Ihr liebt Freizeitparks? Wie wäre es dann einem Besuch des Hansa Parks, Deutschlands einzigem Park direkt am Meer?

Spaß, Nervenkitzel und ein Abenteuer für die ganze Familie – diese Faktoren zeichnen wohl jeden Freizeitpark aus. Doch der Hansa Park in Sierksdorf, Schleswig Holstein, ist anders, denn er ist Deutschlands einziger Erlebnispark direkt am Meer! Über 125 Attraktionen und Shows hat der Hansa Park zu bieten und besticht nebenbei mit seiner optimalen Lage am Ostseestrand, die von den meisten Fahrgeschäften einen grandiosen Meerblick garantiert.

Zwischen den Ostseebädern Neustadt und Scharbeutz gelegen, lockt der Park jährlich über eine Millionen Besucher an. Insbesondere Familien, die an der Ostsee Urlaub machen, zieht es dorthin. Verwunderlich ist dies allerdings nicht, denn der Hansa Park stellt schlichtweg ein einzigartiges Erlebnis für Jung und Alt dar.

Hansa Park Sierksdorf
Foto: HANSA-PARK Freizeit- und Familienpark GmbH & Co. KG

Hansa Park – einer der größten Parks in Deutschland

Der Freizeitpark an der Lübecker Bucht, der zu den fünf größten deutschen Freizeitparks gehört, ist aufgeteilt in elf Themenbereiche. Unter anderem die Bereiche Abenteuerland, Bonanza-City, Kinderland, Hansa-Garten, Mexiko, Nervenkitzel und Wasserspaß zählen zu diesen. Neben zahlreichen Fahrgeschäften warten ebenso ansehnliche Shows wie eine Seelöwenshow oder auch eine Akrobatikshow auf interessierte Besucher.

Looping Achterbahn Nessie Hansa Park
Foto: HANSA-PARK Freizeit- und Familienpark GmbH & Co. KG

Hinsichtlich der Fahrgeschäfte, die aus einem bunten Mix für sowohl die kleinen als auch großen Parkgäste bestehen, hat mir meine Leserin Hannah ihre persönlichen Highlights verraten. Bei unserem Gespräch erzählte sie mir unter anderem: „In dem Park gibt es einfach so viel zu entdecken, da weiß man gar nicht wo genau man anfangen soll. Um erstmal einen Überblick zu bekommen, haben wir – meine drei Freundinnen und ich – uns entschieden, zunächst einmal mit dem Aussichtsturm „Holstein Turm“ zu beginnen. Von dort bekommt man aus 100m Höhe einen super Blick über den Park, die Umgebung und somit natürlich auch das Meer. Danach ging es schließlich für uns zur legendären Looping-Achterbahn „Nessie“ und die Fahrt war einfach klasse! Wir fuhren die Bahn steil bergauf und bergab und landeten anschließend in einem Looping, der es in sich hatte!“

Rasante und turbulente Abfahrten in den Achterbahnen im Hansa Park

Neben dieser Achterbahn sorgte jedoch aucg das Fahrgeschäft „Fluch von Novgorod“ für Begeisterung bei Hannah und ihren drei Freundinnen. Dort erleben die Besucher das Abenteuer eines Jungen, der auf der Suche nach seinem Vater ist. Nachdem man zunächst in einem Art nachempfundenen Kreml von Novgorod eine in Bildern erzählte Geschichte betrachtet hat, gelangt man schließlich zu einem Waggon mit 8 Sitzplätzen. „Endlich ging die Fahrt los und die war nicht ohne… Nach einer langsame Kurve ging es nämlich ein paar Meter in einem Tunnel hinab bis man anschließend auf einer ebenen Fläche zunächst beschleunigte bis schließlich eine turbulente Fahrt im Freien begann. Wir fuhren über die Köpfe der anderen Parkbesucher bis wir wieder in den Kreml kamen und es dort nach einem Anstieg, steil einem Berg abwärts runter ging. Die Fahrt war wirklich aufregend, hat aber auch sehr Spaß gemacht!“

Fluch von Novgorod Hansa Park
Foto: HANSA-PARK Freizeit- und Familienpark GmbH & Co. KG

Weitere Attraktionen stellen darüber hinaus die „Crazy Mine“ und der „Fliegende Hai“ im Themenbereich Abenteuerland dar. Bei dem ersten Fahrgeschäft handelt es sich auch um eine Achterbahn, die in einem Goldgräberland über eine äußerst verwinkelte und kurvenreiche Strecke fährt. Der Fliegende Hai hingegen ist eine Art Schiffsschaukel, die hoch hinaus die Leute hin und her schaukelt bis sie anschließend einige Male die Fahrgäste kopfüber kutschiert. Doch auch das traditionelle Kettenkarussell oder eine Art Riesenrad sind im Hansa Park vertreten.

