Am 28. Juni putzt sich das gesamte Ruhrgebiet für die Extraschicht heraus. Seit dem Jahr 2001 gibt es sie bereits, die lange Nacht der Industriekultur. An einem Sommerabend werden die alten Industrieanlagen, Zechen und modernen Produktionsstätten in ein fantastisches Licht gerückt. Wer dann durch die Straßen fährt, kann die Gebäude und mehr als 50 Spielorte in einem ganz neuen Licht erleben. Alle Kernstädte des Ruhrgebiets sind dabei und bieten Besuchern zwischen 18 Uhr und 2 Uhr morgens ein buntes Programm. Einzigartig ist dabei das Mobilitätskonzept, denn mit dem Ticket der Extraschicht fahren alle Besucher umsonst mit den extra eingerichteten Shuttle-Bussen und allen öffentlichen Verkehrsmitteln durch die gesamte Region.

Das Programm kann sich sehen lassen:

Wer sich zum Beispiel schon immer gewundert hat, was es mit dem sich drehenden U auf den Westfalenhallen in Dortmund auf sich hat, kann am 28.6. die Chance nutzen und sich das Wahrzeichen und seine Bedeutung mal genauer erklären lassen.

Wenn ihr schon immer Mal die Bochumer Symphoniker live erleben wolltet, könnt ihr das im Bochumer Rewirpowerstadion tun. Denn hier gibt es eine Stadionführung, einen Talk mit Kulttrainer Peter Neururer und anschließend eine Livesession der Symphoniker auf dem heiligen Rasen. Danach habt ihr die Möglichkeit die Privat-Brauerei Moritz Fiege zu besichtigen.

Mit Bus, Bahn oder Fahrrad solltet ihr dann weiter Richtung Essen und Duisburg fahren. Dort könnt ihr auf dem Gelände der Zeche Zollverein Künstlern und Kreativen zuschauen oder im Landschaftspark Duisburg ein riesiges Feuerwerk beobachten.

Diese kleine Auswahl ist nur ein Bruchteil dessen, was Besuchern während der Extraschicht geboten wird. Wer aus der Gegend kommt und das Ruhrgebiet und den Wandel der Region sehen und erleben will, kann sich im Vorfeld Tickets zum Preis von 15€ pro Erwachsenem online bestellen oder an den Vorverkaufsstellen erwerben. Für Studenten und Schüler gibt Tickets zum ermäßigten Preis von 12€. Wer sich schon mal online über das Programm und alle Spielorte informieren will, kann sich die Extraschicht-App gratis für das Smartphone herunterladen. Alle Infos gibt es auf der Webseite der Extraschicht.

flyer Extraschicht