday-Jubiläum mehr als 50 internationale Top-Künstler aus der elektronischen Musikszene auf, darunter angesagte Star DJs wie Robin Schulz, Sven Väth und Co. Und ihr könnt live dabei sein!

Ihr seid absolute Fans der elektronischen Musikszene? Dann seid ihr bei MAYDAY „Twenty Five“ genau richtig! Die größte und traditionsreichste deutsche Indoor-Veranstaltung für elektronische Musik feiert dieses Jahr ihr 25-jähriges Jubiläum. Angesagte DJs und Live Acts rocken hier die fünf verschiedenen Floors, darunter auch berühmte Künstler aus den Anfangsjahren von MAYDAY. Erfahrt hier, was euch die „Mutter aller Raves“ dieses Jahr noch alles zu bieten hat.

MAYDAY_2012__3_
Foto: MAYDAY

MAYDAY – Wie alles begann…

Dezember 1991 in Berlin: 6000 Menschen versammeln sich zur ersten MAYDAY-Veranstaltung. Anlass dafür ist der Jugendradiosender DT64, der zu der Zeit einer der ersten Sender ist, der Techno Musik spielt und kurz vor dem Aus steht. Die zu diesem Zeitpunkt noch junge Technoszene ist geschockt und möchte handeln. Szeneaktivisten organisieren rasch eine Party mit dem Hilferuf „MAYDAY, MAYDAY“ – ein riesiger Erfolg und zugleich die Geburtsstunde von MAYDAY. Von diesem Moment an wird aus dem zunächst einmaligen Event eine Pflichtveranstaltung.

Bereits 1993 erfolgt der Umzug von Berlin nach Dortmund und es kommen bereits 16.000 Besucher, die in den Westfalenhallen bis in die frühen Morgenstunden zur elektronischen Musik von The Prodigy, Moby und Co. abfeiern, was das Zeug hält. Die Elektroszene in Deutschland beginnt in den 90er Jahren zu boomen. MAYDAY wächst und wächst, es entstehen neue Floors für Techno, House und die sogenannten „Harder Styles“. Zum 20-jährigen Jubiläum im Jahr 2011 feiert MAYDAY mit 27.000 Besuchern ein neues Rekordhoch.

MAYDAY Bilder aus den vergangen Jahren

MAYDAY „Twenty Five“ 2016 – Darauf könnt ihr euch freuen

Beim diesjährigen Event MAYDAY „Twenty Five“ werden über 20.000 Besucher erwartet, die in den Genuss von mehr als 50 internationalen Top-DJs und Live Acts kommen dürfen, die auf insgesamt fünf Floors verteilt werden. Dabei ist hier die komplette Bandbreite elektronischer Musik mit dabei: Holländische Superstars wie R3HAB, Showtek und Blasterjakk, die laut DJ Mag, dem international führenden Magazin der Dance-Szene, zu den Top 50 der weltweit besten DJs gehören sollen, aber auch deutsche Star DJs wie etwa Robin Schulz, Gestört aber GeiL und Moguai sind hier mit von der Partie. Besonders Robin Schulz, der in den letzten zwei Jahren eine steile Karriere hinlegte und gleich mit drei Singles den ersten Platz der deutschen Charts belegte, dürfte auf dem größten Floor „Arena“ für jede Menge Feierstimmung sorgen. Über 30 Platin-Auszeichnungen weltweit und eine Grammy-Nominierung zeugen von seinem großartigen und internationalen Erfolg.

Für die typischen Technobeats sorgen hingegen berühmte Legenden wie Sven Väth und Jeff Mills, die im „Empire“ auftreten, dem zweitgrößten Floor bei MAYDAY. Noch etwas härter wird es schließlich bei den Hardcore-Acts wie Noize Suppressor oder Partyraiser in der „Factory“. Für groovige House-Beats sorgen hingegen die Künstler AKA AKA feat. Thalstroem oder die bekannten The Disco Boys im „Mixery-Casino“. Da dürfte definitiv für jeden Geschmack etwas dabei sein. Doch das Highlight sind hier keineswegs nur die jüngsten Stars, sondern auch Künstler, die bereits in den Anfangsjahren bei MAYDAY live dabei waren. So treten beispielsweise Lenny Dee, Hardfloor oder Ravers auf einem speziellen Classic Floor auf, dem „Twenty Dome“, und spielen die angesagten Tracks von damals.

