Ihr könnt euch nicht entscheiden, ob ihr lieber am Strand liegen, durch wilden Dschungel wandern oder lebhafte Städte besuchen wollt? Müsst ihr auch nicht, denn in Thailand könnt ihr all das machen. Es ist ein Land voller Möglichkeit und wird euch begeistern!

Ich kann gar nicht genau sagen, was mich an meiner Reise nach Thailand am meisten begeistert hat: Die traumhafte Natur, das leckere Essen, die mit Gold verzierten Tempel oder die vielen kleinen Abenteuer, die ich dort erlebt habe. Hier kommen 5 Gründe, eure Tasche zu packen und euch auf den Weg nach Thailand zu machen.

5 Gründe für Thailand

1. Natur2. Tempel 3. Kulinarik

4. Gastfreundschaft5. Backpacking

Angebote & mehr

1. Wunderschöne Natur über und unter Wasser

Wunderschöne Strände, smaragdgründe Dschungel, mystische Mangrovenwälder – die vielfältige Landschaft in Thailand wird euch verzaubern. Badet unter einem Wasserfall im Khao Yai Nationalpark oder übernachtet in den schwimmenden Holzhütten des Khao Sok Nationalparks. In Thailand gibt es über 500 Inseln, jede mit ihrem eigenen Charme und paradiesischen Stränden. 

Gut zu wissen

Maya Bay ist derzeit geschlossen und wird frühestens 2021 wieder eröffnet, damit sich die Natur von den zahlreichen Touristen erholen kann. Weitere Infos bekommt ihr in meinem Artikel über die Schließung der Maya Bay.

Im Süden Thailands könnt ihr leicht von einer Insel zur nächsten reisen, euch am Strand die Sonne auf den Bauch scheinen lassen oder wunderschöne Korallenriffe entdecken. Auf einem Schnorchel- oder Tauchausflug erwarten euch schillernde Fische, Meeresschildkröten und mit etwas Glück auch ein riesiger Walhai.  Den schönsten Inseln in Thailand habe ich einen eigenen Artikel gewidmet. Kein Wunder, dass diese atemberaubende Natur auch Kulisse für einige berühmte Filme ist. Auf der “James-Bond-Insel“ Khao Phing Kan könnt ihr euch wie der berühmte Geheimagent fühlen. Und an der paradiesischen Maya Bay auf der Insel Ko Phi Phi Leh ist Leonardo DiCaprio für den Film “The Beach” auf Fischjagd gegangen.

Ein Strand in Thailand

2. Prachtvolle Tempel

Buddhistische Tempel könnt ihr fast überall in Thailand finden, allein in Bangkok gibt es mehrere Hundert. Besonders beeindruckend ist der Wat Phra Kaeo beim Königspalast, der auch Tempel des Smaragd-Buddha genannt wird, oder der Wat Traimit mit einem drei Meter großen Buddha, der zum Großteil aus purem Gold besteht.

Die schönsten Tempel

Einen Artikel zu den schönsten Tempeln in Asien findet ihr ebenfalls in meinem Reisemagazin.

Auch in anderen Städten Thailands lohnt sich immer ein Besuch in den bunt verzierten Tempeln mit ihrer ruhigen und bedächtigen Atmosphäre. Einen etwas längeren Weg müsst ihr für den Tempel in der Phraya-Nakhon Höhle direkt am Golf von Thailand auf euch nehmen. Wenn ihr früh genug da seid, nämlich noch vor 12 Uhr mittags, werdet ihr dafür mit einem magischen Anblick belohnt. Durch ein Loch in der Höhlendecke fallen Sonnenstrahlen genau auf den verzierten Pavillon und verleihen ihm einen goldenen Glanz.

Grand Palace und Wat Phra Kaeo in Thailand

3. Traditionelle thailändische Küche

Wenn es in Thailand nicht so unfassbar viel zu entdecken gäbe, hätte ich meine Reise nur mit Essen verbringen können. Zum Glück gibt es an jeder Straßenecke Restaurants, Märkte oder einfache Garküchen. Ihr könnt es auch auf einem der Stühle am Straßenrand bequem machen und euch nach Lust und Laune durch Pad Thai, Currys, Suppen und Meeresfrüchte probieren. Wer nicht so gerne scharf isst, sollte das auf jeden Fall vorher dem Kellner oder Koch sagen.

