Die Queen hat Geburtstag und das muss in ihrer Heimat natürlich ordentlich gefeiert werden. Aber ihre Majestät wäre nicht ihre Majestät, wenn sie nicht etwas ganz Besonderes zu diesem royalen Ereignis geplant hätte. Und ich, euer Guru, wäre nicht euer Guru, wenn ich mir nicht ein ganz persönliches Highlight hierfür ausgedacht hätte. Seid gespannt!

In dieser Woche ist es endlich soweit und ihre Majestät, die Queen, feiert ihren 90. Geburtstag. Dabei findet nur ein Drittel der Feierlichkeiten am heutigen Tag, dem 21. April, statt. Da Großbritannien, und insbesondere London, für seine Wetterschwankungen bekannt ist, weitet Elisabeth II ihre Geburtstagsfeierlichkeiten auf den warmen Mai und den sonnigen Juni aus. Ich versuche für euch, Licht ins Dunkel zu bringen, und fasse die verschiedenen Veranstaltungen einmal kurz zusammen.

Der Geburtstag der Queen

21. April | 12. – 15. Mai | 10. – 12. Juni

flags

Elisabeths „großer Tag“

Heute begeht Queen Elizabeth II ihren 90. Geburtstag! Verlässliche Quellen haben mir berichtet, dass royale Geburtstage nach einem etwas anderen Schema ablaufen, als wir es so kennen. Demnach startet die Queen nicht mit einer gemütlichen Runde im Kreise ihrer Lieben in den Tag, sondern beginnt ihn mit der Einweihung eines weiteren Teils des Queen’s Walkway. Wer denkt, dass nun der spaßige Teil für die Monarchin beginnt, hat sich leider geirrt. Gegen Abend entzündet Elisabeth, in Begleitung ihres Ehemannes sowie von William und Kate, ein Leuchtfeuer, welches weitere im Dominoeffekt nach sich zieht. So werden nach und nach weit über 900 stattliche Feuer in ganz Großbritannien und über die Landesgrenzen hinaus entzündet! Nach diesem Spektakel darf sich die Queen dann bei einer privaten, kleinen Geburtstagsfeier etwas entspannen, ehe Barack Obama am 22. April auf einen Lunch vorbeischaut.

Royal Guards in London iStock_000025044540_Large-2

Die Geburtstagsfeierlichkeiten

Knapp 4 Wochen nach dem eigentlichen Geburtstag finden nun die richtigen Feierlichkeiten statt! Die Pflicht steht nun einmal hinten an, das Protokoll wird etwas gelockert, sodass sich Elisabeth nun auch amüsieren darf. Die Feierlichkeiten werden einzig und allein zu ihren Ehren auf den Privatflächen des Windsor Castle abgehalten.

Windsor castle near London, United Kingdom shutterstock_164672474-2

Unglaubliche 1500 Teilnehmer werden verschiedene Stationen aus Elisabeths Leben widerspiegeln und diese, beispielsweise in Form von 100 Dudelsackspielern oder verschiedener Bands, musikalisch untermalen. Wer glaubt, dass dies schon alles war, kennt die Royal Family schlecht! Das Militär und die königliche, berittene Garde werden ebenso eingebunden wie auch 900 Pferde, geladene Gäste und eine begrenzte Anzahl an Bürgern Großbritanniens. Vielleicht gehört ja sogar einer von euch zu den „Auserwählten“!? Gäste dürfen sich über eine spektakuläre Show freuen, die auf einzigartige Weise Elisabeths Liebe zu Pferden, der Army und dem gesamten Commonwealth widerspiegelt. Ich hoffe ja, dass den Corgis auch einige Minuten der Ehre zuteil werden, denn was wäre die Queen ohne sie? Als weiteres Highlight steht an jedem der drei Tage der Besuch eines Mitglieds der königlichen Familie an, ehe ihre Majestät höchstpersönlich am 15. Mai die Feierlichkeiten aufsuchen wird. Zählt ihr nicht zu den Glücklichen, die ein Ticket ergattert haben, könnt ihr zumindest alles live am Bildschirm verfolgen und euch so als Teil des Ganzen fühlen.

The Kings Troop artillery end their performance at the Windsor Royal Tattoo in Windsor shutterstock_30288961 EDITORIAL ONLY Kevin Day-2
Foto: Kevin Day/Shutterstock.com

Trooping the Colour und Patrons Lunch

Der letzte und vielleicht größte Teil der königlichen Geburtstagsfeier steht in diesem Zeitraum an. Während die Queen am Freitag noch einen Gottesdienst in der St. Paul’s Cathedral zu besuchen hat, kann sie sich am Samstag beim Highlight, dem Trooping the Colour, vollends der feiernden Masse hingeben und im Meer von flatternden „Union Jack“-Fahnen baden. Auf der Horse Guardes Parade wird sie zunächst der Militärparade beiwohnen, ehe sie in einer Kutsche an der feiernden Masse entlang zum Buckingham Palace gebracht wird. Und dann, tja, da müsst ihr euch wohl noch ein bisschen in Geduld üben! Denn ich habe ein ganz persönliches Highlight für euch parat.

London Ceremony iStock_000025098684_Large EDITORIAL ONLY oversnap-2
Foto: iStockphoto.com/oversnap

Haltet die Bärenfellmützen und Teetassen fest, denn ich werde am 12. Juni live vor Ort sein, um das Spektakel für euch hautnah aufzunehmen und euch druckfrische Fotos der Parade, der feiernden Meute und natürlich der Royal Family zu liefern! Ganz so, als wärt ihr selbst gerade vor Ort. Gut möglich, dass ich auch ein paar feiernde Briten vor das Mikro bekomme, wenn sie sich gerade eine kleine Auszeit vom Jubeln gönnen. Ihr dürft auf jeden Fall gespannt sein und euch schon jetzt auf eine Überdosis an Glamour und eine große Portion „Royal Family“ freuen. Haltet die Augen auf, denn es ist gut möglich, dass ihr mich Zuhause auf dem heimischen Bildschirm entdeckt! Die BBC überträgt das Event live ab 10 Uhr Ortszeit. Und auch der sogenannte „Patrons Lunch“, welcher am Sonntag stattfindet, wird auf großen Bildschirmen übertragen, die in den Parks rund um den Buckingham Palace aufgestellt werden. Picknickdecke und Proviant eingepackt, denn dieses Spektakel genießen die Briten gerne in guter Gesellschaft und bester Feierlaune.

Royal London iStock_000018245845_Medium EDITORIAL ONLY oversnap-2
Foto: iStockphoto.com/oversnap

Auch, wenn es noch gute zwei Monate bis zu meiner Reise ins royale London sind, haben meine Vorbereitungen jetzt schon begonnen. Schließlich möchte ich euch ja mit erstklassigen Fotos und Berichten versorgen, und da müssen die Planungen bis ins letzte Detail reichen! Habe ich euch eine Reise zu den Feierlichkeiten in London nun schmackhaft gemacht? Worauf wartet ihr dann?! Noch gibt es Hotel- und Flugkapazitäten, und die Briten freuen sich immer über globalen Besuch, mit dem sie ihre Liebe zur Queen teilen können. Ansonsten kann ich euch nur empfehlen, meine Seite nach der royalen Party im Juni gut im Blick zu haben. Ein bisschen Glanz und Glamour schadet schließlich niemandem!