Taucht ein in die mediterrane Lebenswelt des fünf Sterne Luxushotels Bellagio. Im Zentrum von Las Vegas erwarten euch ein traumhafter See, die weltberühmten Fountains of Bellagio, Kunstausstellungen und ein wildes Nachtleben…

Kennt ihr den Film „Oceans Eleven“? Dann kennt ihr auch das Bellagio Resort & Casino in Las Vegas. Das 5 Sterne Luxushotel bringt Anmut und Romantik in das hektische Treiben auf dem Las Vegas Strip. Das Bellagio liegt in einer mediterranen Landschaft an einer künstlichen Nachbildung des Comer Sees. Ein Kleinod italienischer Lebensfreude inmitten der Wüste Nevadas.

Hier zocken die besten und reichsten Pokerspieler der Welt in „Bobby’s Room“ um Millionenbeträge. Hier seht ihr die Bellagio Fountains mit 1.200 Wasserdüsen und über 4.000 Lampen. Hier macht ihr die Nacht zum Tag in den angesagtesten Nachtclubs von Las Vegas. Und hier nehme ich euch mit auf eine Tour durch eines der beeindruckendsten Hotels der Welt. Auf geht’s!

Atemberaubend schön: Das Bellagio Resort & Casino

Allgemeines | ZimmerRestaurants

Unterhaltung | An- und Abreise | Fazit

Belaggio

Das 5 Sterne Hotel The Bellagio

Das Luxushotel Bellagio liegt mitten im Zentrum einer weltberühmten Vergnüngsmeile, dem Las Vegas Strip. Von weitem erblickt ihr den künstlichen 3,2 Hekta großen See, der sich vor dem Hotel erstreckt und dem Comer See nachempfunden ist. Man kann die innere Freude kaum zurückhalten, wenn man inmitten der glitzernden Wüstenmetropole Las Vegas diese paradiesische Oase entdeckt. Da stellt sich bei mir schon fast ein Gefühl von Naturverbundenheit ein. Die italienische Landschaft mit mediterranen Pflanzen, der weitläufige See und der hell erstrahlende Hotelkomplex lassen die Kinnlade Richtung Boden kippen und verzaubern eure Sinne.

Mit 3.933 Zimmern auf 36 Etagen und im angrenzenden, 2004 eröffneten Spa Tower, zählt das Bellagio zu den größten Hotels der Welt. Überdimensionierten Maße allein können einen Las Vegas Kenner nicht beeindrucken. Aber wie wäre es mit Komfort allererster Güteklasse, einer luxuriösen Einrichtung, ummantelt von einer anmutigen Fassade, vor der sich alle 30 Minuten ein fantastisches Schauspiel präsentiert?

Die Bellagio Fountains

Alle 30 bzw. ab 19:00 Uhr alle 15 Minuten könnt ihr vor dem Bellagio eine der schönsten Sehenswürdigkeiten von Las Vegas bestaunen: die Bellagio Fountains. Diese Installation aus 1.200 Wasserdüsen und über 4.000 Lampen wird euch die Sprache verschlagen. Das Wasser schießt bis zu 140 Meter in die Luft und tanzt abwechselnd zu klassischer oder moderner Musik. Versucht, ein Zimmer mit Fountain View zu ergattern, um diesem mächtigen Schauspiel auch von den eigenen vier Wänden aus beizuwohnen. Die Bellagio Fountains werden komplett computergesteuert. Und wenn ihr mit den Urlaubsschnäppchen auf meinem Blog rund 250.000$ gespart habt, könnt ihr die Wasserfontänen über eine Armatur im Hyde Club bedienen. Die 60 Liter Flasche Champagner und der VIP Table sind inklusive. Wer kann da schon widerstehen?

BellagioExterior2
Foto: Bellagio

Das Nachtleben im Bellagio

Ihr wollt die komplette „Hangover„-Experience und die Nacht zum Tag machen? Dann seid ihr im Bellagio genau richtig. Im Hyde genießt ihr Cocktails bei einem Blick über die Bellagio Fountains auf der Terrasse oder rockt zu bebenden Beats im Club. The Bank hat von Freitag bis Sonntag geöffnet. Die exquisite Einrichtung vermittelt High End Clubbing Flair auf mehreren Ebenen. Für einen gediegenen Abend sucht ihr eine der zahlreichen Bars auf. Ich empfehle euch die stilvolle Lily Bar & Lounge, wo man euch saisonale Cocktails bei entspannter Lounge-Musik serviert. Eine schönes Gegenprogramm zu dem energiegeladenen Treiben in den Nachtclubs.

