„Über den Wolken, muss das Leben wohl grenzenlos sein…“ Das könnte man gut meinen, wenn man eine Reise mit dem Privatjet Albert Ballin von Hapag-Lloyd Kreuzfahrten antritt. Denn dort werden Träume inklusive außergewöhnlichstem Luxus wahr – erstklassige Ausstattung und Service für höchste Ansprüche. Hört sich das nicht traumhaft an? Passt auf, es wird noch besser! :-)

Das Hamburger Unternehmen Hapag-Lloyd bietet mit einer Unterbrechung seinen Gästen seit fast 30 Jahren eine Reise der Extraklasse an. Mit einem Privatjet einer Schweizer Firma, die auf den Namen des ehemaligen Hapag-Generaldirektors Albert Ballin getauft ist, können Reisende die Welt einmal ganz anders erleben. Vorstellen muss man es sich wie eine Kreuzfahrt – daher auch der Name Kreuzflug. In der Regel ab Hamburg werden mit dem Jet einzigartige Routenkombinationen jenseits der gängigen Linienverbindungen angesteuert. An den jeweiligen Destinationen warten renommierte Luxushotels auf ihre Gäste und außerdem exklusiv arrangierte Events, bei denen das Reiseziel auf einzigartige Weise entdeckt und erlebt werden kann.

Privatjet Kreuzflug
Foto: Hapag-Lloyd Kreuzfahrten GmbH

Kreuzflug mit Privatjet: Ein unvergessliches Erlebnis über den Wolken

Den Passagieren wird von Beginn der Reise an ein fantastischer Rundum-Service geboten. Sämtliche Reiseformalitäten werden von dem Hamburger Unternehmen übernommen und auch für den Gepäcktransport ist gesorgt. Vor der Abreise werden die Gepäckstücke vom Baggage Master von Zuhause abgeholt und sorgsam in seine Obhut genommen. Die langen Schlangen am Check-in Schalter brauchen die Passagiere daher diesmal nicht zu stören. Bei einem Aufenthalt an Land werden die Koffer auf schnellstem Wege in das Hotelzimmer gebracht.

In einem kleinen Kreis von maximal 40 Gästen geht die Reise los. Und zwar schon vor Abflug mit einem Willlkommensabend. In einer gemütlicher Atmosphäre haben die Reisende die Möglichkeit einander besser kennenzulernen. Nach einem entspannten Abend in einem ausgewählten Luxushotel wartet am Abend oder am nächsten Morgen die Limousine auf die Gäste, um sie zum Privatjet zu bringen. Dort wartet eine Servicecrew darauf, ihre Flugäste zu verwöhnen.

Für das nächste Jahr stehen sieben verschiedene Routen auf dem Flugplan, unter anderem ins Orient, nach Ostasien, Marrakesch oder in die Mongolei. Angst vor mangelnder Beinfreiheit brauchen die Passagiere nicht zu haben – großzügige Sitze mit einem Reihenabstand von 1,52 Meter sorgen für genügend Platz für die Beine. Und das ist noch nicht alles: Der erstklassig ausgestattete Jet verfügt über Angled Lie-Flat Seats, die eine stufenlos verstellbare Rückenlehne mit einem Neigungswinkel mit bis zu 170° haben. So können die Passagiere sich während des Flugs zurücklehnen und entspannen.

Aegypten, Luxor, HLKF Kreuzflug
Foto: Hapag-Lloyd Kreuzfahrten

Das erwartet Gäste bei einem Kreuzflug

Ich möchte euch am Beispiel des Fluges durch China, Tibet und Indien einmal genauer erklären, was Reisende genau während ihrer Reise erwarten können. Nach der Anreise mit Bahn, Flugzeug, Limousine oder dem eigenen Wagen treffen sich die Gäste im schicken Fairmount Hotel Vier Jahreszeiten an der Hamburger Binnenalster. Nach dem oben bereits erwähnten Kennelernen geht die große Reise dann im Abend los Richtung China.  In der wunderschönen historischen Stadt Lijiang landet der Privatjet für einen ersten Aufenthalt. Die Teilnehmer entdecken die wunderschöne Landschaft Chinas und können die Kultur kennen lernen. Weiter geht es mit einem Abstecher ins unbekannte Tibet, wo sich die Kreuzflug-Gäste mit den atemberaubenden Kulissen und der beeindruckenden Kultur Tibets vertraut machen können. Ein Besuch in berühmten Klöstern Tibets macht die Reise einzigartig.

Der Weg führt die Teilnehmer weiter durch die tibetanische und chinesische Natur bis nach Peking. In der Millionenmetropole nächtigen die Gäste dann im preisgekrönten Hotel Aman am Sommerpalast, welches direkt am Neuen Sommerpalast liegt und somit die perfekte Ausgangslage für eine Erkundung des wunderschönen chinesischen Gartens dient. In der Hauptstadt haben die Kreuzflug-Gäste auch die Chance, die weltberühmte Chinesische Mauer zu besuchen und dieses Weltwunder mit einem erfahrenen Experten zu bewundern.

Kreuzflug chinesische Mauer

Überhaupt werden alle Sehenswürdigkeiten und Orte durchweg von ausgewählten Guides und Experten näher vorgestellt und die Teilnehmer der Reise bekommen die Chance, Fragen zu stellen und sich intensiv mit den Sehenswürdigkeiten auseinander zu setzen. Zwischendurch warten immer wieder tolle Möglichkeiten, lokale Köstlichkeiten zu probieren und die chinesische Küche kennen zu lernen.

Nach der Entdeckungstour durch China und Tibet startet der Jet dann weiter in Richtung Indien. Neben der Megastadt Delhi erwartet die Fluggäste dann der Indische Dschungel mit Tempelanlagen und anderen Sehenswürdigkeiten, die auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes stehen. Auch hier bietet Hapag-Lloyd einen Rundum-Service an. So sind alle Gäste bis zur Heimreise nach 19 Tagen bestens versorgt und haben noch dazu einige der schönsten Orte der Welt erkundet.

Was genau kosten diese einzigartigen Kreuzflüge?

Die Preise für die unterschiedlichen Routen variieren je nach Länge deutlich. Während die viertägige Flugroute nach Granada und Marrakesch für 9.900€ zu haben ist, kostet die 19-tägige Tour durch China, Tibet und Indien insgesamt 59.900€ pro Person im Doppelzimmer. Im Einzelzimmer kostet die Reise sogar noch 5.000€ mehr.

Ohne Zweifel handelt es sich um ein wirklich außergewöhnliches und sehr teures Angebot, doch ich bin mir sicher, dass es den einen oder anderen wohlhabenden Gast gibt, der sein Geld gerne und mit Freude in eine dieser Reisen investiert. Und wenn man es sich leisten kann, kann man sich diese Kreuzflüge eigentlich nicht entgehen lassen. Wann bekommt man sonst schon die Möglichkeit, in einem Privatjet um die Welt zu fliegen und die Welt auf eine etwas ungewöhnliche Art und Weise zu entdecken?

Kreuzflug Hapag Lloyd
Foto: Hapag-Lloyd Kreuzfahrten GmbH