Am 01. Juli 2017 wird Kanada 150 Jahre alt. Grund genug, um das ganze Jahr über Einheimische und Touristen aus aller Welt mit tollen Aktionen und Events zu locken. Beispielsweise erhaltet ihr freien Eintritt in alle Nationalsparks, darüber hinaus erwartet euch insbesondere in der Hauptstadt Ottawa ein spannendes Kulturprogramm.

Für die einen ist es ein ganz normales Jubiläum wie jedes andere auf der Welt, für die anderen ist es eines der bedeutendsten Ereignisse des Jahres. Jedes Jahr am 01. Juli feiert Kanada seinen Nationalfeiertag. Doch in diesem Jahr sollen die Feierlichkeiten noch größer werden, noch ausgefallener – ja, es soll etwas ganz Besonderes sein, denn das 150. Jubiläum steht bevor. Man könnte fast sagen, das ganze Land steht Kopf, und das nicht nur an diesem einen besagten Tag, sondern das ganze Jahr über. Ich verrate euch, wieso sich eine Kanada Reise in diesem Jahr ganz besonders lohnt, also lest schnell weiter und plant euren großen Trip in dieses aufregende und vielfältige Land!

Kanadas 150. Geburtstag

Zur Geschichte | Freier Eintritt in Kanadas Nationalparks | Feierlichkeiten in Ottawa

Mehr zum Thema Kanada

Vancouver skyline with Stanley Park at sunset, BC, Canada

Wie alles begann…

Am 01. Juli 1867 wurde Kanada unabhängig, denn an diesem Tag schlossen sich die britischen Kolonien News Brunswick und Nova Scotia mit der britischen Provinz Kanada zum Bundesstaat Kanada, dem eine gewisse Eigenständigkeit von der britischen Krone zugestanden wurde, zusammen. Somit entstanden gleichzeitig die ersten vier Provinzen: Die einstige Provinz Kanada wurde in die neuen Provinzen Ontario und Québec geteilt, die heute mit ihren 13,9 und 8,3 Millionen Einwohnern zu den bevölkerungsreichsten des Landes gehören, während News Brunswick und Nova Scotia zu gleichnamigen kanadischen Provinzen wurden.

Das sind Kanadas Provinzen:

  • Britisch Columbia, Alberta, Saskatchewan & Manitobia (Westkanada)
  • Ontario & Québec (Zentralkanada)
  • New Brunswick, Prince Edward Island, Nova Scotia, Neufundland & Labrador (Atlantische Provinzen)

Das sind Kanadas Territorien:

  • Yukon, Nordwest-Territorien & Nunavut (sämtliche Gebiete nördlich des 60. Breitengrades und westlich der Hudson Bay)

In den darauffolgenden Jahren folgten sechs weitere Provinzen und drei Territorien. Die Provinzen verfügen heute allesamt über einen hohen Grad an Autonomie, in den Territorien hingegen übernimmt die Bundesregierung viele Verwaltungsaufgaben. Gut zu wissen für Touristen: Während in New Brunswick, in den Nordwest-Territorien, Nunavut und Yukon zwei Amtssprachen existieren (Englisch und Französisch), ist in den anderen nur Englisch Amtssprache. Die einzige Ausnahme ist hier Québec, denn hier wird in der Regel ausnahmslos Französisch gesprochen. Das heißt aber natürlich nicht, dass ihr für eine Reise hierher unbedingt Französisch sprechen müsst, touristisch ist diese Provinz nämlich bestens erschlossen und auch die Einwohner sprechen zum größten Teil gutes Englisch.

Kanada Reise

Freier Eintritt in die schönsten Nationalparks

Denkt man allein an die unzähligen Nationalparks in Kanada, so wird einem gleich ganz warm ums Herz. Der Banff Nationalpark in den Rocky Mountains, der Jasper Nationalpark in Alberta, der Glacier Nationalpark in British Columbia oder auch der größte des Landes, der Wood Buffalo Nationalpark im Grenzbereich zwischen Alberta und der Nordwest-Territorien – in diese und alle anderen Nationalparks Kanadas erhaltet ihr aus gegebenem Anlass im gesamten Jahr 2017 freien Einlass. Und lasst euch gesagt sein: Das sind nur einige der Juwelen, die euch in diesem großartigen und vielfältigen Land erwarten.

