Ein knackig frischer Salat mit Oliven und Feta, ein deftiger Gyrosteller mit Zaziki und Pommes oder doch lieber eine saftig gefüllte Paprika frisch aus dem Ofen? Falls euch jetzt auch schon allein bei der Vorstellung das Wasser im Mund zusammenläuft, dann lest nur weiter, denn ich stelle euch die kulinarischen Highlights des Landes vor, das sonst für seine wunderschönen Strände und Bauwerke aus der Antike bekannt ist.

Dass Griechenland mehr zu bieten hat, als türkisschimmerndes Wasser und traumhafte Strände, habe ich euch bereits in meinem Artikel gezeigt, der sich den Top 15 Sehenswürdigkeiten in Griechenland widmet. Doch echte Griechenland Fans wissen: Dieses wunderbare Urlaubsziel braucht sich auch in puncto Kulinarik nicht zu verstecken. Egal, ob ihr an der Promenade entlang lauft und euch in einer Taverne niederlasst oder mal eben einen Snack auf die Hand holt – die griechische Küche wird euren Gaumen verzaubern.

So schmeckt die griechische Küche

Vorspeisen | Hauptspeisen | Nachspeisen 

Griechisch genießen

Wunderschöne Orte für Griechenland Fans

Vorspeisen griechischer Art

Ein gutes Essen beginnt bei den Griechen mit einer kleinen aber feinen Vorspeise. Das kann zum Beispiel eine Portion selbstgemachter Zaziki, der übrigens ganz anders schmeckt als wir es aus Deutschland kennen, frittierter Feta und Dolmas, mit Reis gefüllte Weinblätter, sein. Auch beliebt sind grüne Salate, am liebsten mit einem Dressing aus Olivenöl, Essig und frischen Kräutern. Dazu wird euch meist Weißbrot, gerne auch vom Grill und mit Oregano verfeinert, serviert.

Seid ihr ein Fan von Suppen, dann solltet ihr übrigens unbedingt die typisch griechische Zitronensuppe mit Hähnchen probieren oder die griechische Linsensuppe, die unter anderem durch Zutaten wie Zwiebeln, Knoblauch und Paprika einen ganz besonderen Geschmack entfaltet. Wenn ihr Glück habt, wird diese sogar frisch von Jaja (griechisch für Oma) in der Küche des Lokals zubereitet. Einfach nur köstlich!

Bereit für den Hauptgang?

Nach einem kleinen Vorgeschmack auf die griechische Küche habt ihr Lust auf mehr? Dann macht euch bereit auf leckere Speisen, die von mediterran bis herzhaft reichen und euer Feinschmeckerherz wie im Sturm erobern werden.

Olivenöl, Kräuter und natürlich viel Knoblauch dürfen in so gut wie keinem Gericht fehlen

Die wichtigsten Zutaten für ein typisch griechisches Gericht, das wissen mittlerweile vermutlich die meisten von euch, sind hochwertiges Olivenöl, Kräuter und natürlich viel Knoblauch. Generell wird in Griechenland häufig mit Schafs- und Ziegenfleisch gekocht, aber auch Rind, Lamm und Schwein kommen gerne auf den Teller. Wer es etwas leichter mag, der kann sich an Fisch und Meeresfrüchten erfreuen. Landestypische Beilagen sind Kartoffeln, Reis, Kritharaki (kleine Nudeln in Reisform) oder auch einfach frisches Weißbrot und dazu ein Stück vollmundiger Fetakäse.

Ihr fragt euch nun, welches die Lieblingsgerichte der Griechen sind, die ihr im Urlaub unbedingt probieren solltet? Voilà, hier kommt eine Speisekarte mit einer Auswahl der besten Gerichte aus der griechischen Küche:

  • Souvlaki: Dieses typische Grillgericht hat wohl fast jeder schon mal probiert. Hierbei handelt es sich um saftiges Schweinefleisch, das zuvor in Oregano, Salz, Pfeffer und Zitronensaft eingelegt wird, bevor es an einem Spieß gegrillt wird.
  • Moussaka: Ein typisch griechischer Auflauf, zubereitet aus Hack, Kartoffeln, Aubergine oder Zucchini und Tomaten. Verfeinert wird das Ganze mit vielen Gewürzen wie Kreuzkümmel, Piment und Zimt, sowie einer selbstgemachten Béchamelsoße und Käse.

