Am Strand entspannen, mit der Schnauze im Sand wühlen, mit den Urlaubsbekanntschaften herumtoben und sich anschließend im Meer abkühlen und durch die Wellen springen – Hundestrände an der Nordsee sind ein wahres Paradies für den Urlaub mit Hund. Die Nordseeküste und die Nordseeinseln sind bestens für den Urlaub mit euren Vierbeinern geeignet.

Viele Gastgeber bieten euch eine hundefreundliche Ferienwohnung oder ein hundefreundliches Hotel an und heißen euch und eure Hunde herzlich willkommen. Das bietet die Grundlage für einen entspannten Urlaub an der Nordsee. Da Hunde aus Hygiene- und Naturschutzgründen an vielen anderen Stränden verboten sind, ist es besonders schön, dass es an der Nordsee zahlreiche, speziell für Vierbeiner reservierte Hundestrände gibt. Hier ist eine Auswahl der 20 schönsten Hundestrände an der Nordsee. 

Familie mit Hund am Strand

Die 20 schönsten Hundestrände an der Nordsee

Besondere Empfehlungen

Hundestrand in Neßmersiel | Hundeinsel Juist | Hundestrand auf Norderney | Nordseebad Norden-Norddeich |

Weitere Empfehlungen für einen tollen Strandtag mit Hund

Sylt | Föhr | Amrum | Pellworm | Sankt Peter-Ording | Helgoland | Büsum |

Friedrichskoog | Cuxhaven | Wangerooge | Spiekeroog | Langeoog | Baltrum | Borkum |

Hundestrände an der Nordsee

Diese 20 unterschiedlichen Hundestrände an der Nordsee machen eure Hunde auf jeden Fall glücklich. Hier können sie toben, Hunde-Kumpels finden und ihr als Hundebesitzer könnt euren Vierbeiner einfach mal entspannt toben lassen, ohne andere Strandgäste zu stören.

hund Strand

Agility, Strand und Meer in Neßmersiel

Einen besonders tollen Urlaub mit Hund kann man in der ostfriesischen Gemeinde Dornum verbringen. Im nahegelegenen Neßmersiel gibt es nämlich einen wunderschönen Hundestrand mit Hundespielplatz, Agility-Fun-Park und Freilaufzone direkt am Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer, der jede Menge Spaß für euren Vierbeiner verspricht. Der Hundestrand ist ca. 5.000 qm groß, mit 50 bis 60 Strandkörben sowie Duschen für euch und eure Hunde ausgestattet. Zudem ist der Hundestrand unterteilt in einen Sand- und einen Grünstrand. Hier kann sich euer Liebling unter Gleichgesinnten nach Herzenslust am Strand oder im Wasser austoben. Allerdings solltet ihr beachten, dass auch am Strand und in der Nordsee Leinenpflicht besteht.

Fun-Agility-Park in Neßmersiel – Der erste Hundespielplatz

Angrenzend an den Hundestrand befindet sich auf dem Grünstrand in Neßmersiel der erste Fun-Agility-Park (Hundespielplatz) Deutschlands. Der Parcours besteht aus 21 Hürden, zwei Slalomstrecken, Wippe, Tunnel, Reifen, Wänden, Stegen und einem Longierplatz. Außerdem kann der Agility-Park mit einer Freilauffläche punkten: Auf diesem umzäunten Bereich darf euer Hund ohne Leine ausgelassen toben. Der Fun-Agility-Park ist vom 01. April bis 30. September geöffnet.

agility
Foto: facebook.com/Nessmersiel

Urlaub mit Hund auf der „Hundeinsel“ Juist

Auf Juist sind Hunde mehr als willkommen. Sie ist die kleinste der ostfriesischen Inseln, verfügt aber trotzdem über zwei Hundestrände. Ihr findet einen der Strände hinter den Tennisplätzen im Osten und den anderen im Westen. Eine zusätzliche, leinenfreie Auslaufgegend in der Flugplatzstraße macht das Angebot für euren Liebling komplett. Und da die Einwohner sehr auf Sauberkeit aus sind, gibt es auf der Insel gleich 13 Hundekotstationen. Beste Voraussetzungen für einen tollen Tag am Strand.

