Jedes Jahr kürt Lonely Planet die besten Strände Europas. Auch dieses Jahr sind die üblichen wunderschönen Verdächtigen aus Portugal und Sardinien mit von der Partie. Doch auch Island, Großbritannien und Litauen haben es in diesem Jahr ins Ranking geschafft. Besonders überraschend ist der Strand, der in diesem Jahr auf Platz 1 gelandet ist. Aber seht selbst – die Aussichten sind traumhaft.

Die besten Strände in Europa

Hättet ihr Strände in Litauen, Schottland und Island im Ranking der besten Strände Europas vermutet? Alle, die noch skeptisch sind werden hier eines besseren belehrt…

Kurische Nehrung | Voutoumi Beach | Cala Macarella | Sandwood Beach | Bantham Beach |

Vik Beach | Cala Goloritzé | Rondinara Beach | Peniche Beach  | Jaz Beach |

10. Litauen, Kurische Nehrung

Die Kurische Nehrung ist bei Naturfreunden und Ostseeliebhabern ein echter Geheimtipp. Die Wanderdünen und der kilometerlangen Strand machen dieses Gebiet zu einem tollen Urlaubsziel für alle, die die Ostseestrände in Deutschland und Polen bereits kennen. Auch die UNESCO hat das erkannt und das Gebiet  zum Welterbe erklärt.

Ostseeküste

9. Voutoumi Beach, Antipaxos

Die kleine griechische Insel Antipaxos ist den meisten von uns nicht unbedingt ein Begriff. Doch das macht gar nichts – jetzt kennt ihr zumindest den schönsten Strand der Insel. Voutoumi Beach liegt im Nordosten des Eilandes und  hat das Potential, Besucher zum Weinen zu bringen – vor Glück versteht sich.

griechenland

8. Cala Macarella, Menorca

Die Baleareninsel Menorca gilt als hübscher Geheimtipp für alle, die die Landschaft Mallorcas lieben und gleichzeitig auf dessen Partytourismus verzichten wollen. Die Küste ist traumhaft schön, überall warten kleine Buchten wie die Cala Macarella auf Besucher. Besonders beliebt ist dieser Strand bei Bootsbesitzern, die hier ankern und den Tag verbringen.

menorca_cala_macarella_107273252

7. Sandwood Bay, Schottland

Nicht nur die Buchten des Mittelmeers sind wunderschön. Auch in Großbritannien kann man viele tolle Sandstrände finden. Wer eine Schottland-Rundreise macht, sollte unbedingt in Kinlochbervie halten.Vom ausgeschilderten Parkplatz sind es noch 4,5 Meilen bis zur Sandwood Bay, die man aber bei einem entspannten Spaziergang gut wandern kann. Der Ausblick aufs Meer entschädigt für alle Mühen.

schottland

6. Bantham Beach, England

Bantham Beach in England schafft es auch auf die Liste der besten Strände Europas. Kein Wunder, denn hier finden Besucher die Schönheit der englischen Küste in Bestform.  Entlang des Küstenstreifens schmiegen sich kleine reetgedeckte Häuser und das kräftige Grün der saftigen Wiesen, der sandfarbene Strand und das tiefblaue Meer machen Küstenabschnitt mit Recht zu einem der schönsten Strände Europas.

bantham_beach_england_271743752

5. Vik Beach, Island

Der schwarze Vik Beach auf Island ist ein Wunderwerk der Natur – und lockt täglich dutzende Touristen an, die das hier zu findende Flugzeugwrack und die unfassbare Natur näher in Augenschein nehmen sollen. Egal ob Sonnenschein oder Regen, die Atmosphäre hier ist einzigartig. Dieser Strand ist ein Muss bei einer Island-Rundreise.

strand_vik_island_184366871

4. Cala Golorize, Sardinien

Traumstrände lauern auf Sardinien hinter jeder Ecke. In den Top 30 der beliebtesten und prämierten Sehenswürdigkeiten Sardiniens von Tripadvisor findet man unzählige Strände und Buchten, die aussehen wie in einer Karibikwerbung. Wer gut zu Fuß ist, sollte unbedingt einen Tagesausflug zur Cala Goloritze machen. Der Weg zu der kleinen Bucht ist etwas beschwerlich, rund eine Stunde benötigt der Abstieg, doch der Aufwand lohnt sich doppelt. Hier ist es einfach wunderschön.

cala_goloritze_sardinien_italien_183804401

3. Rondinara Beach, Korsika

Der Name ist bei dieser Traumbucht Programm. Zwischen Porto Vecchio und Bonifacio liegt die fast vollständig runde Bucht Rondinara Beach im Süden von Korsika. Durch einen duftenden Pinienwald führt ein schmaler Pfad bis ans Wasser. Das ist glasklar und lädt zum Schnorcheln und Schwimmen ein und ist bei Familien sehr beliebt.

rondinara

2. Peniche, Portugal

Der Strand von Peniche in Portual ist ein Mekka für Surfer. Hier findet in diesem Jahr sogar einer der wichtigsten Wettkämpfe der World Surfing League statt. Vielleicht ist das auch einer der Gründe, die die Autoren von Lonely Planet dazu bewogen haben, diesen Strand auf den zweiten Platz des Rankings der besten Strände Europas zu setzen. Es ist allerdings nicht der weite Sandstand, der mich von seiner Schönheit überzeugt, sondern vielmehr die vielen kleinen Buchten, die man bei einem ausgiebigen Spaziergang entdecken und erkunden kann.

Europe_Portugal_Peniche_001

1. Jaz Beach, Montenegro

Ein Überraschungssieger aus Montenegro – wer hätte das gedacht?! Etwas außerhalb des Ortes Budva gelegen findet man hier am Jaz Beach glasklares Wasser und einen schönen Kieselstrand. In der Hochsaison kann man hier sogar eine Liege mieten und es sich unter einem Sonnenschirm bequem machen.

jaz_beach_montenegro_78830782

Was sagt ihr zum Ranking? Ich muss sagen, dass mich gerade die Auswahl des ersten und zweiten Platzes etwas enttäuscht. Vom besten Strand  Europas erwarte ich mehr – mich hat Montenegros Jaz Beach nicht ganz überzeugen können. Eure Meinung ist gefragt, schreibt unbedingt in die Kommentare, welchen Strand ihr auf Platz 1 seht!