Petersdom, Notre Dame und St. Paul’s Cathedral sind drei der bekanntesten Kirchen der Welt. Eins nehme ich euch gleiche vorweg: keines der genannten Häuser kommt in diesem Ranking vor. Seid also gespannt, welche Kirchen zu den Top 10 der Welt gehören.

Kein anderer Ort gibt mir mehr das Gefühl der Beständigkeit als eine Kirche. Wie ein Fels in der Brandung stehen sie immer am selben Platz, überdaueren die Zeit und bilden, egal ob für Gläubige oder nicht, einen Ort der Ruhe und der Einkehr. Beim Anblick monströser Kathedralen und Kirchen stellt sich mir jedes mal die Frage: „Wie um alles in der Welt können solche Meisterwerke der Architektur von Menschenhand gebaut worden sein?“ Zumal den Architekten in der Zeit ihrer Errichtung nur Muskelkraft zur Verwirklichung ihrer Meisterwerke zur Verfügung stand. In meinem Reisemagazin zeige ich euch Kirchen, die mich auf meinen Reisen durch die Welt besonders fasziniert haben. Vielleicht bekommt ihr ja Lust, sie auch mal zu besuchen!

Hier findet ihr die 10 spektakulärsten Kirchen der Welt

Kolumbien | Moskau | Barcelona | Krakau | Reykjavik

 Brasilien | Arizona | Helsinki | Madrid | Taiwan

Cathe?drale Notre Dame de Strasbourg

Santuario de Las Lajas in Kolumbien

Das, zu Deutsch, Heiligtum Unserer Dame von Las Lajas, ist eine katholische Basilika zu Ehren der Heiligen Maria. Sie liegt in der Schlucht des Rio Guáitara in Ipiales, im Süden Kolumbiens. Das Gotteshaus wie ihr es heute seht, wurde Anfang des 20. Jahrhunderts erbaut und ersetzt eine aus dem 18. Jahrhundert stammende Kapelle. Alleine der Zugang zur Basilika, eine steinerne Brücke, verleiht dem Gebäude etwas Majestätisches. Die Abschlussmauer der Kirche ist die natürliche Bergwand und der Unterbau der Brücke dient als Krypta.

Kirche, Santuario de Las Lajas
Foto: Tiago Lopes Fernandez /shutterstock.com

Basilius-Kathedrale in Moskau

Sie ist das Wahrzeichen Moskaus und mit ihrer farbenprächtigen Fassade und den charakteristischen Zwiebeltürmen ein beliebtes Fotomotiv bei Touristen. Die auf dem Roten Platz in Moskau beheimatete Kathedrale besteht aus insgesamt neun Kirchen, bei der jede einzelne nicht nur von außen, sondern auch von innen absolut sehenswert ist! Ihr möchtet Moskau und die Basilius-Kathedrale mit eigenen Augen bestaunen? Dann lest euch in meinen Moskau Tipps ein und erfahrt, was die rote Stadt sonst noch zu bieten hat.

Kirche, Basilius Kathedrale Moskau

Basilika Sagrada Familia in Barcelona

Dieses Gotteshaus ist eines der berühmtesten Wahrzeichen von Barcelona. Es stammt von keinem geringeren als Antoni Gaudí. Einige Werke des katalanischen Künstlers sind in der ganzen Stadt verteilt und von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt worden. Der Bau der Sagrada Familia begann bereits 1882 jedoch ist er bis heute noch nicht abgeschlossen. Aufgrund der über 100 Jahre andauernden Bauphase vereint die Kirche die verschiedensten Architekturstile, so zum Beispiel Elemente der Neugotik, des Modernismus und der Moderne. Lest in meinem Reisemagazin mehr über die Geschichte der Sagrada Familia. Wenn ihr wissen möchtet, wo ihr weitere Bauten des Künstlers Gaudi findet, dann werft doch mal einen Blick in meine Barcelona Tipps.

Marienkirche in Krakau

Wenn ihr euren Kopf in den Nacken legt und auf die Decke der Kirche schaut, glaubt ihr einen Blick in den Himmel werfen zu können. Die im 13. und 15. Jahrhundert errichtete Basilika in Krakau hat eine Innenausstattung zum Niederknien. Alleine für die Errichtung des Hochaltares hat der deutsche Bildhauer Veit Stoß ganze 12 Jahre gebraucht. Er ist sage und schreibe 11 x 13 Meter groß und somit der größte seiner Art in ganz Europa! Lest am besten meine Krakau Tipps, um zu erfahren, was diese dynamische Stadt sonst noch kann!