 

Von Baccarat und einarmigen Banditen

Im Casino des Bellagio findet ihr auf 10.800 m² alles, was das Zockerherz begehrt. An über 100 Tischen und 2.500 Automaten fröhnt ihr eurer Lust an Blackjack, Poker, Baccarat, Crabs, Roulette und Poker in allen Varianten. Wenn ihr mindestens 20.000$ in der Portokasse habt, messt ihr euch in „Bobby’s Room“ mit den besten Pokerspielern der Welt. Hier wird um Millionenbeträge gespielt. Und wenn sich mal ein Wal – so nennt man reiche Poker-Anfänger – verirrt, sitzen innerhalb von Minuten die Haie – die Poker-Profis – am Tisch. Seinen Namen verdankt „Bobby’s Room“ dem Pokerspieler Bobby Baldwin, der 1978 als jüngster Gewinner der World Series of Poker (WSOP) in die Geschichte einging.

Ihr habt keine Lust zu spielen? Schaut trotzdem vorbei, denn das Casino ist auch optisch eine Augenweide. Hier pulsiert das Leben stärker als die adrenalingeschwängerten Adern der Glücksritter und Pechvögel. Ein Schmelztiegel aus Glanz und Glamour, gescheiterten Existenzen und glorreicher Zukunftsverheißungen verleiht dem Casino seine berauschende Faszination. Um einen Besuch werdet ihr ohnehin nicht umher kommen. Schließlich ist das Casino wie in allen Las Vegas Hotels der Dreh- und Angelpunkt des gesellschaftlichen Treibens. Erst von hier aus erreicht ihr die weiteren Hotelbereiche.

Bellagio_RaceAndSportsBook
Foto: Bellagio

Das Flaggschiff der Hotellerie

Das Bellagio darf sich zurecht als Gigant der Hotels in Las Vegas bezeichnen. Nicht nur die schiere Größe, sondern vor allem die Qualität der Unterkunft ist wie geschaffen für einen perfekten Las Vegas Trip. Casinobetreiber Steve Wynn zeichnet für das Konzept verantwortlich und baute das Hotel mit seiner Firma „Mirage Resorts“. Der Eröffnung 1998 folgte eine Neugestaltung des Casinos 2006 sowie eine Renovierung aller Zimmer 2011. Das Bellagio gehört zur Hotelgruppe MGM Resorts International und beschäftigt rund 8.000 Mitarbeiter.

Die Zimmer im Bellagio

Die Zimmer des Bellagio sind so luxuriös und geräumig, dass ihr beim Betreten des marmorierten Badezimmers denken könntet, ihr wärt im Schlafzimmer gelandet. Sie bestechen durch Sauberkeit und vereinen zeitlose Eleganz mit modernem Komfort.

Die Fakten auf einen Blick:

  • Adresse: 3600 S Las Vegas Blvd, Las Vegas, NV 89109, USA
  • 5 Sterne Hotel zentral gelegen in der Mitte des Las Vegas Strip
  • Adults Only (ab 21 Jahren)
  • Im Oktober 1998 eröffnet
  • 3.933 Zimmer, 10.800 m² Casino
  • gehört zur Hotelkette MGM Resorts International
  • Ab 55 $ / Nacht pro Person im Doppelzimmer

Die regulären Zimmer sind rund 50 m² groß. Details wie die Matratzenauflage aus Kaschmir oder die automatischen Vorhänge veredeln die luxuriöse Ausstattung. Eine Nacht im Doppelzimmer mit Kingsize Bett bekommt ihr im Bellagio ab 55$. Die Zimmer sind wahlweise mit einem Kingsize- (1,80 m breit) oder zwei Queensizebetten ausgestattet (je 1,60 m breit). Zum Standard gehören ein Badezimmer mit Badewanne und separater Dusche, eine leise Klimaanlage, Minibar, Telefon, Safe, eine Sitzecke und ein Schreibtisch. Zu einem Luxushotel gehören natürlich der obligatorische Flachbildfernseher, flauschige Bademäntel und ein 24-Stunden-Zimmerservice.

Bellagio_KingRoom_Indigo
Foto: Bellagio

Restaurants im Bellagio

Das Hotel entspricht dem fünf Sterne Standard. Logisch, dass auch einige Restaurants mit einem oder mehreren Michelin-Sternen ausgezeichnet wurden. Im Bellagio verköstigt ihr allerfeinste internationale Küche von renommierten Starköchen. Ein Wort zur Warnung vorweg: billig wird es nicht. Wer sparen möchte, muss abseits des Luxushotels nach Alternativen suchen. Wenn ihr vom Strip aus die kleineren Nebengassen aufsucht, werdet ihr schnell fündig.