  • Gyros: Ein echter griechischer Klassiker! Jeder von uns hat jetzt wahrscheinlich den riesigen Gyrosspieß vor Augen, der traditionell aus Fleischstücken vom Schwein besteht, und gerne mit Pommes, Salat, Zwiebeln und Zaziki oder in einem Pitabrot serviert wird.
  • Soutzoukakia: Kleine, würzige Hackfleischwürstchen aus Schwein oder Rind, die mit Knoblauch und Kreuzkümmel zubereitet und mit einer fruchtigen Tomantensoße und Reis auf den Teller kommen.
  • Stifado: Ein herzhafter Eintopf, der traditionell aus Rindfleisch, Kartoffeln oder Nudeln, Tomaten und Knoblauch besteht und vor allem durch Gewürze wie Nelken und Zimt seinen aromatischen Geschmack entfaltet.
  • Jemista: Eine weitere griechische Spezialität ist gefüllte Paprika mit Gehacktem, Reis und Brühe und natürlich verfeinert mit Olivenöl, Zwiebeln, Knoblauch und jede Menge griechischen Gewürzen. Saftig, würzig und unglaublich lecker!
  • Tripoura Ladolemono: Dorade mit Olivenöl und Zitrone – Man könnte jetzt meinen, Fisch gibt es überall, doch glaubt mir, die Griechen wissen genau, wie man den fangfrischen Fisch am besten zubereitet. Dazu ein frischer Bauernsalat oder saisonales Gemüse, ein leckerer griechischer Wein und der Blick aufs Meer  – so schmeckt mir die Dorade im Griechenland Urlaub einfach immer am besten.
  • Gavros: Zu guter Letzt gibt es noch eine weitere Fischspezialität, die fast auf keiner griechischen Speisekarte, vor allem in den Tavernen am Strand, fehlen darf – Gavros, kleine frittierte Sardellen, die man üblicherweise mit Zitrone serviert.

Eigentlich dürft ihr Griechenland nicht verlassen, ohne nicht mindestens eines der landestypischen Gerichte probiert zu haben. Ganz egal, ob es euch auf eine der zauberhaften griechischen Inseln verschlägt oder aufs griechische Festland – hier könnt ihr einfach überall nach Herzenslust schlemmen.

Vegetarische und vegane Alternativen

Sagt euch keine der griechischen Spezialitäten zu, da ihr euch bewusst vegetarisch oder vegan ernährt, so seid ihr hier natürlich auch nicht aufgeschmissen. Leckere Gerichte wie die zuvor genannte griechische Linsensuppe, gefüllte Weinblätter oder auch Briam, eine gemischte Gemüsepfanne mit Zucchini, Auberginen, Paprika, Tomaten und natürlich Knoblauch sind in den meisten Fällen rein pflanzlich. Fragt alternativ auch nach dem leckeren Moussaka Auflauf, bei dem einige Köche auf euren Wunsch gerne auf Gehacktes verzichten.

Alternativ ist ein Vorspeisenteller immer eine gute Idee, bei dem ihr gleich mehrere griechische Spezialitäten probieren und einfach die Fleischvarianten rauslassen könnt. Unbedingt probieren solltet ihr auch die verschiedenen Pita Varianten, die es oft mit Feta gefüllt (Tyropita), aber auch als vegane Variante mit Spinat und Sesam gibt.

Griechische Desserts

Einen Klassiker kennen bestimmt die meisten von uns: Griechischer Joghurt mit Nüssen und einem Schuss Honig und bei Bedarf noch mit etwas frischem Obst dazu – einfach nur lecker! Doch einmal im schönen Griechenland, solltet ihr unbedingt auch traditionelle Süßspeisen wie Olivenöl-Grießkuchen mit Orangensirup, Zimtkuchen mit Traubensirup oder auch Sfakianés Pítes, süße Pfannkuchen mit Schafskäse probieren. Den Orangenkuchen gibt es sogar als vegane Variante ohne Eier. Habt ihr bei den heißen Temperaturen im Sommer einfach mal Lust auf eine Abkühlung, dann macht es den Einheimischen gleich und gönnt euch einen typisch griechischen Eiskaffee (Café Frappé), den es von gar nicht süß bis sehr süß und mit oder ohne Eis gibt.

Griechisch genießen in Deutschland

Die besten griechischen Restaurants in eurer Nähe kennt ihr als Feinschmecker bestimmt schon, doch falls ihr mal einen Kurztrip in eine unserer wundervollen Städte plant, habe ich hier mal ein paar Top Adressen herausgesucht. So könnt ihr gleichzeitig entdecken und genießen. Klickt auf die jeweilige Stadt, um mehr zu erfahren.

Erlebt die kulinarische Seite Griechenlands

Spätestens nach diesem kleinen Einblick sollte euch klar sein: Die griechische Küche ist einfach überragend! Stöbert doch mal ein wenig durch die aktuellen Griechenland Angebote, holt euch in meinem Reiseführer und den verschiedenen Magazinartikeln etwas Inspiration und nichts wie los. Viel Spaß in diesem wunderschönen Land und und lasst euch die griechische Küche schmecken. καλή όρεξη (gesprochen kalí órexi) – guten Appetit!

 

Habt ihr nun Lust auf einen Griechenland Urlaub?

Griechenland Urlaub buchen

Seid ihr schon im Griechenland Fieber?