Über 1.000 Bewerbungen – ein gemeinsamer Traum. 6 Monate, 5 Kontinente und unzählige Erinnerungen, die für immer bleiben. Der Job deines Lebens. Wir nehmen euch mit hinter die Kulissen des Top 100 Castings für den vielleicht begehrtesten Job der Welt.

100 Bewerber:innen mit den kreativsten Bewerbungen, den überzeugendsten Argumenten und den verrücktesten Reisegeschichten haben wir am 29. und 30. Oktober 2022 zum Top 100 Casting am Düsseldorfer Flughafen eingeladen. Während die fünfköpfige Jury gespannt darauf wartet, dass es endlich losgeht, starten draußen vor dem Fenster im Minutentakt die verschiedensten Flieger in die ganze Welt. Die Anwerber:innen auf den Job deines Lebens haben die Chance, bei einem 5-minütigen Pitch die Jury von sich selbst zu überzeugen. Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. Egal, ob fesselnder Vortrag, selbst zusammengeschnittenes Video, bunt bemalte Requisiten oder gar eine einstudierte Tanz-Performance – alles ist erlaubt.

Nur zehn der Kandidat:innen werden ausgewählt und dürfen im Urlaubsguru-Office ein letztes Mal im Top 10 Casting um den Job deines Lebens kämpfen. Als besonderer Clou hat jedes Jury-Mitglied eine Wildcard, die vergeben werden kann. Das bedeutet einen sofortigen Einzug ins Top 10 Casting, während der Rest noch ein paar Tage bangen muss. Es gilt also, einen besonders beeindruckenden Pitch abzuliefern!

Die Jury (von rechts nach links):

  • Christina Telgmann – Head of Social Media
  • Daniel Krahn – Urlaubsguru-Gründer und einer der beiden Geschäftsführer
  • Maren Fischer – Head of Content Marketing
  • Patrick Krüger – Travel Blogger & Filmmaker
  • Martina Krahn – Chief Human Resources Officer
Kandidatin Nicole präsentiert bei ihrem Pitch vor der Jury ein selbstgedrehtes Video.
Kandidatin Nicole bei ihrem Pitch vor der Jury

Tag 1 des Top 100 Castings

Die Kandidat:innen bereiten sich im Aufenthaltsbereich noch ein letztes Mal auf ihren großen Moment vor und versuchen, die Nerven zu bewahren. Unser Partner FIDLOCK hat einen coolen Stand mit seinen praktischen Gadgets aufgebaut, die auch fleißig von den Bewerber:innen und dem Urlaubsguru-Team ausprobiert werden. Natürlich werden auch intensiv Kontakte geknüpft, Fotos gemacht und ausgiebig gequatscht. Das Thema ist klar: die coolsten Travel-Stories (wie sollte es auch anders sein). Schnell wird hier klar, dass die Liebe zum Reisen verbindet. Bei manch anderen sieht die Vorbereitung anders aus: Sie suchen eine ruhige Ecke und gehen noch einmal tief in sich und gehen ihren Pitch ein letztes Mal im Kopf durch. Cristiano, vom Urlaubsguru-Team, sorgt mit kleinen Quiz-Fragen und Interviews für gute Laune. Langeweile kommt im Wartebereich auf jeden Fall nicht auf.

Kandidatinnen und Kandidaten sitzen im kreis um einen tisch und tauschen sich aus, während sie auf ihren Zeitslot warten.
Die Location am Düsseldorfer Flughafen

Für einige Kandidat:innen war der Weg zum Casting selbst schon eine richtige Reise. So zum Beispiel für Sonja, die mit dem Flugzeug aus Zürich angereist ist und auch am selben Abend wieder den Rückflug antritt. Praktisch, dass das Casting zum Job deines Lebens in den Konferenzräumen des Düsseldorfer Flughafens stattfindet. „Einen Tag am Flughafen verbringen, sowas hab‘ ich auch noch nicht gemacht“.

Lagerfeuergeschichten beim Pitch

Direkt zu Beginn ein Highlight: Kandidatin Conny reist mit riesigem Koffer zum Casting an. Dabei wohnt sie gar nicht weit weg, nämlich in Dortmund, nur unweit vom Urlaubsguru-Office. Deshalb befindet sich auch nicht etwa Reisegepäck im Inneren ihres Koffers, sondern sorgfältig vorbereitetes Equipment für ihren Pitch. Bevor ihre 5 Minuten starten, öffnet sie ihren Koffer und offenbart den Inhalt. Eine Decke, sechs Kissen, ein paar Holzscheite und eine Schüssel mit Marshmallows. Sie breitet die Decke aus, baut zügig eine DIY-Feuerstelle auf und bittet die Jury, sich mit ihr im Kreis um das „Feuer“ herum auf den Boden zu setzen. „Nirgendwo lassen sich Geschichten besser erzählen als bei einem gemütlichen Lagerfeuer“. Eines ist sicher: Dieser unkonventionelle und kreative Pitch bleibt definitiv im Gedächtnis.