Wer nicht gerne scharf isst, sollte das vorher dem Kellner oder Koch sagen

Zu den beliebtesten Desserts gehören kleine Kokosnusspfannkuchen oder Mango mit Sticky Rice. Mein absolutes Highlight war aber das süße und saftige Obst: Mangos, Ananas, Drachenfrucht – um nur ein paar Beispiele zu nennen. Mutige können auch mal eine Durian probieren – in Deutschland besser bekannt als Kotzfrucht. Der Name ist Programm, denn eine überreife Frucht riecht in etwa nach Essig und vergammeltem Fleisch. In Thailand gilt sie aber als besondere Delikatesse. Mehr über thailändisches Essen erfahrt ihr in meinem Artikel.

Shrimp Pad Thai in Thailand

4. Das Lächeln der Einheimischen

Nicht umsonst wird Thailand auch “das Land des Lächelns” genannt. Die Thailänder sind unglaublich hilfsbereit, grüßen freundlich und lachen viel. Für Thailänder ist es besonders wichtig, in der Öffentlichkeit ihr “Gesicht zu wahren”, sich also nicht aufzuregen oder sich schlecht zu benehmen. Deswegen werden sie auch immer versuchen, euch weiterzuhelfen. Wichtig zu wissen: Wenn ihr einen Thailänder nach dem Weg zu eurem Hotel fragt, wird er euch lieber mit einem Lächeln in eine falsche Richtung schicken, als zuzugeben, dass er das Hotel gar nicht kennt. Es kann also helfen, mehrere Leute zu fragen. Genauso solltet aber auch ihr darauf achten, immer freundlich zu bleiben.

Lächelnder Taxifahrer in Thailand
Foto: A. Belousov/Shutterstock,com

5. Backpacken und den Geldbeutel schonen

Thailand eignet sich perfekt für eine Backpacking-Reise. Vor allem, wenn das Budget mal etwas knapper ist. Im ganzen Land verteilt findet ihr günstige Hotels oder Hostels, in denen ihr für wenige Euro übernachten könnt und garantiert Anschluss zu anderen Reisenden findet. Mein besonderer Tipp: Tolle und günstige Unterkünfte könnt ihr zum Beispiel auch bei Airbnb buchen. Ob eine Villa mit Pool oder ein Zimmer in einem Homestay – für kleines Geld könnt ihr in Thailand wirklich viel erwarten.

Preisübersicht:
Gericht in einem Restaurant: ab 2€
Getränke (Softdrinks): ab 0,80€
Bier: ab 2€
Cocktails: ab 3€

Per Flugzeug, Zug, Bus, Fähre oder Roller kommt ihr ganz leicht und preiswert von A nach B. Besonders in den größeren Städten ist der Verkehr aber nichts für schwache Nerven. Wenn ihr euch selbst mit dem Roller auf den Weg machen wollt, fangt in einer kleineren Stadt an und gewöhnt euch an die Fahrweise der Einheimischen. Um die Verpflegung müsst ihr euch dagegen keine Sorgen machen. Für wenig Geld könnt ihr euch an den vielen Garküchen am Straßenrand satt essen. Kein Wunder, dass so viele Leute einfach mit dem Rucksack losreisen.

Airbnbs in Thailand

Thailand im Video

Ich habe euch ein Video von meiner letzten Reise nach Thailand mitgebracht. Fernweh garantiert!

Video: Urlaubsguru

Lust bekommen? Jetzt Thailand Urlaub buchen!

Thailand ist ein vielfältiges Land, das auch euch ein Lächeln aufs Gesicht zaubern wird. Genießt die Natur, schlagt euch den Bauch mit Köstlichkeiten voll und lasst euch von dem nächtlichen Trubel in den Städten mitreißen – ihr seid neugierig geworden? Dann werft einen Blick auf meine Angebote!

Alle Angebote

Erfahrt mehr über Thailand