Dänemark ist nicht erst seit gestern eines der beliebtesten Urlaubsziele der Deutschen. Ob das Sleep In Faengslet auch bald zu einer der beliebtesten Herbergen in Dänemark wird? Bei dem Sleep In Faengslet handelt es sich nämlich um ein echtes Gefängnis und seit diesem Jahr können Touristen hier sogar übernachten – Wahnsinn!

#FÆNGSLET #faengslet #behindbars #arkitektur #buildings

Ein von FAENGSLET (@faengslet) gepostetes Foto am

 

Ehemaliges Gefängnis ist jetzt ein Museum und Hotel

Das Gefängnis steht in der dänischen Stadt Horsens, welche bereits als Gefängnisstadt bekannt ist. Von 1853 bis 2006 nahm das Gefängnis Verbrecher auf, die eine mehrjährige Haftstrafe absitzen mussten. Nach der Schließung wurde das Gefängnis im Jahr 2012 erneut als Museum eröffnet. Zahlreiche Besucher hat es in den letzten Jahren dorthin gezogen, um bei interessanten Führungen selbst zu erleben, wie die Insassen in dem Staatsgefängnis gelebt haben und um die größte Gefängnissammlung der Welt zu besichtigen. Gegenstände von Insassen wurden hier nicht entsorgt, sondern immer schön aufgehoben. Die Besucher sind begeistert und das Interesse an dem Museum wächst und wächst.

Übernachten in einer echten Gefängnis-Zelle

Übernachten in einer echten Zelle? Auch das ist jetzt endlich möglich! Touristen können ab sofort im Gefängnishotel in einer der 22 Zellen übernachten. Die Zellen bieten Platz für 1 bis 4 Gäste und wie echte Sträflinge, kann man hier von Luxus nur träumen. Toiletten und Duschen befinden sich ausschließlich für alle Gäste auf dem Gang. Auch die Kritzeleien der ehemaligen Sträflinge sind an den Wänden noch gut erkennbar. Bereit für eine Nacht in der Zelle? Aber Achtung… Definitiv nichts für Angsthasen!