Sobald uns die ersten Sonnenstrahlen Wärme bescheren und die ersten Pflanzen beginnen zu blühen, ist es wieder so weit: Die Frühlingszeit steht vor der Tür! Passend zum Frühlingsbeginn öffnen auch die ersten Freizeitsparks wieder ihre Pforten – darunter auch das LEGOLAND® Deutschland im bayerischen Günzburg.

Genau diesen Freizeitpark hat meine Leserin Jana letztes Jahr besucht. Sie hat mir ein wenig über ihre Erfahrungen berichtet. Ihr dürft also gespannt sein, was es dort alles zu erleben gibt!

LEGOLAND in Günzburg – Janas persönliche Highlights

Jana ist ein riesiger Fan von Freizeitparks. Somit hat sie bereits einige davon besucht, sowohl innerhalb, als auch außerhalb Deutschlands. Einen Park, bei dem sie nicht so Recht wusste, ob sie ihn besuchen soll oder nicht, war das LEGOLAND im bayerischen Günzburg bei Ulm. Sie hatte nämlich schon öfter gehört, dass man diesen nur in Begleitung von Kindern besuchen darf. Doch Jana kann euch beruhigen: „Das LEGOLAND in Günzburg darf man auch ohne Begleitung von Kindern besuchen, allerdings ist es im LEGOLAND Discovery Centre in Berlin und Oberhausen nur in Begleitung von mindestens einem Kind erlaubt. Angeblich aus rein pragmatischen Gründen.“ Jana jedenfalls war mit ihrer Schwester und deren Sohn dort und einfach nur begeistert. „Klar ist es definitiv ein Muss für Familien mit Kindern, aber ich muss zugeben: Ich selbst hatte auch einen Riesenspaß!“

Imagination – Eine Welt voller Fantasie

Das LEGOLAND Deutschland ist eingeteilt in acht verschiedene Themenbereiche. Dabei ist jeder Themenbereich so konstruiert, dass sowohl für große als auch für kleine LEGO-Fans das Richtige dabei ist. Von Experimentierzentren über Wasserattraktionen bis Achterbahnen ist eigentlich für jeden Spaß etwas dabei. „Der Bereich Imagination ist ein toller Ort, an dem die kleinen Gäste zum Beispiel im Bau- und Testcenter mit einer Vielzahl an LEGO Bausteinen Herumexperimentieren können. Auch das Tret-o-Mobil macht riesigen Spaß. Hier kann man mit bis zu vier Personen eine Hochbahn entlang fahren, indem man selbst in die Pedale treten muss. Von der Hochbahn aus hat man dann einen tollen Blick auf den Park. Mein Neffe, meine Schwester und ich hatten solch einen Spaß auf diesem Ding!“

?????????????????
Bild: LEGOLAND Deutschland Resort

Begeistert war Jana auch von der sogenannten Galerie der Fußballstars, in der einige der größten Fußball-Legenden aus LEGO Steinen nachgebaut worden sind. Auch wenn sie kein allzu großer Fußballfan ist, so hat sie einen direkt erkannt, und zwar Franz Beckenbauer. „Doch hiermit konnte mein Neffe Nils leider nichts anfangen, der wollte lieber auf den LEGO Aussichtsturm, von wo aus man aus immerhin 50 Metern Höhe einen schönen Blick auf den gesamten Park hat. Anschließend hatte er immer noch nicht genug und wollte auf den Kids Power Tower, den man allerdings selbst erklimmen muss. Das war mir dann nach dem Tret-o-Mobil doch zu viel Sport, deshalb hat meine Schwester sich dann mit ihm zu zweit mit einem Seil an dem Turm entlang hochgezogen. Das sah vielleicht lustig aus.“

Imagination_Kids Power Tower_Bild_LEGOLAND  Deutschland Resort
Bild: LEGOLAND Deutschland Resort