Der Hundestrand auf Norderney

Die meistbesuchte der ostfriesischen Inseln hat sogar zwei ausgewiesene Hundestrände mit Sandstrand – einer liegt am Ostrand der Insel in der Nähe des Stadtzentrums, der andere direkt am FKK-Strand. An diesen Stränden kann euer Hund die Nordsee in vollen Zügen genießen. Norderney ist in den letzten Jahren auffällig hundefreundlich geworden und verfügt sogar über eine inseleigene Hundepension. Das Anleinen am Strand ist aber, wie fast überall auf den Inseln, auch hier ein Muss.

paar hund strand 900×600

Urlaub mit dem Hund in Norden-Norddeich

Das Nordseebad Norden-Norddeich an der ostfriesischen Küste bietet einen zwei Hektar großen Hundestrand, an dem sich euer tierischer Urlaubsbegleiter auf vier Pfoten nach Lust und Laune austoben kann. Die rund zwei Hektar große Freilauffläche liegt direkt neben dem normalen Sandstrand. Besonders schön ist hier der sehr flach abfallende Strand zum Meer und eure Hunde dürfen hier sogar frei laufen.

Allerdings müssen bei aller Urlaubsfreude auch Regeln beachtet werden: Außer an den gekennzeichneten Bereichen haben eure Hunde keinen Zutritt an Badestränden in Deutschland und Europa. Außerdem dürfen eure Lieblinge an vielen Hundestränden nicht von der Leine gelassen werden, damit sie keine Wildtiere erschrecken oder angreifen. Aber es gibt ja genügend Hundestrände an denen für alles gesorgt ist: Hundeduschen, Hundewald, sogar an den FKK-Strand darf euer bester Freund kommen!

 

Weitere schöne Hundestrände an der Nordsee im Überblick

  • Hundestrände in Westerland auf Sylt

Am Strandübergang zur Nordseeklinik befindet sich einer von insgesamt vier Hundestränden in Westerland.

  • Hundestrand Kampen 

In Kampen gibt es zwei Hundestrände: Einer befindet sich im Norden beim Strandabschnitt A an der sogenannten Buhne 16 (FKK-Strand) und der andere befindet sich weiter südlich im Strandabschnitt N (Strandübergang Sturmhaube).

  • Hundestrand Wenningstedt

In Wenningstedt gibt es insgesamt zwei ausgewiesene Hundestrände. Einer befindet sich im südlichen Strandabschnitt am Übergang zur Seestraße und der zweite befindet sich weiter nördlich am Übergang zum Campingplatz.

Artikelbild_Sylt_Leuchtturm_900x600_mini

  • Hundestrand auf Föhr

Breiter, feiner Sand: In Wyk gibt es zwei Strandabschnitte für Hunde, einen sehr zentralen und einen recht abgelegenen. In Utersum gibt es zusätzlich noch einen zwischen den Badestränden und in Nieblum bei Zone 37 und am Flugplatz. Die Leinenpflicht muss unbedingt eingehalten werden – besonders im Watt, auf dem Deich und auf den Wiesen.

 

  • Hundestrand Amrum (Wittdün)

Einer der schönsten Strände an der Nordseeküste: Auf dem dreizehn Kilometer langen und bis zu 1,5 Kilometer breiten Kniepsand, der sich von Wittdün im Süden bis Norddorf im Norden erstreckt, findet jeder einen geeigneten Liegeplatz. Für Vierbeiner gibt es jeweils einen Abschnitt in Norddorf (bei den Surfschulen) und Wittdün (am westlichen Ende des Südstrands, Richtung Kniepsand) sowie in Nebel.