Fliegender Hai Hansa Park
Foto: HANSA-PARK Freizeit- und Familienpark GmbH & Co. KG

Zahlreiche Wasserattraktionen warten im einzigen Freizeitpark am Meer

Bei der Lage am Meer sind die ohnehin beliebten Wasserattraktionen natürlich Pflicht und dürfen auch in diesem Freizeitpark nicht fehlen. So findet man neben der „Wildwasserfahrt“ die altbewährte Wasserbahn mit den Baumstamm-Wagen, das Fahrgeschäft „Rio Dorado“, wo man in einem Rafting-Boot durch eine Wasseranlage fährt und sich das Boot dabei hin und her wendet, und „Super-Splash“. „Die Fahrt mit der Wasserbahn „Super-Splash“ hat echt Spaß gemacht. Nachdem man eingestiegen ist, ging es nach einer Kurve direkt steil nach oben und von dort nach einer erneuten Kurve genauso steil wieder bergab. Das Boot kippte plötzlich nach vorne und wir fuhren so schnell die Abfahrt runter, dass wir natürlich unten angekommen ordentlich nass geworden sind! ;) Zum Glück war es warm und die Sonne schien, sodass es nur halb so schlimm war und unsere Klamotten schnell wieder trockneten.“ Hannah scheint ihren Spaß gehabt zu haben.

Super-Splash Hansa Park
Foto: HANSA-PARK Freizeit- und Familienpark GmbH & Co. KG

Bei so vielen Attraktionen und Action bekommen die Besucher natürlich auch Hunger. Doch der Hansa Park hat im ganzen Areal verteilt ein breit gefächertes Angebot an Restaurants, Imbissen und Kiosks zu bieten. Und dabei sollte definitiv für jeden Geschmack etwas dabei sein, denn ob asiatische, mexikanische, italienische Gerichte oder auch einfach eine frisch gebackene Brezel oder Waffel, die Auswahl an Leckereien ist wahrlich groß. Und wer nach dem Essen seinen gefüllten Bauch vor der nächsten Fahrt erst etwas beruhigen möchte, kann sich im idyllischen Hansa-Garten herrlich erholen. Auch Hannah hat sich ein wenig in dem Garten entspannt: „Der Hansa-Garten ist wirklich schön. Überall sind bunte Blumen und es ertönt klassische Musik aus kleinen Lautsprechern, die in Steinen versteckt sind. Es war einfach eine gute Gelegenheit dort einmal ein wenig zu entspannen bis es zur nächsten Attraktion ging.“

Mehr als nur tolle Fahrgeschäfte – Hochseilgarten und Hüpfberge

Wer übrigens nicht nur in einem Fahrgeschäft rasant durch die Kurven düsen, sondern stattdessen das Adrenalin in schwindelerregender Höhe am eigenen Leib erfahren möchte, wird im Freizeitpark in Sierksdorf fündig und zwar beim Hochseilgarten „Navajo-Trail“. Dort können Besucher in bis zu zehn Meter Höhe klettern und dabei knifflige Aufgaben zum Teil sogar über dem Wasser meistern. Außerdem gibt es für all diejenigen, die dem Klettern lieber tolle Hüpfburgen vorziehen, verschiedene Hüpfberge, die für ausgelassenen Spaß sorgen.

Hochseilgarten Navajo-Trail Hansa Park
Foto: HANSA-PARK Freizeit- und Familienpark GmbH & Co. KG

Und, was haltet ihr von dem Hansa Park? Also meine Leserin Hannah kam aus dem Schwärmen über den Park gar nicht raus. „Es war wirklich ein toller und erlebnisreicher Tag und wir hatten eine Menge Spaß. Dieses Jahr geht’s auf jeden Fall wieder dorthin!“ Na, wenn das nicht mal vielversprechend klingt. Also für alle Freizeitparkfans und Interessierte: Ab dem 01. April bis zum 01. November öffnet der einzige Freizeitpark am Meer wieder seine Pforten. Täglich von 9 bis 18 Uhr haben Besucher die Möglichkeit die vielen Attraktionen auszuprobieren! Für Erwachsene kostet das Tagesticket 35 Euro und für Kinder von 4 bis 14 Jahren 28 Euro. Ich wünsche euch auf jeden Fall viel Spaß! :)

Du kannst nicht genug kriegen von Achterbahn und Co.? Hier entlang für eine Übersicht über die spannendsten Freizeitparks Deutschlands!