Die Jury und Kandidatin Conny sitzen im Casting-Raum auf dem Boden um das improvisierte Lagerfeuer herum.
Der Casting-Raum wird in einen Zeltplatz verwandelt

Die erste Wildcard wird gezückt

Andere setzen wiederum auf ganz klassische Methoden, wie zum Beispiel Martin aus Meerbusch. Er hat sich vorgenommen, einfach offen und ehrlich über sich selbst, was ihn ausmacht und selbstverständlich seine fesselndsten Reisestories zu erzählen. Im Interview vorab verrät er, dass er im Urlaub definitiv der actionsuchende Typ ist. Auch zu einem Fallschirmsprung, zu dem er sich bisher noch nicht durchringen konnte, würde er im Rahmen des Jobs deines Lebens nicht Nein sagen. „Augen zu und durch“. Ein paar Minuten später kommt der Beweis, dass auch ein simples lockeres Gespräch überzeugend sein kann: Jury-Mitglied Maren verleiht Martin ihre Wildcard. Er muss nicht länger bangen, sondern zieht sofort ins Top 10 Casting ein. „Wow, den Tag heute muss ich jetzt erstmal sacken lassen“ berichtet er freudestrahlend.

Martin posiert in siegessicherer Pose vor unserer Fotowand.
Die erste Wildcard geht an Martin

Es dauert nicht lang, da kommt schon wieder die nächste wilde Idee auf die Jury zu. Sebastian aus München zeigt sich im Wartebereich zuerst noch lässig und führt interessierte Gespräche mit den anderen Reiselustigen. Nachdem er kurz verschwunden ist, trägt er bei seiner Rückkehr plötzlich ein Safari-Outfit. Bei seinem Pitch dürfen die Jury-Mitglieder nicht lange auf ihren Plätzen sitzen bleiben, sondern werden zum Mitmachen aufgefordert. Zusammen mit Sebastian geht es auf eine Traumreise der aktiven Art. Spätestens jetzt ist klar: Auch im Casting-Raum wird es definitiv nicht langweilig.

Wildcard Nummer 2: Nele hat einen Schritt weiter gedacht

Nele aus dem Landkreis Heidekreis in Niedersachsen bewahrt vor ihrem Pitch einen kühlen Kopf. Dass sie ihre Hausaufgaben gründlich gemacht und ausführlich über Urlaubsguru recherchiert hat, wird schnell ersichtlich. In ihrem Pitch spricht sie nicht nur über sich selbst und ihre Erfahrungen, sondern präsentiert sogar ausgearbeitete Strategien, wie man unsere Brand im Bereich Social Media noch weiter festigen könnte. Das findet Anklang: Tina, Head of Social Media, zückt ihre Wildcard. Schon Neles Bewerbungsvideo kam gut an, ihr Pitch ist genauso überzeugend und äußerst professionell.

Nele posiert mit ihrer Wildcard im Urlaubsguru-Bällebad.
Nele und ihre Wildcard gehen im Bällebad auf Tauchkurs

Dritte & letzte Wildcard an Tag 1 geht an CEO-Favoritin Eyleen

Danach die große Überraschung: Auch die angehende Mediengestalterin Eyleen, die sich direkt nach Nele vor der Jury beweisen musste, spaziert komplett überwältigt mit einer Wildcard in der Hand zurück in Richtung Wartebereich. Außerdem trägt sie ein riesiges, selbstgebasteltes Plakat, das der Jury augenscheinlich gut gefallen hat. Vor allem wohl Geschäftsführer Daniel, er war es nämlich, der Eyleen seine Wildcard verliehen hat. „Alles in allem einfach ein sehr guter Pitch. Man sieht ihr die Leidenschaft an. Sie hat das Feuer in den Augen, was wir suchen“. Eyleen kann ihr Glück kaum realisieren und ist gespannt, wie es demnächst im Top 10 Casting für sie weitergeht. Dabei wollte sie doch eigentlich für ihre Abschlussprüfung lernen.

