Habt ihr sowas schon mal gehört? Ein Paar buchte eine Reise nach Granada in Spanien und landete auf der Karibikinsel Grenada. Erst nach dem Umsteigen in London merkten die Beiden, dass die Weiterreise sie weit über Spanien hinaus Richtung Karibik führte. Da mussten sie dann einige Tage bleiben, bis sie letztendlich wieder zurück in die USA fliegen konnten. Da hätten sie aber nicht den Umweg über Europa machen müssen. Denn von den USA wären sie weitaus schneller gewesen. Einen Lichtblick gab es aber immerhin: Das Paar hatte First-Class-Tickets gebucht. ;)

Die zuständige Fluglinie British Airways entschuldigte sich natürlich, doch ganz glücklich sind die Passagiere nicht geworden. Der Fall wird jetzt vor Gericht behandelt.

Vor nicht allzu langer Zeit konntet ihr in den Medien vom Fall einer Frau aus Sachsen lesen, die ein Flugticket nach Porto in Portugal kaufen wollte. Aufgrund der unterschiedlicher Dialekte in Stuttgart – wo die Dame ihr Ticket erwerben wollte – und Sachsen – wo die Kundin herkommt – kam es zu einer folgenschweren Verwechslung. Am Ende hielt die Frau ein Ticket für die schöne Stadt Bordeaux im schönen Frankreich in den Händen. Auch dieser Fall landete vor Gericht.

alhambra Granada Spain_mini

Hier kommen noch einige weitere lustige Verwechslungen:

 

  1. 1. Anstatt Malé auf den Malediven anzusteuern, landeten Passagiere in Mali (Afrika).
  1. 2. Eine Verwechslung von Auckland in Neuseeland und Oakland in Kalifornien sorgte bei Michael Lewis für einen Umweg von stolzen 16 Stunden Flugzeit über dem Pazifik
  1. 3. Immer wieder führen auch die gleichnamigen Städte in Großbritannien und den USA zu Verwechslungen. Da kann es schon mal passieren, dass Fluggäste anstatt in Birmingham (UK) in Birmingham (Alabama) landen.
  1. 4. Ein Schreibfehler führte dazu, dass ein Passagier nicht im australischen Sydney landete, sondern in der amerikanischen Stadt Sidney.
  1. 5. Ähnlich ärgerlich kann die Verwechslung von Cagliari und Calgary sein. Denn dann landet man auf der schönen italienischen Insel Sardinien und nicht in der kanadischen Metropole.
  1. 6. Auch bei Bahnreisen kann es kniffelig werden: Zum Beispiel, wenn der gebuchte Zug statt nach Hamburg aber nach Homburg fährt oder nicht in Ahaus im Kreis Borken, sondern in Aarhus in den Niederlanden ankommt.

 

Mich wundert eines dabei allerdings immer: In den meisten Fällen liegen die Flugzeiten so weit auseinander, dass man sich mit etwas Aufmerksamkeit und gesundem Menschenverstand eigentlich wundern muss, warum beispielsweise eine Strecke von London nach Spanien nonstop 15 Stunden brauchen sollte. Denn eigentlich ist man in kaum 3 Stunden am Ziel. Da lobe ich mir das Internet, denn da kann man schon vor der Buchung sehen, wohin und wie lange man bei seinem nächsten Flug unterwegs ist. Außerdem gibt es hier viel bessere Schnäppchen zu ergattern. Und wenn ihr mal nicht genau wisst, ob ihr auch alles richtig gemacht habt, könnt ihr mich jederzeit im Reisebüro 2.0 um Rat fragen.