Miniland – Das Herzstück des Parks

Bei dem berühmten Miniland, welches das Herzstück des Parks ist, handelt es sich um einen im Maßstab 1:20 originalgetreuen Nachbau berühmter Städte und Landschaften. Für den Nachbau wurden über 25 Millionen LEGO Steine sowie rund 140 Modelldesigner benötigt. „Besonders beeindruckend fand ich das Schloss Neuschwanstein, aber natürlich auch den Berliner Reichstag und die sehr detailgetreue Allianz Arena. Leider haben wir diesen Bereich nicht am Abend besucht, da sollen die Gebäude auch noch beleuchtet sein. Sieht bestimmt toll aus.“

LLD Miniland_Berlin_LEGOLAND  Deutschland Resort
Bild: LEGOLAND Deutschland Resort

Außerdem befinden sich im Miniland auch noch originalgetreue Nachbauten von Sehenswürdigkeiten aus Venedig, Amsterdam und Teilen der Schweiz. „Lustig fand‘ ich auch die Miniautos, Schiffe und Flugzeuge sowie die kleinen Männchen, die durch einen Joystick in Bewegung gebracht werden können. Nils war einfach nur begeistert – nicht zuletzt aufgrund der Star Wars Ausstellung – und wollte so etwas natürlich direkt für zu Hause haben. Zum Glück konnten wir ihn dann erstmal mit einem Eis aus einer kleinen Imbissbude zufriedenstellen.“

LLD Miniland_Star Wars Naboo_Bild_LEGOLAND  Deutschland Resort
Bild: LEGOLAND Deutschland Resort

LEGO X-TREME – Eine Achterbahn und jede Menge Wasserspaß

„Hier fing der Spaß dann so richtig an. Eines der Highlights ist hier natürlich eine Fahrt im Project X, einer LEGO Achterbahn, die einen bei der Auf- und Abfahrt doch ein wenig ins Schwitzen bringt, auch wenn ich eigentlich noch viel höhere und schnellere Achterbahnen gewöhnt bin. Zur Abkühlung kam der Wellenreiter dann genau richtig, der einen über’s Wasser zieht und ganz schön nass macht, wenn eine Welle kommt. Doch das hat uns nichts ausgemacht, schließlich hatten wir an dem Tag angenehme 23 Grad. Diese Attraktion darf man sich auf keinen Fall entgehen lassen!“ Klingt nach einer Menge Spaß.

LLD LEGO X-treme_Wellenreiter_Bild_LEGOLAND Deutschland Resort
Bild: LEGOLAND Deutschland Resort

„Unser nächstes Ziel war dann nicht die Unterwasserwelt, wie bei vielen anderen Besuchern, da wir so etwas schon mal besucht hatten und ohnehin nicht mehr genug Zeit hatten, um wirklich jede einzelne Attraktion zu besichtigen. Also wie gesagt, ein zweitägiger Aufenthalt lohnt sich hier bestimmt.“ Für Nils ging es dann als nächstes zum Monster Truck fahren, bei dem man kleine Parcours meistern muss sowie auf die Technoschleuder, die sich je nach Belieben ganz schön oft im Kreis dreht. „Danach ging es in das LEGO MINDSTORMS, wo es ein wenig um Kopf- und Kniffelarbeit ging, also um spielerisches Lernen. Doch auch hierfür sollte man die Kids vorher anmelden, da man sonst keinen freien Platz mehr bekommt. Nils war jedenfalls begeistert.“

??????????????????????????
Bild: LEGOLAND Deutschland Resort

Im Themenbereich LEGO X-TREME gibt es übrigens auch ein LEGO Studio, welches euch ein spannendes 4D-Filmerlebnis ermöglicht sowie eine Nintendo Zone, in der man verschiedene Nintendo-Neuheiten ausprobieren kann. Also langweilig wird es hier garantiert nicht!

LEGO City – Hier können kleine Fans fliegen oder auch Auto fahren

„Was soll ich sagen, hier wurde ich nochmal in die Kindheit zurückgeworfen und schwelgte in Erinnerungen, wie ich damals mit meinem Bruder mit LEGO Bausteinen gespielt habe und mich wie in einer anderen Welt gefühlt habe.“ Im Bereich LEGO City erwarten euch diverse Attraktionen, wie zum Beispiel die Heldenfabrik, in der man von einem Passagierroboter durch die Luft gewirbelt wird, oder auch ein Flughafen, der kleinen Passagieren ermöglicht, in Begleitung eines Erwachsenen zu einem Rundflug abzuheben. „Das war allerdings schon mehr etwas für die kleinen Fans.“ Etwas aufregender ist dafür die Fahrt mit dem LEGOLAND Express, bei der ihr mit einem aus LEGO Steinen erbauten Zug durch die das LEGOLAND fahrt, vorbei an allen Parkbereichen.