Majestätische Bergzüge, dichte Wälder und türkisblaue bis smaragdgrüne Seen erwarten euch hier…

Nehmt diese tolle Aktion doch als Anlass, um die atemberaubende Wildnis des nordamerikanischen Staates, der flächenmäßig übrigens der zweitgrößte der Erde ist, hautnah zu erleben. Bewundert die majestätischen Bergzüge, wandert durch die unberührten, dichten Wälder und genießt den Anblick der türkisblauen bis smaragdgrünem Seen. Insgesamt gibt es hier 44 Nationalparks, die mit einer unglaublichen Flora und Fauna auf euch warten und euch gleich beim ersten Anblick von der natürlichen Schönheit des Landes überzeugen werden. Die imposanten Berge und Gletscher, eindrucksvollen Wasserfälle, Flüsse und Seen, tiefe Schluchten und weite Wälder laden nicht nur zum Besichtigen und Fotos knipsen ein, sondern auch auf spannende Abenteuer. Die kanadischen Nationalparks sind definitiv eines der größten Highlights während eurer Rundreise. Neben der Vielzahl an Nationalparks könnt ihr übrigens weitere knapp 170 historische Ausflugsziele gratis besichtigen, darunter zum Beispiel weniger bekannte Sehenswürdigkeiten wie das Laurier Haus in Ottawa.

Jubiläumsfeierlichkeiten in Ottawa, Toronto & Co.

Die kanadische Hauptstadt Ottawa ist zweifelsohne das Zentrum der Jubiläumsfeierlichkeiten, doch auch andere Orte, wie etwa Vancouver und Toronto, warten mit etlichen Highlights auf ihre Besucher. In dieser Zeit finden nämlich unzählige Events statt, darunter Musikfestivals, (kunst-)historische Ausstellungen und spannende Lichtershows. So solltet ihr, wenn möglich, am 02. Juli unbedingt einen Blick auf die Alexander-Brücke in der kanadischen Hauptstadt Ottawa werfen, die die beiden Provinzen Québec und Ontario miteinander verbindet. An diesem Tag findet zum allerersten Mal ein interprovinzielles Picknick am Ottawa River statt und die Brücke selbst wird zu einer richtigen Picknickwiese, die sogar mit einem grünen Lichterhimmel in Szene gesetzt wird.

Auch in Toronto wird einiges los sein. So kann man sich während des Filmfestivals TIFF im September zum Beispiel bei „The Essential 150“ kanadische Filmhighlights ansehen, darunter auch historische Werbespots und spannende kanadische Dokumentationen. Das ist aber längst noch nicht alles: Die weltberühmten Niagara-Fälle werden 2017 gleich mehrmals beleuchtet, die nächsten Termine für dieses Lichtspektakel sind zum Beispiel der 01. April, 01. Mai und 01. Juni.

In Vancouver kommen vor allem Kunstliebhaber auf ihre Kosten, da im Messe- und Kongresszentrum, auch bekannt als Canada Place, den ganzen Sommer über die wichtigsten Exponate aus sieben Museen aus ganz Kanada ausgestellt werden. Ihr mögt es lieber musikalisch? Dann solltet ihr unbedingt den Musik-Bus des National Music Centre aus Alberta im Auge behalten, der in diesem Jahr durch das ganze Land fährt und das Beste aus Kanadas Musikgeschichte für euch bereithält. Mindestens genauso interessant ist das riesige Musik-Outdoor-Festival „YOWttawa“ in der kanadischen Hauptstadt. Ja, wie ihr seht, erwartet euch in diesem Jahr in Kanada ein vielseitiges Kulturprogramm. Weitere aktuelle Termine und Events findet ihr auf der Homepage der Kanadischen Regierung.

Auf nach Kanada!

Kanada feiert also 12 Monate lang sein großes Jubiläum. Habt ihr nun auch Lust auf eine Rundreise durch dieses faszinierende Land? Mich würde es jedenfalls nicht wundern, schließlich lockt Kanada aktuell ja mit attraktiven Feierlichkeiten und Aktionen, die es so nicht jedes Jahr gibt. Dabei ist dieses Land meiner Meinung nach ohnehin schon eines der schönsten Reiseziele auf der Welt, oder besser gesagt ein Sehnsuchtsziel, das weltweit seinesgleichen sucht. Holt euch doch in meinem Reisemagazin noch weitere Inspiration für dieses wundervolle Land und dann nichts wie hin!