DSC08288

Wenn ihr nicht auf den Taler schaut, und galante Abendkleidung mitgebracht habt, so steht einem hochklassigen kulinarischen Genuss in stilvollem Ambiente nichts im Wege. Der Klassiker ist sicherlich das „The Buffet“. Es gibt in Las Vegas allerdings bessere Alternativen. Buffet-Afficinados empfehle ich das Wicked Spoon im Cosmopolitan oder das Buffet im Wynn Hotel.

Im Restaurant Picasso genießt ihr französische und spanische Gerichte mit Blick auf die Bellagio Fountains. Original Ölgemälde und Keramiken von Picasso zieren die Wände. Freunde der asiatischen Kochkunst werden im Yellowtail (japanisch) oder Jasmine (Hongkong) fündig. Weitere Highlights sind das Michael Mina (Fisch und Meeresfrüchte) sowie das Prime Steakhouse. Der mehrfach ausgezeichnete Konditor Jean-Philippe Maury serviert euch die weltbesten Torten vor dem weltgrößten Schokoladenbrunnen in seiner Jean-Philippe Pâtisserie.

Entertainment & Kultur im Bellagio

Kultur? In Las Vegas? Ja, ihr habt richtig gelesen. Wenn ihr schon im Bellagio einkehrt, dann müsst ihr unbedingt die Galerie „The Bellagio’s Gallery of Fine Art“ anschauen. In der führenden Kunstgalerie in Vegas werden regelmäßig die Werke weltberühmter Künstler von Monet über Picasso bis zu Andy Warhol ausgestellt. Die Bellagio Fountains als kostenloses Highlight könnt ihr rund um die Uhr genießen, selbst wenn es im Casino nicht ganz nach euren Erwartungen lief. Falls ihr mehr wollt, dann besucht die Cirque du Soleil Show „O“. Hier wird dem Element Wasser auf spektakuläre Art und Weise gehuldigt. Die Bühne ist eine Fusion aus Plattformen und Wasserbecken, die die weltbesten Artisten für waghalsige Sprünge und artistische Einlagen nutzen. Das Bühnenbild ist unglaublich. Ein Orchester spielt live, und auf jedem Quadratzentimeter wird ein Feuerwerk an tänzerischen Meisterleistungen abgebrannt. Die Show ist seit 1998 im Programm und eine der ältesten und erfolgreichsten Shows in Las Vegas. Ein absoluter Pflichttermin!

In der 20.000 Zuschauer umfassenden T-Mobile Arena finden regelmäßig sportliche Großevents aus dem Bereich Boxen, Basketball oder auch Bullenreiten statt. Außerdem geben sich hier Superstars wie Ricky Martin oder Cher die Klinke in die Hand.

Bellagio_O_Finale02
Foto: Bellagio

Anfahrt, An- und Abreise

Das Bellagio liegt 4,8 km entfernt vom Flughafen McCarran Int’l Airport (LAS) direkt in der Mitte des Las Vegas Strip. Einchecken könnt ihr ab einem Mindestalter von 21 Jahren und von 15:00 bis 00:00 Uhr. Check-out bis spätestens 11:00 Uhr. Eine Stunde dürft ihr kostenlos parken, für bis zu vier Stunden zahlt ihr 12$, pro Tag 15$, mit Parkservice 25$. Die tägliche Resort Fee beträgt 45$ pro Zimmer und enthält die Nutzung des Fitnesscenters und Internetzugang. Haustiere sind erlaubt, gegen eine Gebühr von 125$ pro Tag.

Mein Fazit zum Bellagio

Das Bellagio ist die beste Wahl für euch, wenn ihr etwas tiefer in Tasche greifen könnt, um dafür in einem absolut hochklassigen Luxushotel zu wohnen. Hier stimmt einfach alles: von der weitläufigen Poolanlage im klassisch italienischen Stil mit Säulen, Skulpturen und mediterranen Pflanzen, über die vielfältige Gastronomie mit hochdekorierten Starköchen, bis zum kulturellen Rahmenprogramm findet hier jeder sein Glück. Schon der Blick von außen auf die anmutige Anlage mit dem gigantischen See und der spektakulären Wassershow raubt euch den Atem. Das Bellagio ist eine Energie spendende Ruhequelle inmitten des wilden Treibens und zugleich ein Paradies für Nachtschwärmer und Partylöwen. Wenn ihr Luxus mögt, werdet ihr das Bellagio lieben.

Begleitet mich in Vegas

Vegasguru

 

Erfahrt mehr über Las Vegas