Millionen Deutsche fliegen mindestens einmal jährlich in den wohlverdienten Urlaub. Jeder versucht dabei, den günstigsten Preis für seinen Flug zu bekommen und viele fangen bereits lange vorher schon an, Preise für Flüge zu vergleichen. Natürlich will niemand von uns zu viel für seine Reise bezahlen, auch nicht für die Flüge! Und viele Airlines bieten auch sehr günstige Flüge an, doch dann kommt oft am Flughafen die große Enttäuschung: Extrakosten! Das kann einen schon ganz schön sauer machen! Welche Extrakosten uns so richtig aufregen und wofür wir auf der anderen Seite gerne etwas mehr Geld ausgeben, hat eine Umfrage von Travelzoo ermittelt…

urlaubsgeld

Extrakosten bei Flugbuchungen

Flüge buchen ist oft eine langwieriger Prozess, da man ja den günstigsten Flug für seine Reise ergattern will. Wer da mit Kreditkarte zahlt, sollte besonders vorsichtig sein, denn hier könnten schnell mal Extrakosten lauern! Informiert euch vorher, welche Zahlungsweise kostenlos ist, damit kein Aufschlag für die Bezahlung mit Kreditkarte hinzukommt. Auf den meisten Seiten ist dies zum Glück sowieso nicht mehr der Fall. Jedoch gilt auch hier: Sicher ist sicher!

Oh nein, bitte kein Übergepäck!

Fröhlich stapfen wir in die Eingangshalle des Flughafens, ziehen unseren Koffer hinter uns her und freuen uns auf unseren Urlaub. Doch am Check-In Schalter geht es bereits los – Übergepäck! Aber wie soll ich denn mit nur 15 Kilogramm Freigepäck meinen 2-wöchigen Urlaub antreten?

Übergepäck kann leider ganz schön teuer sein, und die Preise variieren von Airline zu Airline. Bei nur 2 Kilogramm Übergepäck sind manche Mitarbeiter noch kulant und ignorieren die geringe Gewichtsüberschreitung. Bei bestimmten Airlines zahlt man allerdings schon für nur wenige Kilogramm mehr so richtig was drauf. Also achtet am besten vor dem Flug auf das zugelassene Freigepäck! So könnt ihr die böse Überraschung am Check-In Schalter vermeiden. Hier gilt auf jeden Fall: Zu Hause wiegen! Wenn ihr da schon merkt, dass ihr mit der Menge an Freigepäck absolut nicht hinkommt, könnt ihr vor dem Flug meistens online noch etwas hinzubuchen. Das ist dann auf jeden Fall günstiger, als vor Ort nach zu zahlen!

Frau_Koffer_Bett_900

Extrakosten im Flugzeug – Hier fliegen die Euros davon

Den Check-In haben wir also dank sorgfältigem Wiegen ohne Extrakosten überstanden. Wenn wir endlich im Flieger sitzen, könnte allerdings schon der nächste Albtraum auf uns warten. Wir haben riesigen Hunger, aber für ein belegtes Brötchen sollen wir 4 Euro zahlen? Unverschämtheit! Die Preise in Flugzeugen sind ja bekannterweise nicht gerade günstig. Auch für Kopfhörer oder andere Extras können da schnell mal die Euros purzeln. Mein Tipp an euch: Achtet am besten vorher darauf, ob ein kostenloses Essen in eurem Flug inkludiert ist. Genauso können Airlines für Getränke, Kopfhörer, Nackenkissen und Decken nochmal Geld kassieren. Wenn ihr also unsicher seid, nehmt lieber eure eigenen Kopfhörer und Kissen mit, oder erkundigt euch vorher bei der Airline, welcher Service im Flugpreis inbegriffen ist. Um sich solche Extrakosten zu ersparen, solltet ihr bei Unsicherheiten auf jeden Fall die Airline vorher kontaktieren.

Da gibt es aber auch gewisse Dinge, für die gerne ein Aufpreis in Kauf genommen wird, beispielsweise um ein bisschen mehr Komfort beim Fliegen zu haben. Welche das zum Beispiel sind?

Jet2.com Gutschein Flying High at Five

Neben Fremden sitzen? Nein, danke.

Im Flugzeug neben Fremden zu sitzen mag einfach nicht jeder. Man ist eingeengt und wenn der fremde Nachbar dann auch noch merkwürdige Geräusche von sich gibt oder gar streng riecht, kann der Flug schon mal unerträglich werden. Das ist wohl auch der Grund, weshalb viele Flugpassagiere mehr zahlen würden, um neben sich einen freien Platz zu haben. Angenehm viel Platz zum Entspannen und auch die Armlehne kann man ganz für sich allein beanspruchen – So kann der Flug nur zu einem schönen Erlebnis werden!

Wo zur Hölle bleibt mein Koffer?

Nach dem Flug will man so schnell wie möglich in seine Unterkunft. Leider muss man oftmals sehr lange warten, bis der Koffer auf dem Kofferband an einem vorbeifährt. Viele Urlauber würden gerne ein paar Euros mehr locker machen, nur damit ihr Koffer bei der Gepäckausgabe nach dem Flug als erstes auf dem Kofferband liegt. Verständlich, denn Warten mag schließlich niemand gerne!

Artikelbild_Kinder_Koffer

Auch für unbegrenztes Handgepäck oder die Mittelarmlehne im Flugzeug würden einige Passagiere freiwillig draufzahlen. Jeder will schließlich einen Flug genießen, der so angenehm wie möglich vonstatten geht. Um beim Fliegen also nicht von unerwünschten Extrakosten überrascht zu werden, holt euch die Informationen einfach vorab bei eurer Airline ein. So kann hinsichtlich versteckter Kosten bestimmt nichts mehr schief gehen!