Praktikantin Mara testet sich für euch durch die unterschiedlichsten Länder und Hotels. In der marokkanischen Metropole Marrakesch hat sie das Hotel Riad Noor Charana auf Herz und Nieren untersucht. Ihren Bericht lest ihr hier.

Nach einigen Zielen in Südostasien und anschließend zwei Zielen in Europa saß ich für das Praktikum deines Lebens schon wieder im Flieger – dieses Mal ging es nach Marokko. Die Vorfreude war riesig, vor über drei Jahren war ich bereits ein paar Wochen in Marokko, unter anderem in Marrakesch, und schon damals hatte mich diese magische Stadt unheimlich fasziniert! Ich wurde schon gefragt, ob ich es nicht ein wenig langweilig fände, wenn ich in Länder oder Städte geschickt werde, in denen ich bereits einmal war. Langweilig? – Von wegen! Das Wort Langeweile habe ich aus Prinzip komplett aus meinem Wortschatz gestrichen beim Reisen. Ich bin der Meinung, dass man selbst bei der zehnten Reise in ein und dasselbe Land immer noch unzählige Dinge entdecken und das Land immer wieder neu kennenlernen kann. Das war auch in Marrakesch der Fall. Ich wusste zwar grob, was auf mich zukommt, aber rückblickend war mein zweiter Aufenthalt in dieser Stadt völlig gegensätzlich zum ersten.

 Wissenswertes zum Hotel

  • Lage: Mitten in der Altstadt Marrakeschs
  • Familiär: 6 Zimmer
  • Preis pro Nacht: ab 16€ pro Person

Wohlfühloase Riad Noor Charana in Marrakesch

Das Hotel Riad Noor Charana, in dem ich drei Nächte unterkam, hat definitiv erheblich dazu beigetragen, mir meine Zeit in Marrakesch zu versüßen. Da es etwas versteckt liegt, half mir mein Taxifahrer freundlicherweise, die genaue Adresse zu finden. Von einer total belebten Straße, die den hektischen, bunten und lauten Alltag Marrakeschs perfekt widerspiegelt, bog ich zweimal ab, bis ich mich in einer kleinen verwinkelten Gasse wiederfand, von der ich direkt ins Hotel Riad Noor Charana gelangte. Das Betreten des Hotels war für mich wie das Betreten einer kleinen Oase inmitten des ganzen Trubels der Medina. Ich hätte niemals damit gerechnet, dass sich in dieser kleinen Gasse, hinter solch einer unscheinbaren Tür so eine süße kleine Unterkunft verbergen würde.

Zimmer Riad Noor Charana

Zimmer mit hundertprozentigem Wohlfühlfaktor

Nachdem ich von der französischen Besitzerin freundlich empfangen wurde und erstmal einen Begrüßungstee bekam, wurde ich auf mein Zimmer geführt. Ein zwar recht kleines, aber unheimlich gemütliches Zimmer, welches im klassisch marokkanischen Stil, aber auch mit anderen klar erkennbaren afrikanischen Einflüssen eingerichtet war. Zum Zimmer gehörte eine kleine Toilette und ein schnuckeliges Badezimmer, das ebenfalls im marokkanischen Stil mit tollen Mosaiken gekachelt war. Das Zimmer war sauber, aber hierbei muss erwähnt werden, dass marokkanische Standards nicht eins zu eins den deutschen entsprechen und man mit etwas Mühe unter dem Bett mit Sicherheit noch Staub entdecken würde, was ich persönlich allerdings nicht so eng sehe. Sich in einer Unterkunft wie dem Riad Noor Charana über ein paar Staubkörner in der Ecke zu beschweren, ist, als würde man sich in Kenia in einer traditionellen Buschhütte über herumliegendes Stroh aufregen.

Perfekte Lage für die Erkundung der Medina 

Perfekte Lage

Vom Hotel aus braucht man nicht einmal eine Minute, dann findet man sich bereits auf einer sehr belebten Straße mit etlichen kleinen Lädchen, Obstständen, einigen Cafés, Restaurants und auch einer Bäckerei wieder. Geht man auf dieser Straße immer geradeaus weiter, kommt man nach zehn bis fünfzehn Minuten zu dem Djemaa El Fna, dem Dreh- und Angelpunkt Marrakeschs, sodass man, auch wenn man nicht den allerbesten Orientierungssinn hat, sich hier wunderbar zurechtfinden kann.

djemaa el fna marrakesch

Traditionelles marokkanisches Frühstück über den Dächern Marrakeschs
Jeden Morgen wird jedem Gast persönlich frisch ein klassisches marokkanisches Frühstück zubereitet, welches man auf der wunderschönen Dachterrasse einnehmen kann. Das Frühstück besteht aus einer Variation von fluffigen marokkanischen Pfannkuchen, traditionellen Fladen, Sesamgebäck oder einem Croissant, dazu verschiedene Marmeladensorten, nach Wunsch Kaffee und Tee und einem Glas mit fruchtigem, frisch gepressten Orangensaft. Diejenigen, die morgens nicht auf ihr klassisches englisches Frühstück verzichten wollen, müssen in eines der umliegenden Cafés zum Frühstücken gehen.

Frühstück im Riad Noor Charana

Einziger Kritikpunkt: Keine Rezeption
Auch wenn ich vom Riad Noor Charana restlos begeistert bin, nehme ich meinen Job als Hoteltesterin natürlich trotzdem sehr ernst und versuche jedes Mal, die Unterkünfte mit den Augen des klassischen Pauschalurlaubers zu sehen, um nachzuvollziehen, was dieser eventuell noch bemängeln könnte. Beim Riad Noor Charana Hotel wäre dies vermutlich, dass es bedingt dadurch, dass das Hotel so klein ist, keine richtige Rezeption gibt. Es ist zwar rund um die Uhr einer oder mehrere der Angestellten vor Ort, die auch für sämtliche Fragen zur Verfügung stehen, allerdings kann es vorkommen, dass man erstmal laut rufen muss, bis einem jemand zu Hilfe eilt. Das ist allerdings etwas, das ich persönlich sehr gerne in Kauf nehme, dafür, dass das Hotel so schön klein und familiär gehalten ist. Außerdem hat das WLAN im Hotel stellenweise nicht funktioniert, was ich aber nicht direkt mit der Qualität des Hotels in Verbindung bringe, sondern eher auf die allgemeine Internetverbindung in Marokko zurückführen würde.

Überdachte Dachterrasse Riad Noor Charana

Mein Lieblingshotel im Herzen Marrakeschs

Beim Riad Noor Charana werden sämtliche Vorzüge sichtbar, die kleinere, privat geführte Hotels gegenüber riesigen Hotelanlagen oder Hotelketten haben. Es kommt natürlich immer darauf an, wie man seine Prioritäten setzt, aber ich kann ohne zu übertreiben sagen, dass das Riad Noor Charana mir persönlich von allen Hotels (hier findet ihr alle Hoteltests auf einen Blick) bisher am besten gefallen hat!

BEWERTUNG:
Lage ★ ★ ★ ★
Hotel & Zimmer ★ ★ ★ ★ ★
Sauberkeit ★ ★ ★ ★
Service ★ ★ ★ ★ ★
Essen ★ ★ ★ ★
Preisleistungsverhältnis ★ ★ ★ ★