Neben den spannenden DJs und Live Acts sorgt zudem auch die beeindruckende Showproduktion für einstimmiges Staunen: Im letzten Jahr wurden 350 Tonnen der modernsten Licht-, LED-, Laser-, Video- und Soundtechnik auf über 20.000 Quadratmetern Veranstaltungsfläche verbaut. Und „zum 25-jährigen Jubiläum am 30. April soll es auf keinen Fall weniger sein“, verraten die Veranstalter von MAYDAY „Twenty Five“. Wir dürfen also gespannt sein, was uns dieses Jahr alles erwartet!

MAYDAY2015_002
Foto: MAYDAY

MAYDAY in Dortmund – Das LineUp 2016

Arena

  • Cuebrick (19.00 – 20.30 Uhr)
  • TWOLOUD (20.30 – 22.00 Uhr)
  • Gestört aber GeiL (22.00 – 23.30 Uhr)
  • Showtek (23.30 – 01.10 Uhr)
  • Friends of Mayday – live – (01.10 – 01.30 Uhr)
  • Robin Schulz (01.30 – 03.00 Uhr)
  • Blasterjaxx (03.00 – 04.30 Uhr)
  • R3HAB (04.30 – 06.00 Uhr)
  • Moguai (06.00 – 07.30 Uhr)
  • Charly Lownoise & Mental Theo (07.30 – 09.00 Uhr)

Empire

  • Christian Gerlach (20.00 – 21.30 Uhr)
  • Dj Emerson (21.30 – 23.00 Uhr)
  • Sven Väth (23.00 – 00.30 Uhr)
  • Len Faki (00.30 – 02.00 Uhr)
  • Jeff Mills (02.00 – 03.30 Uhr)
  • Klaudia Gawlas (03.30 – 05.00 Uhr)
  • Slam – live – (05.00 – 06.30 Uhr)
  • Niereich (06.30 – 08.00 Uhr)

Factory

  • Distiller (20.00 – 21.00 Uhr)
  • Dalora (21.00 – 22.00 Uhr)
  • Sound Rush (22.00 – 23.00 Uhr)
  • Megatypez (23.00 – 00.00 Uhr)
  • Atmozfears (00.00 – 01.00 Uhr)
  • BMG – live – (01.00 – 02.30 Uhr)
  • Tensor & Re-Direction – live – (02.30 – 03.00 Uhr)
  • Noize Suppressor (03.00 – 04.00 Uhr)
  • Partyraiser (04.00 – 05.00 Uhr)
  • Destructive Tendencies (05.00 – 06.00 Uhr)
  • Dr. Peacock (06.00 – 07.00 Uhr)
  • Passenger of Shit (07.00 – 08.00 Uhr)
  • MC H (all night long)
  • MC Tha Wather (all night long)

Mixery-Casino

  • Oliver Moldan (20.00 – 21.30 Uhr)
  • Danielle Diaz (21.30 – 23.00 Uhr)
  • HUGEL (23.00 – 00.30 Uhr)
  • The Disco Boys (00.30 – 02.00 Uhr)
  • Tom Novy (02.00 – 03.30 Uhr)
  • AKA AKA feat. Thalstroem – live – (03.30 – 05.00 Uhr)
  • Format:B (05.00 – 06.30 Uhr)
  • Ante Perry (06.30 – 08.00 Uhr)

Twenty Dome

  • Andy Düx (20.00 – 22.00 Uhr)
  • Hooligan (22.00 – 00.00 Uhr)
  • Ravers Nature – live – (00.00 – 01.00 Uhr)
  • Dune (01.00 – 03.00 Uhr)
  • Tanith (03.00 – 05.00 Uhr)
  • Hardfloor – live – (05.00 – 06.00 Uhr)
  • Lenny Dee (06.00 – 07.30 Uhr)

Den kompletten TimeTable findet ihr auch hier nochmal im PDF-Format zum Ausdrucken: MAYDAY 2016 – TimeTable.

Hier schon mal ein kleines Video zum Einstimmen

Video: MAYDAY

Seid dabei und sichert euch Karten für MAYDAY!

Na, habt ihr Lust bekommen und wollt live dabei sein? Dann nichts wie hin! Los geht’s am 30. April um 19 Uhr. Ort des Events sind wie auch in den letzten Jahren die Westfalenhallen in Dortmund. Die Tickets kosten im Vorverkauf 58€ pro Person, an der Abendkasse 68€. Die Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln der VRR ist mit der Eintrittskarte im gesamten VRR-Raum gratis. Worauf wartet ihr noch? :)