Und wenn die Kinder hier noch nicht genug haben, bietet die sogenannte Hyundai Fahrschule den Kleinen sogar Fahrstunden im LEGO Auto an, sodass diese am Ende einen LEGO Führerschein erhalten. „Unglaublich, was die sich alles ausgedacht haben. Die Fahrschule gibt es sogar extra für kleinere und etwas größere Kinder. Allerdings muss man sich hierfür früh am Morgen anmelden, damit man da überhaupt einen Platz bekommt.“

LLD LEGO City_Hyundai LEGOLAND Fahrschule_LEGOLAND Deutschland Resort
Bild: LEGOLAND Deutschland Resort

Wer sich gerne ansehen möchte, wie die kleinen LEGO Bausteine hergestellt werden, der sollte unbedingt der LEGO Fabrik einen Besuch abstatten, denn dort kann man live miterleben, wie die kleinen Teilchen produziert werden. „Ein weiteres Muss ist natürlich auch die Hafenrundfahrt, bei der ich diesmal sogar mit durfte und bei der man das kleine LEGO Boot selbst steuern darf.“ Ganz in der Nähe des kleinen Hafens befindet sich übrigens die Werft, ein Kletter- und Krabbelparadies zum Austoben. Ob ganz im asiatischen Flair erbauten Little Asia, bei einer Rundfahrt durch den Park mit dem LEGOLAND Express oder in der LEGO Fabrik, hier ist Spaß garantiert vorprogrammiert!

LLD LEGO City_Hafenrundfahrt Totale_Bild_LEGOLAND Deutschland Resort
Bild: LEGOLAND Deutschland Resort

LEGOLAND – Eine Reise ins Land der Ritter, Abenteuer und Piraten

Wer den kleinen Fans ein wahres Abenteuer bieten möchte, der ist im Land der Ritter, im Land der Abenteuer sowie im aufregenden Land der Piraten absolut richtig. So können kleine Gäste beim Ritterturnier beispielsweise im Sattel eines LEGO Pferdes durch einen mittelalterlichen Parcours „reiten“ oder im Wald des Königs mit der ganzen Familie auf Goldsuche gehen. „Mein Neffe war besonders angetan von der Fahrt mit einem Feuerdrachen, die er allerdings nur in Begleitung eines Erwachsenen mitmachen durfte. Bei manchen Attraktionen gibt es da gewisse Alters- und auch Größenvorgaben. Finde ich aber eine gute Sache!“ Neben den verschiedenen Attraktionen, wie etwa dem Feuerdrachen, der Drachenjagd und auch dem Raupenritt, einem etwas schnelleren Karussell, war Jana aber auch einfach nur begeistert von der Sauberkeit dieses Parks. „Es ist wirklich bewundernswert, wie sauber dieser Freizeitpark gehalten wird, trotz der vielen Besucher.“

???????????????????????????????
Bild: LEGOLAND Deutschland Resort

Noch actionreicher wird es dann im Land der Abenteuer, welches etwas versteckt im Dschungel liegt, umgeben von Bäumen und Gestrüpp. Hier erwartet die Kinder – wie der Name es bereits vermuten lässt – ein wahres Abenteuer. „Mann, hatten wir einen Spaß hier!“ Erst ging es los mit dem Tempel X-pedition, in dem man mit einem Jeep und bewaffnet mit einer Infrarotpistole auf Schatzjagd geht, und das auch noch im Dunkeln! Weiter ging es dann mit einer Safari Tour, bei der Jana von riesigen Gorillas, Elefanten und Krokodilen berichtet, die tatsächlich alle aus einzelnen LEGO Bausteinen konstruiert worden sind. „Da haben auch meine Schwester und ich nicht schlecht gestaunt! Wahnsinn, was die sich alles einfallen lassen. Als wäre all das nicht genug, gibt es auch hier noch eine abenteuerliche Rundfahrt, und zwar die sogenannte Dschungel X-pedition, die uns durch dunkle Höhlen sowie eine 12 Meter lange Wasserrutsche runtergeschickt hat. Das war einfach nur klasse! Ich glaube, das hat mir mit am meisten Spaß gemacht!“

