Das Selfie – ein Trend, der sich virusartig verbreitet hat und für viele mittlerweile das Normalste der Welt geworden ist. Normal gibt’s allerdings nicht für die Leute auf den folgenden Bildern, die nämlich zeigen, dass ein Selfie weit mehr als nur ein Selbstporträt einer blöden Grimasse sein kann. Für viele gilt: Je riskanter, desto besser.

Die „Künstler“ reisen zum Teil nur für das eine perfekte Foto rund um den Globus und setzen dabei auch ihr Leben aufs Spiel. Und so entstehen viele wirklich krasse Bilder in noch krasseren Situationen an den außergewöhnlichsten Orten. Ob an Land, im Wasser oder gleich außerhalb unseres Orbits – es scheint keine Grenzen zu geben und so sind viele Bilder in ihrer Entstehung auch alles andere als ungefährlich. Aber die riskanten Aktionen lohnen sich, denn sie zeigen sowohl traumhafte als auch interessante Orte aus ganz neuen Perspektiven. Seid gespannt, denn hier sind sie…

… die 10 krassesten Selfies der Welt!

Höher als Dubais größtes Gebäude

Das erste Selfie bringt euch hoch hinauf, über die wahnsinnig fotogene Insel Palm Island in Dubai. Der Pilot dieser Airline macht ganz gemütlich ein Selfie aus dem Cockpit. Meint ihr, das Bild ist echt oder ein Fake? Ich finde es jedenfalls verdammt cool.

Wenn ein Gruppenfoto zum Selfie wird

Dieses Bild ist an einem Strand Australiens entstanden und ist zwar weniger waghalsig, dafür aber umso süßer. „When you’re trying to take a group shot but someone wants a selfie“, schreibt Elise Cook unter das Bild – und genau so sieht es auch aus. Auf jeden Fall ein einzigartiger Schnappschuss!

Kapitän der Lüfte

Mit Hilfe eines Flyboards hat sich der Fotograf dieses Bildes, Bo Krook, über die Grachten von Amsterdam begeben und dieses coole Foto während der Gay Pride geschossen. In den darauffolgenden Jahren ist es förmlich ein Standardmotiv von ihm geworden, mit immer wechselndem Kostüm.

Der Gipfel ruft

Der kanadische Bergsteiger Dean Carriere hat das Dach der Welt erklommen: den Gipfel des Mount Everest. Diesen Moment hält er direkt per Selfie fest, das auch die unfassbare Aussicht dieses Ortes sowie allerhand Fahnen von anderen erfolgreichen Wanderern auf dem Mount Everest zeigt.

Neue Blickwinkel

Selfies sind kein rein irdisches Phänomen – das beweist uns der japanische Astronaut Akihiko Hoshide mit diesem Bild, aufgenommen bei Arbeiten an der Internationalen Raumstation ISS, die sich (genauso wie Planet Erde) in seinem Schutzvisier spiegelt. Das kann wohl kaum einer nachmachen.

Das etwas andere Selfie im Sonnenuntergang

Anscheinend entstehen die besten Bilder immer weit oben. Das nächste Selfie wurde von einem Piloten direkt aus seinem Flugzeug gemacht und ist einfach nur fantastisch. Marcos Trotta, wie der Eigentümer dieses Schnappschusses heißt, hat noch einige coole Bilder aus der Luft auf seinem Account geteilt – ziemlich beeindruckend!

Großstadtromantik

Dieses Selbstportrait hat der Künstler aus Hongkong mitten in der Innenstadt aufgenommen – dabei ist es doch so ruhig um ihn. Kein Wunder, denn hier ist weit und breit wohl wirklich niemand. Schaut man sich den Ort des Beitrags an, sieht man sogar, dass er der Einzige ist, der jemals dort oben war. Was sagt ihr zu diesen Fotos? Einfach lebensmüde oder echte Kunst?

Gigantisch groß!

Damit wir nicht noch weiter abheben, bringt euch der nächste Beitrag unter die Meeresoberfläche zu einem faszinierenden Zeitgenossen und einem dementsprechend coolen Selfie. Juan Oliphant, eigentlich ein Unterwasserfotograf, der Haie fotografiert und schützt, macht hier ausnahmsweise ein Bild von sich selbst. Das bedeutet allerdings nicht, dass der Star des Motivs nicht trotzdem der Buckelwal im Hintergrund ist…

Durchgedreht

Der Mann an der Action Cam nennt sich Caleb Farro und teilt wirklich einige eindrucksvolle Selfies auf seinem Account. Ich habe es mir mal erlaubt, euch ein besonders gut getroffenes Bild auszusuchen. Wer kann das nachmachen?

Tierisch lustig

Das letzte Selfie möchte ich an dieser Stelle mal komplett den tierischen Fotografen widmen. Diese Katze fühlt sich wohl ziemlich wohl unter all den Hunden und das Foto ist auf jeden Fall einen Like wert, wie ich finde.

Ein Beitrag geteilt von GoPro (@gopro) am

Hoch hinaus oder abtauchen in die Tiefe?

Krasse Bilder, oder? Welches Selfie findet ihr am beeindruckendsten? Ich kann mich ehrlich gesagt gar nicht entscheiden und freue mich daher umso mehr über eure Meinungen in den Kommentaren!

Könnt ihr auch nie genug von Fotos bekommen?