Ab heute können sich alle freuen, die ihren Urlaub im Ausland verbringen und dabei nicht auf ihr geliebtes Handy verzichten wollen.

In allen 28 Mitgliedsstaaten der EU werden die Roaming-Gebühren gesenkt. Das bedeutet für euch, dass ihr ab diesem Monat im Ausland deutlich günstiger telefonieren und auch surfen könnt, als noch im Juni. Ich habe euch hier kompakt zusammengefasst, wieviel ihr genau sparen könnt:

Ausgehende Anrufe kosten jetzt 19 Cent pro Minute. Hier spart ihr ganze 5 Cent gegenüber den vergangenen Jahren.

Werdet ihr angerufen, kosten euch diese Telefonate nur noch 5 Cent pro Minute. Noch letzten Monat wären dafür 7 Cent fällig gewesen.

Verschickt ihr eine SMS, kostet diese schlanke 6 Cent, während ihr vorher 8 Cent hättet bezahlen müssen.

Am wichtigsten aber sind die Ersparnisse, die beim mobilen Surfen möglich sind. Hier erfolgt die Abrechnung pro MB (Megabyte). Anstatt von stolzen 45 Cent zahlt ihr ab heute nur noch 20 Cent pro MB. Nur so zur Einordnung: Ein Foto, dass ihr mir dem Smartphone per SMS verschickt, kann bis zu 3 MB groß sein – je nachdem, wie modern die eingebaute Kamera ist. Vielleicht ist es da sinnvoller, unterwegs nur einfache Textnachrichten zu verschicken und mit dem Versenden der Urlaubsfotos zu warten, bis man wieder im Hotel ist, denn dort ist sehr oft WLAN im Zimmer oder in der Lobby verfügbar.

Wenn ihr zufällig euren Urlaub auf Mallorca verbringt, könnt ihr den tollen Sevice in Palma de Mallorca nutzen. Hier gibt es nämlich schon seit mehreren Wochen die Möglichkeit, das kostenlose WLAN in der Innenstadt zu nutzen.

Artikelbild_Handy_Urlaub_telefon