Hallgrimskirkja in Reykjavik

Die Kirche Hallgrimurs in Island ist eine evangelisch-lutherische Pfarrkirche. Mit einer Höhe von 73 Metern ist es das zweithöchste Gebäude des Landes. Die Bauzeit des Gotteshauses in Reykjavik betrug knapp 40 Jahre. Obwohl das Gebäude von außen recht modern wirkt, weist der Innenraum zahlreiche gotische Merkmale, wie zum Beispiel ein Kreuzrippengewölbe und Spitzbogenfenster auf. Da Island zu einem echten Trendreiseziel geworden ist, habe ich es mir natürlich nicht nehmen lassen weitere Island Tipps für euch zusammenzustellen!

Kirche, Hallgrimskirkja, Reykjavik

Santuário Dom Bosco in Brasilien

Der von außen recht unspektakulär wirkende Quader nimmt eine Grundfläche von 1600 m² ein. Aber geht bitte nicht einfach daran vorbei, denn hier gilt das Sprichwort „Ein Buch sollte man nicht nach seinem Einband beurteilen.“ Wagt einen Schritt in das Innere der Kirche und ich verspreche euch, es wird himmlisch! Ein mehr als atemberaubendes Lichtspiel der Glasbausteine aus 12 verschiedenen Blautönen macht die Illusion eines klaren Sternenhimmels perfekt!

Chapel of the Holy Cross in Sedona

Zwar ist die Kapelle an sich eher schlicht gehalten, doch das aus gutem Grund, denn der Ausblick, der sich euch durch das große Kirchenfenster hinter dem Altar bietet, ist Dekor genug. Die Heilige-Kreuz Kirche wurde 1955 innerhalb von 18 Monaten erbaut und ist seitdem eine bekannte Sehenswürdigkeit in Sedona, Arizona. Von Weitem fällt das Gotteshaus fast nicht auf, nur der 27 Meter hohe Turm scheint mit seinem Kreuz aus dem Felsen herauszuwachsen. Spektakulär, oder?

Kamppi Chapel in Helsinki

Wie die Arche Noah ruht die Kamppi Chapel inmitten von Helsinki. Die Kirche wird auch Chapel of Silence genannt. Sie ist fensterlos und nur indirektes Licht von der Decke erhellen den Raum. So können sich die Besucher ganz auf sich konzentrieren und den Moment der Ruhe und inneren Einkehr genießen. Aufgrund der guten Akustik, die in dem Gebäude vorherrscht, wird die Kamppi Chapel auch oft als Konzertraum genutzt. Neben der Kamppi Chapel gibt es in der Stadt weitere Highlights, die entdeckt werden wollen. Lest euch am besten mal meine Helsinki Tipps durch, dann wisst ihr, wovon ich spreche!

Iglesia Santa Monica in Madrid

Die Pfarrkirche der Gemeinde Rivas Vaciamadrid in Spanien zieht seit ihrer Entstehung 2008 nicht nur zahlreiche Gläubige an, sondern begeistert auch viele Liebhaber moderner Kunst und Architektur. Das Gebäude, das aussieht, wie ein großes, auf dem Boden liegende Segel, vereint drei getrennte Räumlichkeiten in sich. Neben der eigentlichen Kirche, finden die Wohnung des Priesters und die Pfarrämter darin Platz. Diese Kirche solltet ihr auf gar keinen Fall verpassen, wenn ihr in der spanischen Hauptstadt unterwegs seid. Alles weitere erfahrt ihr in meinen Madrid Tipps.

Video: Pablo Vicens

High-Heel Kirche in Taiwan

Zum Schluss noch ein wohl eher weniger ernst zu nehmendes Gotteshaus, die High Heel Kirche. Der Name des Gebäudes hält, was er verspricht. Wenn ihr euch jetzt einen überdimensionalen Stöckelschuh vorstellt, liegt ihr genau richtig! Pünktlich zum chinesischen Neujahrsfest am 8. Februar eröffnete das göttliche Haus seine Pforten. Welcher Glaubensgemeinschaft die Kirche angehören wird, ist allerdings noch unklar. Fest steht, dass der 16 Meter hohe und ungefähr zehn Meter breite Glasschuh bereits jetzt ein beliebtes Selfie-Motiv bei den Touristen ist.

Kirche, High-Heel Kirche Taiwan
Foto: kehsin/ shutterstock.com

Natürlich gibt es noch zahlreiche opulente und atemberaubende Kirchen deren Schönheit im Auge des jeweiligen Betrachters liegt. Nichtdestotrotz wollte ich euch Gotteshäuser zeigen, die ihr so vielleicht noch nicht gesehen habt. Wenn ihr Gefallen an meinem Artikel gefunden habt, stöbert doch einfach in meinem Reisemagazin weiter und lasst euch für eure nächste Reise inspirieren.

Weitere interessante Artikel zum Thema in meinem Reisemagazin