Mara war auf den Kanaren unterwegs und ist begeistert. Wandern, Vulkantouren, Strandurlaub und tolle Restaurants haben sie von Gran Canaria, Fuerteventura und Lanzarote überzeugt. Ihr Fazit lest ihr hier.

Die Kanaren sind eine wirklich faszinierende und vielseitige Inselgruppe. Neben der marsähnlichen Landschaft, Vulkanen und Bergen auf Fuerteventura, Lanzarote und Teneriffa, findet man auf allen Inseln tolle Küstenabschnitte und teilweise noch völlig naturbelassene Strände. Die Möglichkeit an Aktivitäten, denen man nachgehen, und Ausflügen, die man hier unternehmen kann, scheint nahezu grenzenlos. Wal-Exkursionen, Tauchen, Schnorcheln, Wandern, Bergsteigen, Radfahren, Mountainbiking, Windsurfen, Kitesurfen oder eben der klassische Strandurlaub – langweilig wird es einem hier nie.

Gran Canaria_Promenade_57715816

Die Kanaren – Zauberwort „Nebensaison“

Das Zauberwort bei den Kanaren ist meiner Meinung nach „Nebensaison“. Während es in den beliebten Ferienmonaten von Juni bis September stellenweise sehr voll wird auf den Inseln, sind die Monate Oktober und November ideal, um die Massen ein wenig zu meiden, trotzdem ist es noch warm genug, um im Bikini am Strand zu liegen und in kurzen Hosen und Top umherzulaufen. Aber auch in den deutschen Wintermonaten kann man tolle Wochen auf den Kanaren verbringen, da es immer noch angenehm warm ist und mit Sicherheit weitaus besser als der kalte deutsche Winter. Speziell für Outdoorfans ist das Klima in den Wintermonaten perfekt zum Wandern oder für Mountainbike-Touren.

Ideal auch für deutsche Urlauber ohne Englischkenntnisse
Die kanarischen Inseln sind ein gutes Reiseziel für all diejenigen, die nur sehr geringe oder auch gar keine Englischkenntnisse haben, da es auf allen Inseln unzählige Hotels mit deutschsprachigem Personal gibt. Nicht umsonst sind die Kanaren so ein beliebtes Reiseziel bei den Deutschen und besonders in der Hochsaison hat man dort nahezu das Gefühl, in Deutschland zu sein.

paragliding-754139_1920

Gut ausgebaute Bussysteme
Auf sämtlichen Inseln war ich positiv von dem überall sehr gut ausgebauten Bussystem überrascht. So kann man auch ohne Führerschein oder mangels Budget für einen Mietwagen die Inseln entdecken und weit mehr als nur die nahe Umgebung erkunden. Außerdem sind die Systeme jeweils sehr einfach zu verstehen und viele der Schilder oder auch Fahrplanprospekte sogar auf Deutsch.

Ruhe in der Natur & Abwechslung durch Party in den Städten

Wenn man Urlaub auf den Kanaren macht, muss man sich nicht im Vorfeld zwingend festlegen, ob man eher einen Partyurlaub oder einen ruhigeren Urlaub mit vielen Outdooraktivitäten verbringen möchte. Man kann einfach beides wunderbar kombinieren. In jeder größeren Stadt dieser Inseln findet man ein lebhaftes Nachtleben vor, sodass auch junge Leute, die nachts gerne ausgehen wollen, voll auf ihre Kosten kommen. Wenn man dann am nächsten Tag spontan Lust bekommt, ein wenig zu wandern, ohne eine Menschenseele zu treffen, muss man nur eine halbe Stunde mit dem Auto fahren und schon findet man sich inmitten wunderschöner Landschaften mit etlichen Wandermöglichkeiten wieder. Deshalb sind die Kanaren meiner Meinung nach das perfekte Urlaubsziel für Jung und Alt sowie für Familien!

Teneriffa_Strand_Kanaren_Kanarsische_Inseln_318378110

Hier findet ihr alle Reiseberichte zu den einzelnen Kanarischen Inseln in der Übersicht

Alle Tipps für die Kanarischen Inseln im Überblick

Ihr sucht nach einem günstigen Urlaub auf den Kanaren? Dann schickt mir doch einfach eine kostenlose Reiseanfrage, dann suche ich euch eine schönes Schnäppchen raus.