Wer in diesen Tagen durch London spaziert, kommt an einer Attraktion der Stadt kaum vorbei – den gemütlichen, gläsernen Iglus, die sich direkt an der Themse mit Blick auf die Tower Bridge befinden. Was dahinter steckt und wie ihr einen Platz ergattert, erfahrt ihr hier.

Eigentlich gibt es ja schon genug Anreiz, um der englischen Metropole einen Besuch abzustatten, oder? Doch auch in diesem Jahr hat sich ein Restaurant wieder etwas ganz Besonderes einfallen lassen, das einem Städtetrip die Krone aufsetzt: Im Coppa Club Tower Bridge könnt ihr in der kalten Jahreszeit in gemütlichen, beheizten Glasiglus sitzen und den Ausblick auf die beleuchtete Tower Bridge, eines der Wahrzeichen Londons, genießen.

Winter Iglus sorgen für gemütliche Stimmung

Stellt euch doch mal Folgendes vor: Ihr sitzt in einem dieser Iglus, vor euch ein Glas Wein, mit dem ihr auf einen tollen Städtetrip anstoßt, und ihr könnt euren Blick einfach nicht von der beleuchteten Tower Bridge abwenden. Die Reise scheint in diesem Augenblick perfekt zu sein. Kann man einen Tag in London überhaupt besser abschließen?

Während einige Iglus mit Tischen ausgestattet sind, an denen ihr zum Beispiel ein romantisches Dinner genießen könnt, sind andere mit Teppichen und Sofas ausgestattet, die zum Verweilen mit Freunden einladen. Doch wie kommt man eigentlich in den Genuss eines solchen Moments? Nunja, ihr solltet auf jeden Fall im Vorfeld reservieren, denn die Iglus, die schon im letzten Jahr für Begeisterung sorgten, sind bei Touristen und Einheimischen gleichermaßen beliebt. Aktuell nimmt der Coppa Club Tower Bridge noch Reservierungen bis zum 31. Januar 2019 an. Im letzten Jahr blieben die Iglus sogar bis Ende April stehen, sodass wir uns vermutlich auch 2019 auf eine Verlängerung freuen können.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von London Vacations by HapTag® (@london.vacations) am

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Thadeus London (@thadeus_london) am

Ein unbezahlbares Vergnügen?

Der Coppa Club verweist alle Spontanen zudem auf die Möglichkeit von kurzfristigen Stornierungen. Vielleicht habt ihr ja Glück und könnt auch spontan noch einen der begehrten Plätze im Iglu ergattern. Doch ist der Spaß nicht eh fast unbezahlbar? Überraschenderweise nicht, denn ihr könnt zwar laut der offiziellen Webseite des Clubs einen privaten Iglu mit sechs bis acht Personen für rund £150 pro Person mieten, jedoch habt ihr auch ohne eine solch exklusive Buchung die Chance auf einen Platz in einem der sieben Iglus.

Einfach einmalig schön!

Diesen müsst ihr euch dann zwar mit anderen Gästen teilen, doch dafür zahlt ihr auch nur das, was ihr bestellt. Und wer weiß, vielleicht lernt ihr auf diese Weise ja ein paar nette Londoner kennen, die euch von ihrem Lieblingsplatz in der Stadt erzählen oder einen echten Pub-Geheimtipp für euch auf Lager haben. Mein Tipp: Geht doch einfach mal beim Coppa Club vorbei und fragt, ob kurzfristig was freigeworden ist, vielleicht habt ihr ja Glück.

Iglus in London, Tower Bridge
Foto: Coppa Club | Tower Bridge

London lohnt sich immer!

Egal, ob ihr eure Reise nun im Iglu, an den zahlreichen anderen London Sehenswürdigkeiten oder in einem stimmungsvollen Pub verbringt – wer nach London fährt, wird es garantiert nicht bereuen. Ihr möchtet euch selbst ein Bild machen? Dann schaut doch mal bei meinen aktuellen London Angeboten vorbei oder stöbert noch ein bisschen in meinem Reisemagazin!

 

Alle London Angebote

Das macht London so besonders