Ein Hotel aus Salz – gibt’s das wirklich? Ja, das Palacio de Sal in Bolivien ist aus Milliarden von Salzblöcken gebaut. Erfahrt hier mehr über die unglaubliche Entstehungsgeschichte.

Wie sagte Justus von Liebig einst: „Salz ist unter allen Edelsteinen, die uns die Erde schenkt, der Kostbarste“. So ist es doch nur logisch, dass wir das weiße Gold ehren und Nützliches daraus schaffen. Das müssen sich wohl auch die Bolivianer gedacht haben: Nicht nur, dass sie einen Großteil des Salzes abgebaut und in die Städte gebracht haben, nein, sie kamen auf die glorreiche Idee, Salz als Baumaterial zu nutzen.

Hotel aus Salz
Foto: tripadvisor

Das erste Hotel aus Salz

Nachdem der Paläo-See Tauca in Bolivien vor über 10.000 Jahren ausgetrocknet war, bildete sich eine enorme Salzkruste, die heutige Salztonebene Salar de Uyuni. Rund 10 Milliarden Tonnen Salz haben sich auf einer Gesamtfläche von 12.000 Quadratkilometern angesammelt. Diese beträchtliche Summe konnte natürlich nicht vollständig abgebaut werden, so beschlossen die Bolivianer Anfang der 90er Jahre, aus Millionen von Salzblöcken ein Hotel zu bauen – das weltweit erste Hotel aus Salz. Da es anfänglich jedoch einige Schwierigkeiten gab, wurde das Salz-Konstrukt bereits 2002 abgerissen. Ein Neubau ließ nicht lange auf sich warten: Seit 2007 steht das Palacio de Sal am östlichen Rand des Salar de Uyuni.

Nur damit ihr mich richtig versteht: Sowohl die Wände als auch die Decken bestehen ausschließlich aus Salz! Selbst das Inventar, sprich Betten, Tische und Stühle sind größtenteils aus Salz gebaut und mit Matratzen und Decken in puncto Gemütlichkeit ein wenig aufbereitet. Neben 30 igluförmigen Doppelzimmern, wovon 9 mit Doppelbetten und 21 mit Einzelbetten ausgestattet sind, gibt es auch einen geräumigen Speisesaal. Eine Nacht in diesem einzigartigen Hotel bekommt ihr übrigens ab 146€.

Was haltet ihr von dieser Idee? Würdet ihr auch gerne einmal in einem Salzhotel übernachten? Entscheidet ihr euch für das in Bolivien, solltet ihr jedoch einiges beachten: Bolivien liegt deutlich höher als Deutschland, genauer gesagt spielt sich das Leben dort auf einer Höhe von über 3600 Metern ab, weshalb euer Körper sich erstmal an die Luft dort gewöhnen muss. Zudem liegt das Hotel aus Salz circa 25 Kilometer von Uyuni entfernt, in einer der kältesten Regionen Südamerikas. Packt euch also warme Kleidung ein, vor allem nachts können hier Tiefsttemperaturen von bis Minus 20 Grad erreicht werden!