Wildcard-Gewinnerin Eyleen posiert mit ihrem selbstgemachten Plakat und der Wildcard, im Hintergund ist das Gelände des Düsseldorfer Flughafens zu sehen.
Wildcard-Gewinnerin Eyleen und ihr spektakuläres Plakat

Auch der Rest des ersten Casting-Tages läuft bunt, abwechslungsreich und unberechenbar ab. Es werden Videos präsentiert, Songs performt und die verschiedensten Requisiten zur Hilfe gezogen. Die letzte Kandidatin des Tages sorgt für einen krönenden Abschluss: Sie startet ihre mitgebrachte Drohne im Casting-Raum und der Jury fliegen fast die Bewertungsbögen vom Tisch. Ob es beim zweiten Tag des Top 100 Castings für den Job deines Lebens wohl genauso spektakulär weitergeht? Wir sind gespannt!

Tag 2 des Top 100 Castings: Noch 2 Wildcards gilt es zu vergeben

Tag 2 des Top 100 Castings am Düsseldorfer Flughafen startet voller Motivation und großer Vorfreude. Die Jury ist bereit und fiebert einem neuen Tag voller kreativer Ideen und inspirierender Kandidaten entgegen. Zur gleichen Zeit füllt sich der Aufenthaltsraum und die Job deines Lebens Anwärter:innen gehen ein letztes Mal ihre Pitches durch, lernen sich kennen und nehmen sich gegenseitig die Aufregung. Nachdem gestern bereits drei der fünf Wildcards vergeben wurden, ist die Spannung groß, wer heute bereits die Sicherheit bekommt, unter den Top 10 Kandidaten dabei zu sein.

Doppeltes Glück im Doppelpack?

Sabrina & Sandro aus Bayern treten heute im Doppelpack an. Das Paar hat den Aufruf zum Job deines Lebens kurz vor Bewerbungsschluss auf Instagram gesehen und sich gedacht: „Die Chance können wir uns auf gar keinen Fall entgehen lassen“. Sabrina beendet Ende Januar ihr Architekturstudium. Sandro sagt: „Bis zur Rente arbeite ich noch genug in meiner Branche“ – perfekte Voraussetzungen, um auf Weltreise zu gehen. Um die Jury heute von sich zu überzeugen, haben sie ihre eigenen Sicherheitsvorkehrungen für die Reise mit der Urlaubsguru Star Allianz getroffen und der Jury als Stewardess und Pilot präsentiert. Ob die Passagiere – aka unsere Jury – den Anweisungen der Crew folgen, erfahren die beiden im Laufe der nächsten Tage. Eins ist aber sicher: Mit diesem Pitch bleiben sie definitiv in Erinnerung.

Sabrina und Sandro sind als Paar beim Top 100 Casting angetreten. Sie haben die Jury mitgenommen auf einen Flug mit der Urlaubsguru Star Allianz und ihnen als Stewardess und Pilot die Sicherheitsanweisungen präsentiert.
Sabrina und Sandro haben sich als Paar beim Job deines Lebens beworben.

FIDLOCK begeistert unsere Kandidaten

Große Unterstützung beim Job deines Lebens bekommen wir von FIDLOCK, die als Partner selbstverständlich für die beste Ausstattung unserer Kandidat:innen sorgen. Das Unternehmen aus Hannover hat es sich zur Aufgabe gemacht, smarte Artikel zu entwerfen, die uns den Alltag – insbesondere auf Reisen – erleichtern. Und genau davon können sich auch die Bewerber:innen des Jobs deines Lebens beim Casting überzeugen: von ausgeklügelten Fahrradhalterungen für Taschen, Flaschen und Handys über Vorrichtungen für Kameras bis hin zu wasserdichten Beuteln für Wertgegenstände. Und das in bester Qualität, die absolut überzeugt. Hier werden Köpfchen, Funktionalität und die stärkste Magnetkraft kombiniert.

Unser Partner FIDLOCK stellt auf dem Top 100 Casting beim Job deines Lebens seine einzigartigen Produkte vor. Das Unternehmen überzeugt mit Magnetkraft und hat vor allem das Fahrradfahren mit seinen Produkten revolutioniert. Auf dem Foto darf sich Kandidatin Anita von den Produkten überzeugen.
Die Produkte von unserem Partner FIDLOCK sorgen nicht nur für Begeisterung, sondern auch für viel Spaß