Dschungel X-pedition im LEGOLAND Deutschland
Bild: LEGOLAND Deutschland Resort

Außerdem hat man im Land der Abenteuer die Möglichkeit, auf Kanu X-pedition zu gehen sowie sich ein Affentheater anzuschauen. Doch leider konnte Leserin Jana mit ihrer Schwester und ihrem kleinen Neffen nicht alle Attraktionen mitnehmen, da dafür dann doch etwas die Zeit fehlte. Doch eine Attraktion gibt es noch, von der sie euch berichten möchte: Das Land der Piraten!

„Im Land der Piraten hatten wir definitiv auch unseren Spaß!“ Dieser Themenbereich ist im Vergleich zu den anderen Bereichen dann doch etwas kleiner, hat allerdings auch jede Menge Unterhaltung zu bieten. Hier können Besucher in die Welt der LEGO Piraten blicken und beispielsweise bei einer Bootsfahrt an Käpt’n Nicks Piratenschlacht teilnehmen. „Hier wird man natürlich auch ein wenig nass. Doch die Fahrt lohnt sich, denn Nils wollte am Ende gar nicht mehr runter von dem Boot.“ Wer noch nicht ganz so sicher ist, ob er für das Piratenleben auf hoher See geeignet ist, der kann in der Piratenschule ein paar erste Erfahrungen sammeln und sich in einem Piratenschiff ein wenig schaukeln lassen. Nichts für Seekranke. ;)

LLD Land der Piraten_Piratenschlacht
Bild: LEGOLAND Deutschland Resort

Fazit: Definitiv einen Besuch wert!

„Ich selbst habe von vielen gehört, dass sie sich über die hohen Kosten beschweren. Denn abgesehen vom Eintritt kommen auch noch einige weitere Kosten hinzu, beispielsweise für kleine Leckereien zwischendurch oder auch für die verschiedenen Aktivitäten.“ Doch Jana findet, dass sich dieser Preis durchaus lohnt, wenn man einen ereignisreichen Tag voller Spaß und Action erleben möchte. „Klar, die Preise sind schon nicht ohne, aber schließlich besucht man nicht alle paar Tage einen Freizeitpark. Ich finde, für solch einen Ausflug mit der Familie kann man ruhig mal ein wenig Geld ausgeben.“ Wo sie recht hat, hat sie recht. Und zum Glück habt ihr ja auch noch euren Guru, der euch zwischendurch gerne mal das ein oder andere Schnäppchen heraussucht – auch für das Legoland! ;)

„Auch wenn der Park eindeutig mehr auf Familien und Kinder ausgerichtet ist, so war ich doch ganz schön begeistert. Wenn ich dort irgendwann mal vielleicht mit meinen eigenen Kindern hinfahren sollte, dann werde ich mir in der Nähe wahrscheinlich eine Unterkunft suchen oder sogar im LEGOLAND Feriendorf übernachten, sodass man mindestens zwei Tage Zeit hat, um all die Attraktionen zu bestaunen. […] Wer allerdings auf jede Menge Action und viel Nervenkitzel hofft, der sollte lieber einen Freizeitpark besuchen, der sich darauf spezialisiert.“ Danke, dass du deine Erfahrungen mit uns geteilt hast, liebe Jana! Solltet ihr jetzt selbst Lust auf einen Trip ins LEGOLAND in Günzburg bekommen haben, dann müsst ihr nicht mehr lange warten, denn der Park öffnet bereits am 28. März diesen Jahres und hat durchgehend bis zum 8. November 2015 täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Gesonderte Öffnungszeiten, die in der Hochsaison teils sogar bis 22 Uhr gehen, könnt ihr der Webseite entnehmen. Ich wünsche euch jetzt schon ganz viel Spaß!