Seit 30 Jahren fliegt Emirates nun schon von Deutschland zu den schönsten Zielen der Welt. Die Erfolgsgeschichte, die 1985 in Dubai begann und seitdem weltweit weitergeschrieben wird, lest ihr heute in meinem Reisemagazin.

150 Flugziele in über 80 Ländern auf allen sechs Kontinenten werden mittlerweile von Emirates angeflogen und mit denen soll die Reise der Airline noch lange nicht enden. Stetiges Wachstum und Innovationen sind schließlich die Markenzeichen der staatlichen Fluggesellschaft des Emirates Dubai. Markenzeichen, die Emirates in den letzten 32 Jahren zu einer der größten und auch zu einer der besten Airlines der Welt gemacht haben. Erfahrt, wie sich die Fluggesellschaft im Wandel der Zeit verändert hat, wie es die Airline schafft, immer wieder neue Maßstäbe zu setzen und was uns künftig bei Emirates erwarten wird.

Emirates – Von der Wüste in die Welt

Wie alles begann | Emirates in Deutschland | Emirates im Wandel der Zeit

Emirates Deutschland

Wie alles begann

Das Emirat Dubai fasziniert mich jedes Mal aufs Neue. Alles scheint hier ein bisschen höher, schneller, innovativer zu sein. Innerhalb der letzten Jahrzehnte wandelte sich das Emirat von einem Wüstenstaat in eine moderne und glitzernde Metropole, in der – so scheint es – alle Träume wahr werden können. Bei einem so rasanten Wachstum verwundert es kaum, dass die Vision einer eigenen Airline innerhalb von nur wenigen Monaten ähnlich schnell verwirklicht wurde wie der Bau der Skyscraper, die heute Dubais Skyline zieren.

Emirates Dubai

Nur fünf Monate liegen schließlich zwischen der Gründung von Emirates durch Scheich Mohammed bin Rashid Al Maktoum, dem Herrscher des Emirats Dubai, und dem ersten Flug nach Karatschi in Pakistan. Heute kaum vorstellbar, aber die erste Maschine der neu gegründeten Airline war zu diesem Zeitpunkt noch geleast. Doch das war der Startschuss einer einmaligen Erfolgsgeschichte, die die Airline bereits zwei Jahre später auch nach Deutschland geführt hat. Das Ziel, den Passagieren ein einmaliges Flugerlebnis zu bieten, stand schon damals im Fokus der Airline, die alsbald den Bau eigener Flugzeuge in Auftrag gibt, die die Grundlage für dieses besondere Flugerlebnis darstellen werden.

Emirates in Deutschland

1987, vor 30 Jahren, nimmt Emirates schließlich nicht nur ihren ersten eigenen Airbus in Empfang, sondern richtet sämtliche Radare Richtung Europa. Als der erste Emirates Flug dann im Juni 1987 am Frankfurter Flughafen landet, beginnt der regelmäßige Flugbetrieb von Emirates in Deutschland. Vier Jahre später, 1991, führt Emirates schließlich den ersten Flug nach München durch und in den Jahren 2011 und 2015 folgen die Flugverbindungen nach Hamburg und Düsseldorf.

Erstflug Emirate, 1987
Der Erstflug von Emirates nach Frankfurt. Foto: Emirates

2008 ist Emirates in Deutschland nicht nur als eine der besten und umsatzstärksten Airlines der Welt im Gespräch, sondern sorgt auch anderweitig für spektakuläre Schlagzeilen. So ist die Fluggesellschaft die erste, die einen Airbus A380 bestellt und mit diesem schließlich auch in New York landet. Ein Tag, an dem ein Stück Luftfahrtgeschichte geschrieben wird. Heute, 30 Jahre nach dem Erstflug Richtung Frankfurt, ist der faszinierende Flugzeugtyp mit den zwei Passagierdecks und einer Kapazität von über 600 Passagieren ein fester Bestandteil des Erfolgskonzepts von Emirates. 95 Maschinen dieses Typs besitzt die Airlines mittlerweile, was Emirates zum größten Betreiber des Airbus A380 macht. Auch von den vier Emirates Abflughäfen in Deutschland, Frankfurt, München, Hamburg und Düsseldorf, gehen täglich viele Verbindungen mit dem A380 in alle Welt.

Bis zu 51 Ziele im Raum Asien und Pazifik, 13 Ziele im Mittleren Osten und 18 Ziele in Afrika werden derzeit von den deutschen Flughäfen Frankfurt, Düsseldorf, Hamburg und München angeflogen. Ein breites Angebot, das täglich viele Reisende glücklich macht. Hinzu kommt, dass die Bestrebungen von Emirates, dem Gast ein außergewöhnliches Flugerlebnis zu bieten, bis heute besteht und sich unter anderem in dem viel gelobten Service der Crew widerspiegelt.

Emirates A380
Foto: Dmitry Birin/Shutterstock.com

Das macht Emirates aus

Das Wachstum von Emirates findet natürlich nicht nur in den Vereinigten Arabischen Emiraten und in Deutschland, sondern längst schon auf der ganzen Welt statt. Außergewöhnliche Flugerlebnisse schaffen und die Passagiere begeistern – dieser Plan wird von Anfang an mit der Einführung von Innovationen, wie dem ersten Telekommunikationssystem und einem Videosystem in allen Sitzen, verfolgt. Mittlerweile werden sogar gratis WLAN, ein umfangreiches Entertainment-Programm, genannt ice, und Amenity Kits in der Economy Class geboten. Ein Service, den viele Airlines heutzutage auf die teure Business- oder First Class beschränken.

Neben dem Trumpf der 150 Flugziele in über 80 Ländern, die heute von der Airline angeflogen werden, positioniert sich Emirates mittlerweile auch als starker Partner für den Hamburger SV und Arsenal London. Emirates ist nicht zuletzt dank dieser Sponsorings zu einer international bekannten und beliebten Marke geworden, für die Stars wie Jennifer Aniston gerne werben. Auf Instagram folgen der Airline mittlerweile über eine Million Fans.

30 Jahre Emirates in Deutschland und die Airlines weiß mich immer noch zu überraschen! Ihr möchtet auch mal eure Reise mit Emirates starten und sucht noch nach den passenden Angeboten und Tipps? Dann werft einen Blick in meine Emirates Themenwoche, dort erfahrt ihr mehr zu der Airline, ihren Zielen und den besten Angeboten! Ich wünsche euch einen guten Flug!

Emirates Themenwoche

Erfahrt mehr über Emirates