Nun ist es sicher: Donald Trump wird Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika. Hillary Clinton sagte ihre Wahlparty ab und die ganze Welt schaut schockiert auf die USA. Einige Amerikaner scheinen nur einen Ausweg aus ihrer Situation zu sehen: Auswandern in das benachbarte Land Kanada!

Die ganze Welt schaut auf die USA, denn gestern wählten die Amerikaner ihre Wahlmänner für die endgültige Präsidentschaftswahl im Januar. In der Nacht hieß es: Warten auf die magische Zahl 270, denn sobald 270 Wahlmänner für einen Präsidenten ausgezählt wurden, ist der Sieg so gut wie sicher. Seit heute morgen ist nun offiziell bekannt: Donald Trump erreicht die Mehrheit der Stimmen der 538 gewählten Wahlmänner und ist somit neuer Präsident der USA.

Wollen viele Amerikaner nun auswandern?

Anscheinend jagte dieses Ergebnis einigen Amerikanern einen so großen Schrecken ein, dass sie tatsächlich mit dem Gedanken spielen, ihr geliebtes Heimatland zu verlassen. Es wurde fleißig nach einer Alternative gegoogelt: „Moving to Canada“ scheint beliebter denn je. Gegen 23 Uhr Ostküstenzeit, also 5 Uhr morgens unserer Zeit, war die Seite der Kanadischen Ausländerbehörde komplett überlastet. Sogar heute Mittag war sie zeitweise immer noch nicht erreichbar.

Auf der Seite können sich Ausländer normalerweise über die Visa-Voraussetzungen informieren und eine Aufenthaltsgenehmigung beantragen, um in Kanada studieren und arbeiten zu dürfen oder eben zu immigrieren. Das bedeutet auch für euch, dass ihr momentan eventuell kein Work and Travel Visa beantragen könnt! Aber keine Sorge, die Seite wird sicherlich schnell wieder online sein.

Einige Stars kündigten bereits im Vorfeld über Twitter, Instagram und Co. an, dass sie nicht mehr in den USA wohnen wollen, wenn Trump Präsident wird. Nun scheinen sich tatsächlich Stars wie Miley Cyrus, Cher, Breaking Bad Hauptdarsteller Bryan Cranston, Bestseller-Autor Stephen King oder US-Schauspielerin Lena Dunham nach einer neuen Wahlheimat umzuschauen.

Nun scheinen sich tatsächlich Stars […] nach einer neuen Wahlheimat umzuschauen.

Den Berühmtheiten wollen es anscheinend viele US-Bürger gleichtun. Der Hashtag #MovingToCanada oder #MovingToAustralia trendet momentan auf Twitter und Instagram! Im Folgenden findet ihr ein paar Beispiele zu den Reaktionen diverser Stars.

 

Chers neuer Beruf: Astronaut auf dem Jupiter!

Lily Allen vermutet wohl einen großen Ansturm auf Kanada?

Miley Cyrus schrieb schon vor einigen Wochen: „I am moving if this is my president!“ – Ob sie wirklich auswandern wird?

US-Schauspielerin Lena Dunham zeigt offen ihre Sympathie zu Clinton und erwähnte außerdem, dass sie wundervolle Orte in Vancouver kenne!

 

Wie denkt ihr über die verschiedensten Reaktionen auf das Wahlergebnis in den USA? Solltet euch nun interessieren, was die Entscheidung der Amerikaner nun für Reisende bedeutet, dann werft einen Blick in folgenden Artikel: „Trump neuer Präsident der USA – Was sich für Reisende jetzt ändert„.