 

  • Hundestrand Pellworm

Grüne Badestrände mit Strandkörben und drei Hundestrände gibt es in Pellworm: einem am Außendeich (Hundedusche vorhanden!), einen anderen am Deich im Süderkoog und dem Hundestrand „Hooger Fähre“.

 

  • Sankt Peter-Ording

Leicht mit dem Auto zu erreichen sind die Badestrände von Sankt Peter-Ording. Die Sandstrandlänge beträgt an die zwölf Kilometer. In Böhl, Ording, Ording-Nord und Bad können auch die tierischen Familienmitglieder die Sonne oder ein kleines Bad genießen.

Artikelbild_Sankt Peter Ording Strand

  • Hundestrand Helgoland

Auf der achthundert Meter vor Helgoland gelegenen Badedüne erstrecken sich traumhaft schöne Sandstrände. Am Nordstrand dürfen die Hunde von Oktober bis zum 1. März herumplantschen.

 

  • Hundestrand Büsum

Dreieinhalb Kilometer Grünstrand mit bunten Strandkörben, das bietet Büsum. Auch für Vierbeiner am Strandabschnitt Erlengrund und am Hafen. Allerdings immer an der Leine.

 

  • Hundestrand Friedrichskoog

In Friedrichskoog/Spitze befindet sich ein insgesamt drei Kilometer langer Grünstrand für eure vierbeinigen Begleiter.

 

  • Hundestrand Cuxhaven

Nordseeheilbad an der Elbmündung, breiter Sand- und Wiesenstrand, herrliches Wattenmeer und angenehme Seeluft: ideale Voraussetzungen für einen gelungenen Urlaub mit Hund. In Cuxhaven/Sahlenburg gibt es einen wunderschönen Hundestrand.

Hund Meer

  • Hundestrand Wangerooge

Auf Wangerooge sind auch Hunde herzlich willkommen. Östlich des Hauptbadestrands befindet sich der schöne helle Sandstrand mit klarem Meerwasser – ein Traum für jeden Vierbeiner. Während der Hauptsaison besteht allerdings auf der Insel Leinenpflicht.

 

  • Hundestrand Spiekeroog

Spiekeroog ist autofrei und bekannt als die „Grüne Insel“ – also ideal für lange Sparziergänge mit Frauchen oder Herrchen. Am Weststrand kann sich Bello hervorragend austoben, ebenso auf der Freilaufzone am Hafen (ebenfalls am Weststrand) unterhalb der Spundwand.

 

  • Hundestrand Langeoog

Auf der Insel Langeoog gibt es direkt hinter dem Dünengürtel einen wunderschönen Sandstrand für den besten Freund des Menschen. Auf der Insel besteht Leinenpflicht.

 

  • Hundestrand Baltrum

Auf der Insel Baltrum befindet sich ein Hundestrand am Strandabschnitt D. Der Strand ist leicht zu Fuß zu erreichen, kein Problem also, dass Autos und Fahrräder auf der Insel nicht erlaubt sind. Es herrscht generelle Leinenpflicht während der Hauptsaison, ausgenommen sind die Straßen südlich des Dorfs und die Straßen am Flugplatz.

 

  • Hundestrand Borkum

Auf Borkum warten drei Sandstrände auf vierbeinige Besucher. Östlich des Nordbadestrandes, südlich des Südbadestrandes und am FKK-Strand.

 

Ihr seht also, Hundestrände gibt es beinahe wie Sand am Meer. Verzeiht mir dieses passende Wortspiel ;-) Jedenfalls ist ganz klar, dass ihr ganz entspannt mit euren Hunden an die Nordsee fahren könnt. Es gibt nämlich mehr tolle Hundestrände, als ihr vielleicht dachtet. Genießt euren Sommerurlaub und habt viel Spaß mit euren Vierbeinern. Alle Tipps und Tricks rund ums Haustier findet ihr übrigens bei mein-haustier.de.