Immer wieder werben Fluggesellschaften mit Flügen zu absoluten Schnäppchenpreisen. Günstige London Flüge für nur 15€, Hin- und Rückflüge nach Istanbul für nur 54€, Direktflüge nach New York und wieder zurück für nur 362€ – ja, solche Preise können sich durchaus sehen lassen.

Doch wie kommt es eigentlich zu diesen Kracher-Preisen? Die Antwort ist ganz einfach: Unter den Billigairlines ist ein harter Konkurrenzkampf ausgebrochen. Wie spielen sich Ryanair, Germanwings und Co. gegenseitig aus? Und wie profitieren wir als Reisende davon? Ich verrate es euch!

Konkurrenzkampf sorgt für neue Flugschnäppchen

Es ist schon längst kein Geheimnis mehr, dass die irische Fluggesellschaft Ryanair aufgrund ihrer super günstigen Flugpreise in den letzten Jahren bei vielen Reisenden immer mehr an Beliebtheit gewonnen hat. Doch Ryanair gibt sich mit dem bisherigen Erfolg scheinbar noch nicht zufrieden. Erst neulich verkündete Marketingchef Kenny Jacobs, dass in Zukunft auf der Strecke Köln/Bonn – Berlin Flüge für nur 5,99€ angeboten werden sollen – eine klare Kampfansage an andere Billigairlines wie Germanwings, Easyjet und Co. Hinzu kommen viele neue Ryanair Strecken ab Berlin, Düsseldorf, Köln/Bonn und Frankfurt, die ab 2016 neue europäische Destinationen ansteuern werden. Die neuen Ryanair Strecken habe ich natürlich kompakt für euch zusammengefasst. Es bleibt nur eine Frage: Wie sieht es zukünftig mit Langstreckenflügen aus, beispielsweise in die USA? Die Antwort, die viele von euch freuen wird: Auch in dieser Hinsicht sind die Iren keineswegs abgeneigt. Wir dürfen also gespannt sein!

Ryanair_Pressefoto2_900x600

Dass die Konkurrenz hier nicht schläft, macht sich unter anderem an den vielen Flugschnäppchen zu Niedrigpreisen deutlich bemerkbar, aber auch an den neuen Produkten und Kostensparprogrammen einiger Airlines. So will die Lufthansa beispielsweise mit ihrer Tochtergesellschaft Eurowings durchstarten und zum drittgrößten Anbieter von Billigflügen in Europa werden. Eine Umgestaltung findet nicht nur bei dem Konzept, sondern auch beim Namen statt: Bald werden alle Flieger von Germanwings nur noch unter dem Namen Eurowings unterwegs sein. Darüber hinaus könnt ihr auf der Webseite von Eurowings demnächst auch günstige Flüge in die Karibik, in die Vereinigten Arabischen Emirate oder auch nach Thailand buchen. Viele Traumziele sind nun zum Greifen nah! Auf der Verliererseite stehen Airlines, die sich den aggressiven Preiskampf nicht mehr lange leisten können. Airberlin, eine Tochtergesellschaft der reichen Etihad Airways, fährt bereits seit Jahren arge Verluste ein und kann bald wohl nicht mehr ohne eine Finanzspritze des Mutterkonzerns mithalten.

neue Ryanair Strecken

Ihr als Kunden profitiert von diesem knallharten Konkurrenzkampf der Billigairlines natürlich am meisten, denn zukünftig werden immer mehr Strecken zum kleinen Preis angeboten. Dabei habt ihr als Fluggast bald eine noch breitere Auswahl an Billigairlines und Abflughäfen.