Es ist ein Jahr, in dem sich insbesondere die Bierliebhaber unter euch einige Termine rot im Kalender markieren sollten – 2015 ist nämlich das „Jahr des Bieres“. Und das wird im schönen Belgien, das für seine Fülle unterschiedlichster Biersorten bekannt ist, mit diversen Veranstaltungen rund um die belgische Brautradition ordentlich gefeiert. Was euch in Belgien, genauer gesagt in der wundervollen Region Flandern im Norden des Landes, alles erwartet, und wieso sich ein Besuch dorthin dieses Jahr unbedingt lohnt, das erfahrt ihr hier.

Flandern – verschiedene belgische Biersorten

Flandern entdecken – im „Jahr des Bieres“

Wer noch nie in Flandern unterwegs war, der sollte sich dieses Jahr definitiv überlegen, dies zu ändern, denn „Flandern Tourismus“ hat das „Jahr des Bieres“ ausgerufen. Das bedeutet, dass hier nicht nur jede Menge Bier gezapft wird, sondern auch verschiedene Events stattfinden, wie etwa das Bierpassie-Weekend vom 26. bis 28. Juni, das Bollekefeest vom 20. bis 23. August oder auch das Belgium Beer Weekend vom 04. bis 06. September in der belgischen Hauptstadt Brüssel. Letzteres ist ein Bierfestival, bei dem ein Verband belgischer Brauer auf den berühmten Brüsseler Grote Markt und in die Taborastraat einlädt, wo verschiedene belgische Biere ausgeschenkt werden. Bei den anderen beiden Events, die übrigens in Antwerpen stattfinden, habt ihr zum einen die Möglichkeit, Bier aus mehr als 200 verschiedenen Biersorten zu probieren, und zum anderen ein leckeres Bier bei guter Musik, Theaterstücken und begleitet von köstlichen, regionalen Produkten zu genießen. Klingt ganz schön verlockend, oder was meint ihr?

Beer Tasting in Brüssel

Solltet ihr an den genannten Terminen allerdings keine Zeit haben, gibt es noch eine tolle Alternative – die exklusive Brussels Beer Tasting Tour. Und wer gerne mehr über die Brautraditionen des belgischen Bieres erfahren möchte, der kann die multimediale Ausstellung „Beer Experience“ in der Traditionsbrauerei De Koninck besuchen. Hierbei handelt es sich um eine der ältesten noch existierenden Brauereien Antwerpens, in der bereits seit 1833 Bier gebraut wird. Voraussichtlich ab Juni werden Besucher hier auf knapp 3000 m² in neun thematisch geordneten Räumen darüber aufgeklärt, wie aus Gerste, Hopfen und Malz – und gerne auch mal Obst oder Dinkel – Bier hergestellt wird. Natürlich darf dabei auch die ein oder andere Bier-Verköstigung nicht zu kurz kommen.

Neben den rund 100 Brauereien und über 500 verschiedenen Bieren – hinzu kommen auch noch zahlreichen Spezialbiere – hat die nördliche Region des Königreichs Belgien allerdings noch viel mehr zu bieten. So könnt ihr beispielsweise die geschichtsträchtige Altstadt Brüssels mit ihren zahlreichen beeindruckenden Bauwerken bewundern, darunter auch das Atomium und Brüssels historischen Marktplatz, Grand Place, oder auch die entzückende Hafenstadt Antwerpen besuchen, die ihr beispielsweise hervorragend mit dem Fahrrad erkunden könnt. Oder wie wäre es bei schönem Wetter mit einem entspannten Tag am Strand von Oostende?

Artikelbild_Bruessel_Belgium_Bruges

Tipp: Die wohl beste Bar Belgiens befindet sich übrigens in Brüssel – Délirium Café. Diese Bar nahe dem großen Markt hat es aufgrund ihres extrem vielfältigen Bierangebots sogar in das Guiness-Buch der Rekorde geschafft und ist somit definitiv einen Besuch wert!

Eine Auswahl der besten Biere Belgiens

Hier findet ihr eine Auswahl der besten Biere des Landes. Wichtig zu wissen, ist, dass es die meisten der Biermarken nochmal in verschiedenen Sorten gibt, bei denen häufig auch der Alkoholgehalt variiert, wie etwa das Abteibier Leffe: Leffe Ruby, Leffe Nectar, Leffe Blond, Leffe Bruin usw.

  • Westvleteren 12 (wurde einst sogar als bestes Bier der Welt gewählt)
  • Westmalle Dubbel
  • Duvel
  • Stella Artois
  • Leffe Blond
  • Kasteel Rouge
  • Kwak

Für all diejenigen, die nun auf den Geschmack gekommen sind, dieser Region einen Besuch abzustatten – sei es aufgrund der prächtigen Bauwerke oder auch aufgrund des Bieres ;) – gibt es hier einen kleinen Einblick: