Reisen und fremde Länder sehen – Das ist für mich mit Abstand das größte Abenteuer, das mir in der Vergangenheit zahlreiche inspirierende und unvergessliche Momente beschert hat! Da ich schon sehr viel gereist bin, werde ich mich dieses Jahr – mal wieder – auf der weltweit größten internationalen Tourismusbörse in Berlin, kurz ITB, herumtreiben und mir neue Inspiration holen. Für alle Interessenten des Tourismus wohl DIE Messe, die man nicht verpassen sollte.

Foto: ROSLAN RAHMAN / AFP
Foto: ROSLAN RAHMAN / AFP

Meine Erfahrungen auf der ITB

Ich war schon letztes Jahr auf der ITB in Berlin unterwegs. Mexiko war 2014 das Partnerland der Messe, und das konnte man schon direkt am Eingang dank eines riesigen Plakats erkennen. Da ich ja ein richtiger Sparfuchs bin, habe ich mir natürlich schon vorher meine Eintrittskarte besorgt, um ein bisschen Geld zu sparen. Glück für mich, denn ich musste mich nicht in die lange Schlange stellen, an der noch ein paar Tickets für Besucher verkauft wurden. Nach einem kurzen Check meiner Karte konnte ich endlich die heiligen Tourismus-Hallen betreten. Die Stimmung auf der Messe war echt gut, dabei sind die Tage auf der Messe für die Veranstalter ja mit sehr viel Arbeit und Stress verbunden. Die Planung und Umsetzung ist sehr nervenaufreibend, doch dafür werden die Besucher an vielen Ständen mit lustigen Aktionen überrascht. Am polnischen Stand etwa konnte man im letzen Jahr sogar über ein Model stolpern, dessen Arme tief im Boden der Messehalle steckten. Mir wurde jedoch erklärt, dass das vermeintliche Model zum Glück nur eine Puppe war und das ganze eine Werbeaktion für das neue Archäologie-Museum im Untergrund von Krakau ist. Sieht auf jeden Fall erschreckend echt aus…

Foto: JOHN MACDOUGALL / AFP
Foto: JOHN MACDOUGALL / AFP

Unterschiedliche Themenbereiche auf der ITB 2015

Die zahlreichen, riesigen Messehallen sind in verschiedene Bereiche der Welt eingeteilt. Besonders interessant fand ich im letzten Jahr den Bereich der Wellness-Reisen, den kompletten Europa Bereich und auch Deutschland, da viele Tourismusverbände der unterschiedlichen Städte hier ihren eigenen Stand haben. Kein Wunder – immerhin ist Urlaub an der Nord- und Ostsee, aber auch in Bayern und anderswo im Land beliebt wie nie.

Aber auch die Länder wie Kirgisistan, Zimbabwe oder Bangladesch haben interessante Stände, an denen es sich lohnt, stehen zu bleiben. Fragen stellen ist hier ausdrücklich erwünscht! Die Vertreter der unterschiedlichen Nationen freuen sich, wenn sie Auskunft geben können. An vielen Ständen bekommen Besucher kleine Geschenke, wie beispielsweise besondere Snacks aus dem jeweiligen Land oder Süßigkeiten. Lasst es euch nicht nehmen, das berühmte Fiji-Wasser am Stand der Trauminseln zu kosten.

Während in einer Halle diverse Hochschulen vertreten sind, die ein Studium im Bereich Tourismus anbieten, kann man in der nächsten Halle unter dem Thema „Gay & Lesbian Travel„zahlreiche Stände finden, die für Reisen extra für Schwule und Lesben werben. Mit lustigen Foto-Aktionen und Gewinnspielen gestalten die Unternehmen den Tag auf der ITB für die Besucher wirklich spannend und lustig. Ich war im letzten Jahr wirklich positiv überrascht, was für spezielle Reisen in alle Welt angeboten werden. Auf der ITB 2015 sollte wirklich für jeden etwas dabei sein!

Foto: JOHN MACDOUGALL / AFP
Foto: JOHN MACDOUGALL / AFP

An diesen Terminen könnt ihr privat zur ITB kommen

Ihr wollt privat zur ITB nach Berlin reisen und euch das riesige Spektakel auf der Messe ansehen? Am 7. und 8. März 2015 habt ihr die Chance, die ITB 2015 in Berlin zu erleben. Das offizielle Partnerland ist dieses Jahr die Mongolei. Geöffnet hat die ITB an beiden Besuchertagen von 10 – 18 Uhr und glaubt mir, hier geht die Zeit viel schneller um, als ihr gucken könnt. Insgesamt geht die Messe vom 04.-08. März, allerdings sind die anderen Tage für Fachbesucher reserviert. Schüler und Studenten bekommen vor Ort ein Ticket für 8€ für einen der beiden Tage, eine normale Tageskarte kostet im ITB Online Ticketshop 12€ und vor Ort 15€. Ich habe mir mein Ticket schon im Vorfeld gekauft, was ich euch auch empfehlen würde. Kinder unter 14 Jahren haben in Begleitung eines Erwachsenen freien Eintritt. Wenn ihr mit dem Auto anreisen wollt, stehen reichlich Parkplätze auf dem Messegelände und drum herum zur Verfügung. Auch mit der Bahn (Messe-Süd) könnt ihr ganz einfach zur ITB fahren. Wenn ihr mit dem Flugzeug anreist, empfehle ich euch danach einfach schnell ins Taxi zu springen. Der Flughafen Berlin-Tegel ist keine 10 Minuten mit dem Taxi von der Messe entfernt.

Foto: JOHN MACDOUGALL / AFP
Foto: JOHN MACDOUGALL / AFP

Für wen eignet sich die ITB besonders?

Fakt ist: Zu jedem der über 180 Länder und Reisegebiete bekommt ihr an den gefühlt tausend Ständen tolle Informationen. Ihr bekommt Input für eure nächsten Reisen und werdet erstaunt sein, denn die eine oder andere Überraschung erwartet euch hier. Deshalb würde ich auch generell jedem einen Besuch auf der ITB vorschlagen. Wenn ihr später im Bereich Tourismus arbeiten wollt, überlegt, ein Studium in dem Bereich anzugehen oder euch einfach total für Reisen und Tourismus interessiert, seid ihr hier mehr als richtig und könnt euch auf einen ereignisreichen Tag freuen. Vielleicht treffen wir uns ja am Fiji-Stand auf ein erfrischendes Fiji-Wasser?