Ihr kennt sie bestimmt: Die Bilder von verrückten Menschen, die sich wagemutig einen steilen Hang hinunter stürzen, um einem rollenden Käselaib hinterher zu jagen, während sie von tausenden Schaulustigen bejubelt werden. Falls ihr euch jetzt fragt, wofür man Kopf und Kragen riskiert, nur um einen Laib Käse einzuholen, solltet ihr unbedingt weiterlesen.

20 Menschen stehen an einem steilen Hang und starren gebannt auf einen Leib Käse. Manchen steht die Aufregung ins Gesicht geschrieben, andere sind schon alte Hasen, nehmen jährlich an dem gleich hier stattfindenden Spektakel teil. Am Fuße des Hangs machen sich neben den über 10.000 Zuschauern die Sanitäter bereit, denn was gleich passiert, ist alles andere als ungefährlich. Dann hört man eine Turmuhr schlagen, es ist 12 Uhr: Der Käse beginnt zu rollen. Erst langsam, dann immer schneller. Die Teilnehmer tun es ihm alsbald gleich, denn an diesem Tag gibt es nur ein Ziel: den Käse fangen und somit als Sieger aus dem Cooper’s Hill Cheese-Rolling and Wake hervorgehen.

Cheese-Rolling – das Käserennen in England

Es klingt schon verrückt, dass jährlich erwachsene Frauen und Männer nur zum Spaß einem rollenden Käse hinterherjagen. Richtig verrückt wird es, wenn man später mit den Sanitätern der St. John Ambulance spricht, denn neben kleineren Blessuren wie blauen Flecken und Prellungen, ziehen sich die Teilnehmer auch mal Knochenbrüche, Zerrungen und Gehirnerschütterungen zu. Kein Wunder, denn einmal losgerannt, können die Teilnehmer kaum noch stoppen und rollen bald, genau wie der Käse, den Cooper’s Hill hinunter. Für die Schaulustigen ist das natürlich so richtig spektakulär und lustig, nicht umsonst finden sich jedes Jahr mehrere tausend Menschen in der Käsestadt Gloucestershire ein, um die wagemutigen Jäger zu bejubeln und sie auf ihrer Jagd anzufeuern.

Cheese-Rolling
Foto: istock.com/ Raylipscombe

Längst nehmen nicht mehr nur Einwohner aus Gloucestershire teil, vielmehr kommen mittlerweile „Verrückte“ aus der ganzen Welt in den Südwesten Englands, um den begehrten Käse zu jagen. Mit Erfolg: 2013 konnte ein Japaner eines der Käserennen für sich entscheiden. Der Preis? In erster Linie Ruhm und Ehre, denn die mickrigen Preisgelder von 5-15£ können wohl kaum der Hauptanreiz für die Teilnahme sein. Wer nun meint, dass dieses Fest den Köpfen von gelangweilten Jugendlichen entsprang, die zu lange auf das Internet verzichten mussten, der irrt, denn das Cheese-Rolling hat eine über 200 Jahre alte Tradition in Gloucestershire. Manche behaupten sogar, dass dieser Wettbewerb schon damals von den alten Römern ausgeübt wurde, belegt ist das allerdings nicht.

Cheese-Rolling
Foto: 1000 Words/ shutterstock.com

Cheese-Rolling 2016 – Seid dabei!

Ich wette, dass der ein oder andere von euch wagemutig genug ist, um selbst einmal dem Spektakel am Cooper’s Hill beizuwohnen. Natürlich könnt ihr auch als Zuschauer nach Gloucestershire reisen, denn mittlerweile wird das jährlich stattfindende Event natürlich ganz groß aufgezogen. Bucht am besten noch schnell euren Flug nach Birmingham oder London, denn der Käse rollt bereits am Montag, den 30.Mai 2016 wieder. Vielleicht findet ihr ja sogar noch ein günstiges Hotel und könnt so direkt nach dem Cheese-Rolling ins Bett rollen. ;-)

Titelbild: 1000 Words/shutterstock.com