Langsam aber sicher könnt ihr eure Reiseplanung starten. Jedes Land hat dabei jetzt allerdings ganz eigene Regeln, Vorgaben und Richtlinien, die ihr vor der Buchung oder auch bei der Einreise zu beachten habt. Hier bekommt ihr alle Infos zu eurer Reise auf die Kanaren.

Aktuell gelten die Kanaren noch als Risikogebiet, sind aber im Vergleich mit Deutschland sehr sicher und haben deutlich weniger aktive Corona-Fälle zu verzeichnen als wir. Die Einreise ist möglich und unkompliziert.

Rückreisende aus Risikogebieten müssen nur noch einen max. 48 Stunden alten negativen Corona-Test vorweisen, wenn sie wieder nach Deutschland kommen. Eine Quarantäne ist dann nicht nötig. Alternativ ist ein Nachweis von Genesenen und vollständig Geimpften ebenfalls ein gültiger Nachweis, um nicht in Quarantäne zu müssen. Diese Regelung gilt ab 13. Mai deutschlandweit.

Was benötige ich für eine Reise auf die Kanaren?

  • Ihr benötigt für die Einreise den Nachweis eines negativen Corona-Tests, den ihr auf Anfrage vorzeigen müsst. Macht dafür einen PCR, TMA oder LAMP Test, der bei der Einreise nicht älter als 72 Stunden (Drei Tage) sein darf. Folgende Infos müssen nachweisbar sein:
    • Name des Reisenden
    • Pass- oder ID-Nummer
    • Datum der Prüfung
    • Kontakt des Labors
    • Negatives Testergebnis
  • Ladet euch die Radar COVID App für die Kontaktnachverfolgung herunter
  • Füllt vor der Abreise das Spain Travel Health Formular vollständig aus und speichert den QR Code
  • Ihr müsst vor dem Flug bei der Airline eine Gesundheitserklärung abgeben

Wo kann ich einen PCR Test in Deutschland machen?

Mittlerweile könnt ihr an jedem Flughafen, an Bahnhöfen oder anderen zentralen Orten eurer Stadt Corona Tests machen. Häufig könnt ihr dort einfach vorbei gehen, gelegentlich müsst ihr euch vorher fix anmelden.

Googelt einfach „PCR Test“ + eure Heimatstadt – dann bekommt ihr die Testzentren in eurer Nähe angezeigt.

Achtet darauf, in welcher Sprache euer Testergebnis vorliegen muss und erfragt die Übersetzung dann entsprechend bei der Testung. Die Mitarbeiter der Teststationen wissen Bescheid und helfen euch weiter.

Wie plane ich die Reise am besten?

Beachtet, dass es 24-48 Stunden dauern kann, bis euer Ergebnis vorliegt. Plant diese Zeitspanne also unbedingt ein, wenn ihr eure Reise bucht.

Last Minute Beispiel:

  • Donnerstag Nachmittag: Buchung der Last Minute Reise nach Fuerteventura
  • Samstag Morgen: PCR Test im Testzentrum
  • Sonntag Mittag: Negativ-Test Nachweis via Mail
  • Sonntag Nachmittag:
    • Check in bei TUIfly (24h Stunden vor Abflug muss hier eine Gesundheitserklärung abgegeben werden)
    • Mietwagenbuchung
    • Parkplatzbuchung am Airport (so spät, weil besonders günstig, wenn nicht stornierbar)
    • Download der obligatorischen Radar COVID App
    • Vollständiges Ausfüllen des Spain Travel Health Formulars inkl. der Angabe des negativen Testergebnisses. Damit erhaltet ihr einen individuellen QR Code, den ihr am Flughafen in Deutschland und dann in Spanien nochmal vorzeigen müsst.
  • Montag Vormittag: Abflug und Einreise auf den Kanaren

Wie ist die Lage auf den Kanaren?

  • Jede der kanarischen Inseln kann seine ganz eigenen Vorgaben für den Aufenthalt im Freien, für die Öffnung von Restaurants und Maskenpflicht erlassen. Generell gilt hier das obligatorische Abstandsgebot, eine relativ strenge Maskenpflicht, nächtliche Ausgangssperren und einige Restaurants bieten nur Take-Away Service an. Ab Mitte Mai sollen die Regeln hier allerdings deutlich gelockert werden. 

Rückreise nach Deutschland

  • Alle Flugreisenden müssen bereits beim Check-in am Abflugort ein negatives Testergebnis vorweisen – es sei denn, sie sind vollständig geimpft. Ohne negativen Test (außer für Geimpfte) ist kein Mitflug möglich.
  • Reisende aus dem Ausland müssen sich nach der Ankunft anmelden. Urlauber aus Risikogebieten können innerhalb von 48 Stunden nach der Rückreise mit einem negativen PCR/LAMP/TMA Ergebnis nachweisen, dass sie negativ auf das Corona-Virus getestet wurden.
  • Das gilt allerdings nicht für Reisende aus Hochrisiko- und Mutationsgebieten. In der Regel müsst ihr bei Rückreise hier für 5 Tage in häusliche Quarantäne und könnt euch dann mit einem negativen Test die Freiheit zurückholen.
  • Alle Infos dazu findet ihr hier

Allgemeine Informationen

Das Geschehen ist nach wie vor dynamisch, deshalb können sich auch die Vorgaben für Ein- und Rückreise durchaus ändern. Achtet auf die aktuellen Vorgaben des Auswärtigen Amtes und lest euch durch, was euer Bundesland für eure Rückreise vorschreibt.

Lust auf die Kanaren?

Na, das klingt doch alles halb so wild, oder? Wenn ihr Lust auf einen Perspektivwechsel habt, solltet ihr euch die aktuellen Angebote ansehen, die euch das Deal-Team zusammengestellt hat. Gönnt euch ein paar sonnige Tage am Meer und lasst die stressigen Wochen hinter euch. Let’s go people – die Kanaren warten auf euch!