Anita bekommt die erste Wildcard des Tages

Bisher konnten alle Kandidat:innen bei unserer Jury punkten und mit ihren kreativen und abwechslungsreichen Ideen begeistern. Anita aus Heilbronn hat zwischen all diesen besonderen Vorstellungen, aber vor allem bei Juror Patrick, genau ins Schwarze getroffen. Die Beiden verbindet die Liebe zum Filmemachen. Während Patrick damit täglich 40 Tausend Follower auf Instagram in seinen Bann zieht, hat Anita heute unsere gesamte Jury überzeugt. Als Videografin weiß sie ganz genau, worauf es beim Filmen und Schneiden ankommt. So konnte sie vor allem mit ihrem professionellen Video überzeugen, das Anita in der Zukunft zeigt – den Job ihres Lebens hat sie darin schon in der Tasche. Instagram-Storys drehen, Texte schreiben und Drohne fliegen sind kein Problem für sie. „Deine Aufnahmen sind der absolute Hammer“, schwärmt Drohnenexperte Patrick. Kein Wunder, denn Anita baut die Drohnen sogar selbst zusammen, inklusive Löten und allem, was dazugehört. Den Einzug ins Top 10 Casting für den Job deines Lebens feiert sie heute Abend noch ausgiebig mit ihren Freundinnen in der Heimat.

Kandidatin Anita freut sich über ihre Wildcard von Juror Patrick.
Kandidatin Anita freut sich über ihre Wildcard von Juror Patrick

Die letzte Wildcard geht an Leandro

Um kurz vor 15 Uhr ist es dann so weit und die letzte Wildcard wird gezückt. Leandro hat Jury-Mitglied Martina auf ganzer Linie überzeugt. Er hat sich etwas ganz besonderes überlegt und das Lied „Jetset“ von Carmen Geiss vor unserer Jury performt. Damit hat er nicht nur für Bewunderung gesorgt, sondern vor allem für ordentlich Stimmung. Und dann wurde es kniffelig für unsere Jury, denn Leandro hat Urlaubsguru praktisch studiert. „Ich war auf der TikTok-Seite ganz unten“ hat er uns verraten. Am Ende ist aus seiner intensiven Recherche ein Urlaubsguru-Quiz entstanden. Fragen wie: „Wie heißt das offizielle Urlaubsguru-Baby?“ oder „Welches TikTok-Video ist das erfolgreichste Video auf dem Kanal?“ sollten beantwortet werden und haben selbst unseren CEO zum Grübeln gebracht. Am Ende hat der 19-Jährige nicht nur mit seiner kreativen, sondern auch unaufgeregten und authentischen Art überzeugt. Mit einer La-Ola-Welle wurde er von seinen Mitstreiter:innen im Aufenthaltsraum empfangen und gefeiert. Jetzt muss nur noch Mama und Papa erklärt werden, was das genau bedeutet und was das für ein Jobangebot ist, bevor gefeiert werden kann.

Leandro hat die letzte Wildcard von Jurorin Martina bekommen und konnte es kaum glauben.
Leandro hat die letzte Wildcard von Jurorin Martina bekommen

Das Top 100 Casting neigt sich dem Ende zu

Während die letzten Kandidat:innen darauf warten, ihren Pitch zu präsentieren, springen andere gelassen ins Bällebad oder tauschen ihre Telefonnummer aus. Die Mühe und die Arbeit, die sich alle Kandidat:innen im Vorfeld gemacht haben, sind beeindruckend. Genauso wie die Anreise, die alle auf sich genommen haben. Viele der Anwerter:innen kamen aus dem Süden oder dem Norden und sind mehrere Stunden im Auto angereist. Und dann gab es da noch eine ganze Reihe, die extra aus dem Ausland zu uns an den Düsseldorfer Flughafen gekommen sind. Ob aus Lissabon, Split, Brüssel, Rhodos oder aus dem Allgäu – aber auch die Flugreise aus Bali und der Dominikanischen Republik waren unseren Kandidat:innen nicht zu weit, um uns von sich zu überzeugen. Wahnsinn!

JDL Kandidatinnen

Das Top 10 Casting mit den Besten der Besten folgt in einer Woche

Für die Jury ist keine Pause in Sicht. Schon am nächsten Tag setzt sie sich wieder zusammen und muss die schwierige Entscheidung treffen, aus den verbliebenen Anwärter:innen, ihre Top 5 Favoriten auszuwählen. Denn zusammen mit den fünf Wildcard Gewinner:innen ergeben sie die Top 10. In einer Woche, am Samstag, den 05. November, werden sich die Besten der Besten dann im Urlaubsguru Office in Holzwickede wieder treffen. Sie müssen dann bei mehreren Challenges ihr Können unter Beweis stellen.